VARIO 8 - Neues aus der Entwicklung

Neues aus der VARIO 8 Entwicklung | Januar 2020

Nach der VARIO 8.0 ist nun die VARIO 8.1 mit vielen Neuerungen und Verbesserungen offiziell als Release-Version verfügbar. Das Update wird in den nächsten Tagen ausgerollt.

Ein Highlight vorweg. Die neue Funktion, alle geöffneten Fenster freischwebend zwischen mehreren Bildschirmen verschieben zu können, macht VARIO noch benutzerfreundlicher und schneller. Die Perfomance wurde weiter verbessert, das Laden der Verwaltungsmasken und die Parameterverwaltung durch die freischwebenden Fenster beschleunigt. Einzustellen ist dies in den Parametern -> Benutzer XY -> Hauptmakse -> Fensterdartsellung.

Erfahren Sie in den folgenden Abschnitten mehr über weitere, wichtige Neuerungen, die wir für Sie kompakt zusammengefasst haben.

Veränderungen bei Amazon


Auch die Schnittstelle zu Amazon wurde aufgrund von geänderten Vorgaben angepasst. In unserer Online-Hilfe zu Amazon finden Sie eine genaue Anleitung, wie Sie die Neuerungen umsetzen bzw. einrichten können.

Amazon API löst AMTU ab

Da Amazon das AMTU nach und nach abschaltet, werden nun alle Daten über die API abgerufen. Nachdem Sie die erforderlichen Einstellungen getätigt haben, erhalten Sie ab dann alle Daten über die VARIO Replikation statt über das AMTU – bisher lief nur Amazon FBA direkt über die API.

Amazon Rechnungsupload

Es gibt nun die Möglichkeit, Rechnungen und Gutschriften automatisiert an Amazon zu übertragen. Ihre Kunden erhalten dadurch die Möglichkeit, die Belege innerhalb der Bestellübersicht bei Amazon herunterzuladen.

Ein nach Aktivierung der Option angelegter Workflow sorgt dafür, dass ein PDF des Belegs erstellt wird und die Replikation für den Replikationsserver vorgemerkt wird. Der Replikationsserver überträgt das PDF dann im nächsten Replikationslauf an Amazon. Es können auch für frühere Belege der PDF-Upload angestoßen werden.

Amazon Custom Service

Bestellungen mit Artikeln, die über Amazon Custom gelistet wurden, können mit VARIO 8.1 nun importiert werden. Die gewählten Optionen des Käufers werden als Text-Informationen an den Langtext der Belegposition angehängt.



eBay-Auktionen und Sichtbarkeit


Mit VARIO 8.1 ist es jetzt möglich über die eBay-Anbindung neben Sofort-Kauf-Angeboten auch Auktionen zu erstellen. Nach Aktivierung in der "eBay-Filiale" kann zum eBay-Artikel ein Startpreis für die Auktion hinterlegt werden.

In den Webshopdaten zu eBay-Artikeln wurde der Bereich "Sichtbarkeit" angepasst. Dort werden nun lediglich die Optionen angezeigt, die eBay für die jeweilige eBay-Site anbietet. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Sichtbarkeits-Optionen zu entfernen.

Zu beiden Neuerungen finden Sie eine Anleitung in unser Online-Hilfe zu eBay.



Shopware


Viele unserer Kunden nutzen einen Shopware-Onlineshop. Auch in Bezug auf die Anbindung zu Shopware haben wir deshalb einige Optimierungen vorgenommen. In unserer Online-Hilfe zu Shopware 5 finden Sie eine genaue Anleitung, wie Sie die Neuerungen umsetzen bzw. einrichten können.

Optimierter Variantenupload

Über die neue Option "Optimierter Variantenupload" für Shopware kann der Upload von Varianten beschleunigt werden.
Mit der Optimierung wird beim Artikelupload nur die Hauptvariante übertragen sowie die Varianten separat und nicht mehr vollständig ersetzt. Dies minimiert die zu übertragenden Daten und umgeht ein bekanntes Shopware-Problem des nicht erfolgten Löschens alter Preise bei voller Ersetzung.
Wenn Sie für Ihre Varianten keine separaten Bilder in Shopware anzeigen, so können Sie zusätzlich den Upload der Varianten-Bilder deaktivieren, um die Replikation weiter zu beschleunigen.

Bitte klären Sie vor Aktivierung der Option mit Ihrem Webshop-Betreuer ab, ob die im folgenden vorgestellte Verfahrensweise mit Ihrem Shop und seinen Plugins kompatibel ist.

DHL Wunschpaket-Plugin

Bei der Übernahme von Bestellungen aus Shopware können nun Angaben des Shopware-Plugins "DHL Wunschpaket" der DHL Paket GmbH übernommen und an DHL automatisch übergeben werden. Die Angaben können im Beleg eingesehen werden.



Anbindung an den Repricer von Patagona


Mit der neuen Funktion Repricing (Preisoptimierung) können Sie den externen Repricer von Patagona über VARIO ansteuern und somit automatisch Informationen zu Ihren Artikelpreisen aus der VARIO an Patagona hochladen und die durch Patagona angepassten Preise in die VARIO importieren. Durch die Preisänderung in den Webshopdaten zu Ihrem Artikel wird der Preis dann automatisiert an den entsprechenden Webshop übertragen.

Eine Anleitung zur Einrichtung des Pricemonitors finden Sie in unserer VARIO Online-Hilfe. Die Funktion Repricing steht Ihnen in VARIO zur Verfügung, wenn eine Webshopfiliale in Ihrer Lizenz enthalten ist.

Mehr zum Pricemontor von Patagona



Umsatz-Auswertungen


Auswertungen in der VARIO Warenwirtschaft

Für VARIO 8.1 wurde eine neue Auswertung implementiert, mit welcher es möglich ist, alle Umsätze beziehungsweise Aufträge pro Verkaufskanal zu visualisieren. Es stehen Ihnen verschiedene Diagrammarten zur Verfügung, mit welchen Sie nach Ihren Bedürfnissen die entsprechenden Zahlen darstellen und analysieren können - Menüpunkt 8.8.2.

Die Gesamtumsatzstatistik wurde um den Reiter "Zahlen" detailliert erweitert. Hier haben Sie die Möglichkeit sich neben dem Umsatz den Rohertrag und die Handelspanne im Vergleich zu den Werten der letzten Jahre anzeigen zu lassen.



Neuerungen im Online-Banking


Mit VARIO 8.1 ist es ab sofort möglich, benutzerabhängige Rechte pro Bankkonto zu gewähren. So kann verhindert werden, dass einzelne Benutzer Bankkonten oder Salden sehen bzw. für ein Konto Überweisungen oder Lastschriften auslösen, für welches sie keine Berechtigung haben.

In den Onlinebanking-Umsätzen kann nun außerdem ein bereits angelegtes FiBu-Konto zugewiesen werden. Dieses wird bei Übergabe der Haupt-Zahlungsbuchungen bzw. der Ersatzbuchung bei nicht vollständiger Zuordnung vorrangig vor allen anderen Ermittlungen verwendet.

Kurzer Rückblick

Am 14.09.2019 endete die Umsetzungspflicht für die PSD2-Zahlungsdienstrichtlinie. Um das VARIO Online-Banking weiterhin nutzen zu können, muss die Bankenschnittstelle DDBAC erneut auf den entsprechenden Arbeitsplätzen, auf denen das Online-Banking genutzt, wird installiert werden. Sie finden die Datei unter diesem Link. Weitere Informationen zu den Änderungen erfahren Sie hier.



Projektmanagement in VARIO 8.1


Das Modul Projektverwaltung wurde komplett überarbeitet und der Aufbau übersichtlicher gestaltet. Sie können nun beteiligte Personen sowohl aus Ihrer eigenen als auch aus der Projektadresse zuweisen. Es lassen sich erfasste Artikel zu Kostenstellen zuordnen und auswerten und die Ihnen entstehenden Kosten eines laufenden Projektes festhalten.

Die VARIO Ticketverwaltung und die VARIO Deals sind mit den Projekten verknüpft, sodass Sie sich prozentuale Projektstände über angelegte Tickets ansehen können oder aus einem Deal direkt ein Projekt erzeugen können. Sämtliche E-Mails und Dateien können Sie einfach per „Drag and Drop“ Ihren Projekten hinzufügen, jede Arbeit an dem Projekt wird dokumentiert und in einer Historie angezeigt. Sie finden außerdem unter einem separaten Menüpunkt eine komplett neue Übersicht über all Ihre Projekte mit zahlreichen Filtermöglichkeiten.

Mehr zum Projektmanagement



Seriennummern und Chargen


Chargenimport im Einkauf

VARIO 8.1 bietet nun die Möglichkeit für Eingangslieferscheine und Eingangslieferschein-Rechnung Chargen aus einer Excel-Liste zu importieren. Die Chargen werden dann automatisch auf die Positionen verteilt.

EK von Chargen und Seriennummern im Verkauf

In der Belegverwaltung gibt es jetzt für Verkaufsbelege eine zusätzliche Spalte EK im Positions-Seriennummern/Chargen-Reiter. In dieser Spalte werden die Chargen-/Seriennummern-EKs angezeigt.

Kopieren in Zwischenablage

Zusätzlich gibt es dort jetzt die Möglichkeit die Seriennummer/Charge in die Zwischenablage zu kopieren. Diese Funktion steht auf der Einkaufs- sowie auf der Verkaufsseite zur Verfügung.

Auswertung MHD

Mit der neuen Auswertung kann ab sofort geprüft werden, welche Chargen noch in dem selektierten Zeitraum haltbar sind und sich die entsprechenden Artikel in einer Liste ansehen.



ZUGFeRD 2.0


ZUGFeRD 2.0 ist ein europäischer Standard des elektronischen Rechnungsexportes. Es ist nun möglich alle VARIO Belege ZUGFeRD-konform beim PDF-Export auszugeben. Beim Speichern eines Belegs als PDF wird dann automatisch eine ZUGFeRD-konforme XML-Datei angehangen. Weitere Informationen finden Sie in unserem Blogbeitrag.

Eine Anleitung zur Verwendung von ZUGFeRD 2.0 finden Sie in unserem Online-Handbuch.



Vereinfachte Bedienung, höhere Flexibilität, mehr Individualisierungsmöglichkeiten


Im Rahmen von Umstrukturierungen in VARIO 8.1 wurden diverse Menüpunkte an eine andere Stelle verschoben – Die Menüpunkte wurden sinnvoller zusammengefasst und inhaltlich in den passenden Bereich verschoben.

Die Parameterverwaltung von VARIO wurde komplett überarbeitet. Die Maske stellt sich nun übersichtlicher dar und auch die Performance konnte verbessert werden. Die Parameter werden ab sofort in der Suche berücksichtigt und Feldrahmen lassen sich für eine bessere Lesbarkeit in den Masken individualisieren.

Die Anmeldung für VARIO ist jetzt mit den Windows-Zugangsdaten möglich. Damit kann sich mit dem entsprechenden VARIO Benutzerkürzel und dem Windows-Passwort des hinterlegten Benutzers angemeldet werden. Die VARIO Versionsnummer kann nun auch – wie der Datenbankpfad – in die Zwischenablage kopiert werden.

E-Mails oder Dokumente können mit der neuen VARIO Version per Drag and Drop der Adresse hinzugefügt werden – ohne sich auf dem Reiter Ticketsystem/Aktivitäten zu befinden. Außerdem können jetzt Bilder in den Formaten PNG, JPG und BMP per Drag & Drop in der Artikelverwaltung hinzugefügt werden. Es ist auch möglich mehrere Bilder gleichzeitig einzufügen.

Es ist nun möglich bei der Auswahl mehrerer Artikel in der Artikelsuche aus einem Verkaufsbeleg heraus die Mengen für die ausgewählten Positionen einzugeben und die Artikel direkt mit der entsprechenden Menge in den Beleg zu laden.

Über den Webshopimport ist es zudem möglich ein oder mehrere Paketnummern in Lieferscheine zu importieren. Nach erfolgreichem Belegimport werden dann Pakete mit den jeweiligen Paketnummern angelegt.

Abschließend gibt es eine neue Funktion für den Etikettendruck im Wareneingang. Hierüber können jetzt auch Artikeletiketten direkt nach der Warenannahme gedruckt werden.



Bleiben Sie auf dem neusten Stand!


Um regelmäßig über alle Neuerungen informiert zu sein, lesen Sie bitte die News, welche sich bei einem Programmstart (nach einem Update) automatisch öffnen. Alternativ lassen sich diese auch zu jeder Zeit über das Fragezeichen-Symbol in der Menüleiste öffnen oder Sie nutzen das Tastaturkürzel Strg+F2. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich an Ihren VARIO Ansprechpartner.

Zudem empfehlen wir Ihnen unseren monatlich erscheinenden Newsletter.

Zum Newsletter anmelden
Über den Autor
Larissa Pontow
Das VARIO Redaktionsteam besteht aus Experten mit langjähriger Erfahrung in den Bereichen ERP und Handel sowie einem fundierten Wissen in den Bereichen Marketing und E-Commerce. Mit der nötigen Expertise stellen unsere Autoren Ihnen relevante und aktuelle Beiträge rund um die Themen ERP, Warenwirtschaft, Marketing und Handel zusammen.
Newsletter
Social Media