Einzelhandel mit Kasse

Einzelhandel

Warenwirtschaft für Einzelhandelsunternehmen im B2C

Warenwirtschaft und Warenwirtschaftssystem für den Einzelhandel


VARIO ist das Warenwirtschaftssystem für den Einzelhandel. Das Warenwirtschaftssystem (WWS) ermöglicht es Einzelhändlern, sich auf den Verkauf Ihrer Ware und die Beratung Ihrer Kunden zu konzentrieren. Die VARIO Warenwirtschaft für den Einzelhandel unterstützt Ihre Prozesse beginnend von der Beschaffung und Disposition, über die Warenwirtschaft (WaWi) und Lagerhaltung bis hin zum Vertrieb in Filialen mit Kasse und/oder dem E-Commerce.

Durch zunehmende Konkurrenz im Einzelhandel, höhere Kundenansprüche und die Notwendigkeit sich zu digitalisieren muss eine Software für den Einzelhandel zukunftssicher und flexibel sein. Dies bietet Ihnen die VARIO Warenwirtschaft mit Kassensystem.

Das VARIO Kassensystem für den Einzelhandel


Im Einzelhandel ist eine leistungsstarke Kassensoftware von großer Bedeutung. Gerade wenn Sie mehrere Kassen in unterschiedlichen Filialen im Einsatz haben und zusätzlich zu Ihrem stationären Einzelhandel einen Onlinehandel betreiben, kommt ein Warenwirtschaftssystem ins Spiel.

VARIO Kassensystem für den Einzelhandel

Kassensoftware und POS-System von VARIO

Durch die Anbindung der Kassen an die VARIO Warenwirtschaft halten Sie alle Daten zentral in einem System. Bestände werden abgeglichen, Stamm- und Bewegungsdaten (Adressen, Artikel, Belege) ausgetauscht und Umsätze synchronisiert. Dadurch vermeiden Sie einen hohen Verwaltungsaufwand.

Dank Anbindung an Kartenterminals, Kundenkarten und vielen weiteren Funktionen ist das VARIO Kassensystem die ideale Lösung für den Einsatz in Ihrem Ladengeschäft – selbstverständlich konform nach GoBD und KassenSichV.

Vertriebskanäle – Der Weg zum Omnichannel


Der Handel wird immer digitaler. Der Anteil des E-Commerce im Einzelhandel wächst von Jahr zu Jahr. Als stationärer Einzelhandel ist es somit wichtig mit der Zeit zu gehen oder zumindest die Möglichkeit zu haben, in den E-Commerce einzusteigen.

Durch die Anbindung an alle gängigen Onlineshop-Systeme und Marktplätze ermöglichen wir Ihnen einen erfolgreichen Multi-Channel-Vertrieb. Dank der VARIO Kasse wird aus Multichannel Omnichannel.


Schnittstellen zu Marktplätzen und Shopsystemen


VARIO E-Commerce Schnittstellen

VARIO bietet eine Vielzahl integrierter Schnittstellen zu Marktplätzen und Onlineshop-Systemen, so dass Sie auf Drittanbieter bzw. Middlewares verzichten können. Ihre Daten werden direkt zwischen Warenwirtschaft und Verkaufskanal synchronisiert. Von VARIO aus managen Sie all Ihre Einkäufe und Verkäufe, wickeln Aufträge vollständig von der Bestellung bis zum Versand ab und haben einen Überblick über alle Geschäftsabläufe. VARIO ist die Zentrale Ihres E-Business.

Marktplätze

Marktplätze wie Amazon und eBay bieten den Vorteil schnell in den E-Commerce zu starten und eine gigantische Reichweite sowie eine Vielzahl an potenzielle Kunden zu erreichen. Hierfür verlangen Markplätze in der Regel eine Teilnahmegebühr sowie Verkaufsprovisionen.

Onlineshops

Onlineshops sind Ihr virtuelles Schaufenster und digitales Ladengeschäft. Sie können es frei gestalten und den von Ihnen gewohnten Service bieten. Ihre Kunden profitieren von individuellen Services wie Click & Collect. Unsere VARIO Agentur berät Sie gerne.

Warenwirtschaftssystem im Einzelhandel


Ein Warenwirtschaftssystem unterstützt Sie bei allen Prozessen, im Besonderen bei den Warenströmen in einem Unternehmen. Mit dem VARIO Warenwirtschaftssystem verbinden Sie die einzelnen Abteilungen Ihres Unternehmens miteinander.

Mit VARIO bilden Sie durchgängige softwaregestützte Prozesse in der Lagerverwaltung ab. Beginnend im Wareneingang mit der Warenannahme und Einlagerung, der chaotischen Lagerhaltung und laufwegoptimierten Kommissionierung sowie der Versandabwicklung mit DHL, UPS, dpd uvm. sorgen Sie mit VARIO für einen optimierten Tagesablauf.

Regelmäßig, mindestens einmal pro Artikel pro Jahr steht Sie an: die Inventur. Die Inventur kann einmal komplett erfolgen (Stichtagsinventur) oder aber auch nach beliebigen Kriterien selektiert über das Jahr verteilt werden (permanente Inventur). Das Warenwirtschaftssystem von VARIO unterstützt Sie bei allen Arten der Inventur.

Mehr zur Warenwirtschaft erfahren

Weitere Funktionen und Features für den Einzelhandel


Durch einen zunehmenden Wettbewerb und damit oft sinkenden Margen ist es wichtige neue Verdienstmöglichkeiten zu finden. Das Warenwirtschaftssystem von VARIO bietet Ihnen als Einzelhändler die Möglichkeiten Mehrwerte beispielsweise in Form von Servicedienstleistungen oder Produktionsleistungen (Veredelungen) anzubieten.

Produktion

Individualisieren Sie Produkte für Ihre Kunden oder fertigen Sie individuelle Ware von null an. In der Regel erfordert es eine über mehrere Ebenen ineinandergreifende Produktionssoftware. Die Produktionsabwicklung mit VARIO sorgt für eine hohe Transparenz im Fertigungsprozess.

Servicemanagement und Werkstatt

Bieten Sie Ihren Kunden durch Service einen Mehrwert an – beispielsweise mit einem Aufbau- und Reparaturservice. Die VARIO Warenwirtschaft unterstützt Sie in der Abwicklung.

Vermietung

Der Trend geht zur Sharing Economy. Mit der Vermietsoftware des VARIO Warenwirtschaftssystems haben Sie eine Lösung für sich und Ihre Kunden.

Auswertungen

Sie kennen Ihr Unternehmen wie kein anderer. Aber seien Sie ehrlich − können Sie Ihre Daten zielorientiert auswerten, analysieren und für fundierte Entscheidungen darstellen? Die Auswertungen von VARIO stellt Ihre Unternehmenszahlen klar verständlich dar.

CRM-System

Gute Beziehungen zu Kunden und die Pflege dieser Beziehungen wird in einem umkämpften Markt immer wichtiger. Wissen Sie heute, ob Ihr Kunde online und im Ladengeschäft einkauft? Bespielen Sie Ihre Kunden mit Newslettern und Offline-Mailings.

Finanzbuchhaltung (FiBu)

Offenen Posten, Verbindlichkeiten, Zahlungen, Mahnwesen, Kontoauszüge, integriertes Online-Banking: Mit dem VARIO ERP verwalten und kontrollieren Sie Ihren Geldfluss.

Was sagen Einzelhändler zu unserem Warenwirtschaftssystem?


In unseren Unternehmensleitwerten heißt es: „Unsere Kunden, ihre Unternehmen und Mitarbeiter sind unser Antrieb. An ihnen haben wir unsere Mission, mehr Zeit und Fortschritt in jedes Unternehmen zu bringen, ausgerichtet. Mit allen Ressourcen und aller Kraft arbeiten wir gemeinsam mit unseren Kunden daran das gesamte Potential ihrer Unternehmungen auszuschöpfen. Wägen wir die Interessen eines Kunden gegen die von VARIO ab, hat der Kunde immer Vorrang.“

Lassen Sie sich von den Erfahrungen unserer Kunden selbst überzeugen.

Erfahrungsbericht eines Fair Trade Unternehmens

CONTIGO

CONTIGO betreibt mehrere stationäre Ladengeschäfte sowie einen eigenen Onlineshop. Seit über 14 Jahren arbeitet das Unternehmen mit der VARIO Warenwirtschaft.
Erfahrungsbericht aus der Teebranche

Holzapfel & Cie. KG

Die VARIO Software AG liefert alles aus einer Hand – ein klarer Vorteil für Holzapfel.
Erfahrungsbericht aus dem Einzelhandel

Chiemseer Dirndl & Tracht

Zu den Vertriebskanälen des Unternehmens zählen der Versandkatalog, der E-Commerce und das Ladengeschäft.
Erfahrungsbericht zur Produktion und Warenwirtschaft

Motorrad Burchard

Motorrad Burchard ist nicht nur Einzelhändler, sondern fertigt seine Ware auch selbst an. Das Unternehmen verkauft seine Produkte neben dem stationären Geschäft auch online.
VARIO Warenwirtschaft

Die VARIO Warenwirtschaft für den Einzelhandel

Mit dem Warenwirtschaftssystem inkl. Kassensoftware aus dem Hause VARIO bilden Sie alle Prozesse eines Einzelhandelsunternehmens in einer zentralen Software ab. Die Warenwirtschaft unterstützt Sie in den Bereichen Ein- und Verkauf, Lagerhaltung, CRM, FiBu uvm.
Kostenlose Vorführung des VARIO ERP-Systems vereinbaren

Kostenlose Vorführung der VARIO Warenwirtschaft für den Einzelhandel

Sie haben Interesse an einer umfangreichen Warenwirtschaft für den Einzelhandel? Dann lassen Sie sich die VARIO WaWi in einer kostenlosen Vorführung online, bei Ihnen vor Ort oder in unserem Headquarter in Neuwied zeigen und erfahren Sie, welche Vorteile VARIO für Ihren Einzelhandel bereithält.
Versionen und Preise

Versionen & Preise der VARIO Einzelhandelssoftware

Mit bis zu 5.000 Belegen haben Sie mit der kostenlosen VARIO Version ausreichend Zeit, um die Software auf Herz und Nieren zu prüfen – ganz unverbindlich. Der Wechsel von VARIO for Free auf eine erweiterte VARIO Version ist später ohne Neuinstallation jederzeit durch ein Programm- bzw. Lizenzupdate möglich. Testen Sie jetzt!

FAQ zum Thema Einzelhandel


Was versteht man unter Einzelhandel?


Der Einzelhandel ist ein Vertriebsweg, in dem unterschiedliche Handelsunternehmen Waren von verschiedenen Herstellern zu einem Sortiment zusammenstellen und dieses anschließend an nicht-gewerbliche Kunden (Endverbraucher/Letztverwender) verkaufen.

Diese Form des Handels wird auch als B2C („Business to Consumer“) bezeichnet und bezieht sich auf den funktionellen Einzelhandel. Im institutionellen Sinn bezeichnet der Begriff hingegen Unternehmen, die Einzelhandelsfunktionen wahrnehmen, Waren bei anderen Unternehmen beschaffen und diese daraufhin an Letztverwender zum Kauf anbieten. Die Herstellung der Waren obliegt jedoch nicht den Unternehmen selbst.


In welche Branchen wird der Einzelhandel unterteilt? (Erscheinungsformen)


In der Regel wird der Einzelhandel in einzelne Branchen unterteilt. Zu den wohl bekanntesten Branchen im Einzelhandel gehören unter anderem die Lebensmittel- und Bekleidungsbranche. Der Einzelhandel kann allerdings auch in die Art des Sortiments, welches ein Unternehmen führt, unterteilt werden. In diesem Fall wird zwischen Vollsortimenter, Spezialgeschäften, Discount-Unternehmen, Concept Stores und Warenhäusern bzw. Kaufhäusern unterschieden.

Während der Vollsortimenter das ganze Sortiment einer Branche führt, bieten Spezialgeschäfte nur spezielle Produkte einer Branche an. Concept Stores hingegen weisen ein sehr selektives Sortiment verschiedener Branchen auf. Warenhäuser und Kaufhäuser führen eine Vielzahl an Produkten aus vielen unterschiedlichen Branchen.


Welche Betriebsformen werden im Einzelhandel unterschieden?


Obwohl der E-Commerce immer wieder vom Einzelhandel abgegrenzt wird, gehört dieser genauso zur Einzelhandelsbranche wie der stationäre Handel.

Grundsätzlich wird der Einzelhandel in folgende Betriebsformen unterteilt:

  • Fachgeschäft/Spezialgeschäft
  • Fachmarkt
  • Warenhaus
  • Kaufhaus
  • Discounter
  • Supermarkt
  • Gemischtwarenladen
  • Einkaufszentrum
  • Verbrauchermarkt

Welche Vertriebsformen gibt es im Einzelhandel?


Anders als bei Betriebsformen, wird bei Vertriebsformen der Verkaufsweg unterschiedlich klassifiziert – also auf welchem Weg die Ware vertrieben wird.

Vertriebsformen werden wie folgt klassifiziert:

  • Stationärer Handel (Ladenhandel)
  • Ambulanter Handel
  • Versandhandel
  • Automatenhandel
  • Multi-Channel-Handel
Während der stationäre Handel (Ladenhandel) immer an einem festen Standort zu finden ist und zu den Öffnungszeiten betreten werden kann, ist der ambulante Handel an keinen festen Standort gebunden. Einzelhändler/innen des ambulanten Handels verkaufen ihre Ware an verschiedenen Orten (Bsp.: Wochenmärkte, Eismann etc.).

Der Versandhandel hat kein Ladengeschäft, welches von Kunden betreten werden kann. Die Produkte werden über Internet, Telefon oder Post bei Einzelhändler/innen bestellt und per Überweisung, PayPal, Kreditkarte oder andere Zahlungsarten bezahlt.

Werden Waren über einen Automaten verkauft, wird vom Automatenhandel gesprochen (Zigarettenautomat, Snackautomat, Kaffee-Automat u.v.m.).

Der Multi-Channel-Handel gewinnt in Zeiten der Digitalisierung immer mehr an Bedeutung. Der Multi-Channel-Handel ist Teil einer Multi-Channel-Strategie und bezeichnet die Bereitstellung von Waren über unterschiedliche Absatzkanäle. Das bedeutet, dass ein Händler/eine Händlerin mit einem stationären Ladengeschäft die Ware zugleich über den einen Online-Shop zum Verkauf anbietet und zusätzlich eventuell Marktplätze wie eBay oder Amazon als weitere Verkaufsplattform nutzt.

Der Multi-Channel-Handel ermöglicht nicht nur eine immense Erweiterung der Zielgruppe, sondern bietet darüber hinaus enorme Absatzmöglichkeiten und eine damit verbundene Umsatzsteigerung.

Mit einem Warenwirtschaftssystem gelingt es die Herausforderungen des stetig wachsenden und veränderten Marktes zu meistern. Eine Warenwirtschaft lohnt sich bei allen Betriebs- und Vertriebsformen. Auch im Multi-Channel-Handel profitieren Händler/innen von dem Einsatz einer Warenwirtschaftssoftware.


Stirbt der klassische Einzelhandel aus?


Zunächst sollte erstmal geklärt werden, was wir unter dem klassischen Einzelhandel verstehen. In der Regel zielt die Bezeichnung des „klassischen Einzelhandels“ immer auf den stationären Handel ab.

In Zeiten der Digitalisierung und des E-Commerce fürchten einige das Ende des stationären Handels. Nicht selten wird von der Kannibalisierung des stationären Handels durch den Online-Handel gesprochen. Die E-Commerce-Branche boomt und das auch zu Lasten des stationären Handels – diese Tatsache kann nicht abgestritten werden. Dennoch sind bereits heute Synergien zwischen On- und Offline-Handel festzustellen und können weiter ausgebaut werden.

Der gesamte Offline-Handel kann sich die Vorteile des E-Commerce zu Nutze machen, indem der „neue“ Vertriebsweg in das bestehende Geschäftsmodell integriert wird. Dies kann zum Beispiel durch die Anbindung eines Online-Shops erfolgen. Eine gute Warenwirtschaft unterstützt bei diesem Vorhaben.

Einzelhändler/innen des stationären Handels verfügen in der Regel über das erforderliche Wissen bestimmte Prozesse innerhalb der Wertschöpfungskette. Dieses Wissen ist auch im Online-Handel von sehr großem Wert. Zusätzlich zum stationären Handel können die Produkte über einen eigenen Online-Shop und/oder über Online-Marktplätze wie beispielsweise Amazon oder eBay verkauft werden (Multi-Channel-Vertrieb).

Auch in entgegengesetzter Richtung können Online-Händler von der Eröffnung eines lokalen Ladengeschäfts profitieren. Über weitere Absatzkanäle können Neukunden gewonnen und weitere Umsätze generiert werden.

Der ROPO-Effekt (Research Online Purchase Offline) beschreibt das Kaufverhalten von Konsumenten, die sich online über ein Produkt informieren, bevor sie dann offline kaufen.

„Showrooming“ bezeichnet das Gegenteil des ROPO-Effekts. Hier informieren sich Kunden ausführlich über ein Produkt vor Ort in im stationären Handel, tätigen den Kauf allerdings online.

Click&Collect Modelle bieten den Endverbrauchern die Möglichkeit, Produkte online zu reservieren/zu bestellen und daraufhin im Ladengeschäft zu kaufen.

Wer die Synergien zwischen On- und Offline-Handel nutzt, hilft das Aussterben seines stationären Ladengeschäfts zu verhindern.


Welche Verbände und Organisationen gibt es im Bereich Einzelhandel?


Verbände und Organisationen sind für den Einzelhandel eine Unterstützung sowohl in der Wirtschaftspolitik, der Steuerpolitik als auch der Gesetzgebung und anderen Bereichen.

Verbände und Organisationen im Überblick:

  • HDE (Handelsverband Deutschland)
  • Handelsverbände der einzelnen Bundesländer, Bsp.: Handelsverband Rheinland-Pfalz
  • Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh)
  • CDH – Centralvereinigung Deutscher Wirtschaftsverbände für Handelsvermittlung und Vertrieb e. V.
  • Bundesverband Direktvertrieb Deutschland e. V.
  • Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik

Weltgrößte Einzelhandelsunternehmen


Zu den zehn größten Einzelhandelsunternehmen nach ihrem Umsatz bemessen gehören:

  • Walmart (USA)
  • Costco (USA)
  • Kroger (USA)
  • Amazon (USA)
  • Schwarz-Gruppe (Deutschland)
  • The Home Depot (USA)
  • Walgreens Boots Alliance (USA)
  • Aldi (Deutschland)
  • CVS Health (USA)
  • Tesco (Vereinigtes Königreich)