black_friday

Black Friday & Cyber Monday 2016: Die wichtigsten Tipps für den Erfolg

17. Oktober 2016

Black Friday (engl. für Schwarzer Freitag) wird in den Vereinigten Staaten der Freitag nach Thanksgiving genannt. Da Thanksgiving immer auf den vierten Donnerstag im November fällt, gilt der darauffolgende Black Friday als Start in ein traditionelles Familienwochenende und als Beginn der Weihnachtseinkaufsaison. Für den US-Einzelhandel ist es der Tag des Jahres mit dem höchsten Umsatz in den Geschäften. Spätestens dann ist die Weihnachtssaison für die Händler eröffnet.

An diesem sogenannten „schwarzen Freitag“ locken Händler mit phänomenalen Rabattaktionen, Angeboten und Deals. Die Rabatte erstrecken sich über alle Produktkategorien, von Technik und Elektronik über Bekleidung bis hin zu Parfum und Literatur. Während in den USA überwiegend die stationären Shops und Läden am Black Friday teilnehmen, findet man in Deutschland die besten Black Friday Angebote bei Online-Händlern. Die besonderen Verkaufsaktionen zum Black Friday wurden in Deutschland erstmals 2006 von Apple eingeführt.

Hier finden Sie Tipps und Tricks für Ihren „Black Friday“