Grundsätze der Datenverarbeitung
bei Newsletterbezug von der Vario Software-Entwicklungs AG

Sie sind über einen Link auf diese Seite gekommen, weil Sie sich über unseren Umgang mit personenbezogenen Daten beim Newsletterbezug informieren wollen. Um unsere Informationspflichten nach den Art. 12 ff. der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu erfüllen, stellen wir Ihnen nachfolgend gerne unsere Informationen zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten dar:

Verantwortliche Stelle

Die verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzrecht ist die

Vario Software-Entwicklungs AG
Matthias-Erzberger-Straße 32-34
56564 Neuwied

Sie finden weitere Informationen zu unserem Unternehmen, Angaben zu den vertretungsberechtigten Personen und Kontaktmöglichkeiten im Impressum unserer Internetseite: https://www.vario-software.de/impressum/

Art der Daten und Zweck der Datenverarbeitung

Wenn wir Daten von Ihnen bei der Newsletteranmeldung erhalten haben, dann werden wir diese grundsätzlich nur für die Zwecke verarbeiten, für die wir sie erhalten oder erhoben haben. Wenn Sie unseren Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. D.h. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden (Double Opt-in-Verfahren). Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mail-Adressen anmelden kann.

Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts sowie der IP-Adresse.

Weitere Daten werden nicht bzw. nur auf freiwilliger Basis erhoben. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen.

Die versendeten Newsletter sind nicht zwingend für alle Empfänger die gleichen. Wir behalten uns das Recht vor, unterschiedliche Newsletter zu verschiedenen Zeitpunkten zu versenden. So kann es z.B. vorkommen, dass neuere Abonnenten einen anderen oder einen gesonderten Newsletter bzw. eine E-Mail erhalten.

Analyse des Nutzungsverhaltens

Die Newsletter der Vario Software-Entwicklungs AG enthalten sogenannte Zählpixel. Ein Zählpixel ist eine Miniaturgrafik, die in solche E-Mails eingebettet wird, welche im HTML-Format versendet werden, um eine Logdatei-Aufzeichnung und eine Logdatei-Analyse zu ermöglichen. Durch das sogenannte Tracking kann eine statistische Auswertung des Erfolges oder Misserfolges von Online-Marketing-Kampagnen durchgeführt werden. Anhand des eingebetteten Zählpixels können wir erkennen, ob und wann eine E-Mail von einer betroffenen Person geöffnet wurde und welche in der E-Mail befindlichen Links von der betroffenen Person aufgerufen wurden.

Links im Newsletter können zusätzlich eine Tracking-URL enthalten, die den gleichen Zweck erfüllen.

Solche über die in den Newslettern enthaltenen Zählpixel und Trackinglinks erhobenen personenbezogenen Daten werden von uns gespeichert und ausgewertet, um den Newsletter-Versand zu optimieren und den Inhalt zukünftiger Newsletter noch besser den Interessen der betroffenen Person anzupassen.

Das Tracking von Öffnungs- und Klickraten ermöglicht uns zu erkennen, wenn ein Empfänger unseren Newsletter für einen längeren Zeitraum (z.B. drei Monate) nicht verwendet hat. In diesem Fall behalten wir uns das Recht vor, die Empfänger von der Abonnentenliste zu entfernen und seine Daten zu löschen.

Wir sehen uns Tracking-Daten in der Regel nur in Form von aggregierten Berichten an. Wir betrachten also nicht das Verhalten einzelner User, auch wenn es technisch möglich wäre, sondern ermitteln, wieviel Prozent der Abonnenten die E-Mail geöffnet und auf welche Links geklickt haben.

Ein Betrachten der Daten im Hinblick auf eine bestimmte Person erfolgt meist nur, wenn es einen konkreten Anlass gibt, z.B. ein Problem aufgekommen ist oder eine Supportanfrage gestellt wurde. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist die Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Jede/r Betroffene hat das Recht dieser Verwendung seiner personenbezogenen Daten zu widersprechen, indem er den Newsletter abbestellt. Am Ende jedes Newsletters befindet sich ein Link zum Abmelden.

Rechtliche Grundlagen der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der in das Newsletter-Anmeldeformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Wenn wir Daten auf Basis einer Interessenabwägung verarbeiten, haben Sie als Betroffene/r das Recht, unter Berücksichtigung der Vorgaben von Art. 21 DSGVO der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widersprechen.

Weitergabe der Daten an Dritte

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet grundsätzlich nur statt, wenn dies für die Durchführung des Vertrages mit Ihnen erforderlich ist, die Weitergabe auf Basis einer Interessenabwägung i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zulässig ist, wir rechtlich zu der Weitergabe verpflichtet sind oder Sie insoweit eine Einwilligung erteilt haben.

Ort der Verarbeitung

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns ausschließlich in Rechenzentren der Bundesrepublik Deutschland verarbeitet.

Betroffenenrechte

Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten. Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir dann ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die belegen, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben.

Sie haben das Recht, die Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters jederzeit mit Wirkung für die Zukunft uns gegenüber zu widerrufen, etwa über den „Austragen“-Link im Newsletter. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung, Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht. Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter gespeichert. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden (z.B. E-Mail-Adressen für den Mitgliederbereich oder die Vertragserfüllung) bleiben hiervon unberührt.

Ferner haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Ein Recht auf Datenübertragbarkeit besteht ebenfalls im Rahmen der datenschutzrechtlichen Vorgaben.

Löschung Ihrer personenbezogenen Daten

Wie bereits oben erwähnt, können Sie sich jederzeit vom Bezug unseres Newsletters abmelden.

Erfolgt ein Widerruf zum Bezug des Newsletters, so wird der Abonnent aus der Bezugsliste entfernt und alle seine personenbezogenen Daten werden auf den Systemen von Vario gelöscht. Zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung gegen Rechtsansprüche (Art. 17 Abs.3 lit. e DSGVO) verschiebt Vario die Anmeldung zum Bezug des Newsletters sowie die Abmeldemail in einem „gesperrten“ Ordner.

Auf diesen Ordner hat nur der DSB in Verbindung mit einem Administrator Zugang, falls die Daten zur Verteidigung gegen Rechtsansprüche (Vario gegen Abonnenten) notwendig sind.

Unser Datenschutzbeauftragter

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten in unserem Unternehmen benannt. Sie erreichen diese unter folgenden Kontaktmöglichkeiten:

Vario Software-Entwicklungs AG
– Datenschutzbeauftragter –
Matthias-Erzberger-Straße 32-34
56564 Neuwied
E-Mail: dsb@vario.ag

Beschwerderecht

Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.

Im Hinblick auf die sonstigen Informationspflichten nach der DSGVO verweisen wir auf unsere allgemeinen Datenschutzhinweise.

Stand: 16.04.2019