BIGBOXX Erfahrungsbericht über die VARIO Software

BIGBOXX GmbH & Co. KG

Mit der VARIO Warenwirtschaft wird ein Meilenstein der Digitalisierung in der Unternehmensgruppe gelegt.

Über professionelle Projektabwicklung, Nervenstärke & überzeugende Vertriebler.


Über das Unternehmen


Besser einrichten mit BIGBOXX. Seit 2003 werden Firmen, Betriebe, Vereine, Behörden, Pflegeheime und Krankenhäuser erfolgreich von BIGBOXX eingerichtet.

Von der Anfrage, über die Planung, bis hin zur Auslieferung bietet das Unternehmen geprüfte und nachhaltige Einrichtungslösungen. Die Kernprodukte sind Spinde und Stahlschränke. Das Portfolio runden Cross-Selling Produkte wie Werkzeugschränke, Drehstühle, Stapelstühle, Büroschränke, Steckregale und viele weitere Betriebseinrichtungen ab. Das Material wird dabei wird bewusst regional aus Deutschland bezogen.

Das Unternehmen möchte Ressourcen schonen. Dies wird konsequent mit dem grünen Logistikkonzept fortgesetzt. Dieses Konzept kommt ohne Kunststoffverpackungen aus. Der Umweltschutz hört auch nach dem Kauf nicht auf. Ersatzteilservice, Nachkaufgarantie und das Spenden von Retouren gelten für BIXBOXX als selbstverständlich.



Das Interview


Wir haben Michael Burk, Prokurist und Verkaufsleiter der BIGBOXX GmbH & Co.KG, gebeten, etwas über das Unternehmen zu erzählen und uns zu berichten, welche Erfahrungen sie mit der VARIO Software gemacht haben.


Wie war die Situation in Ihrem Unternehmen, bevor Sie mit VARIO gestartet sind? Was hat Sie dazu bewegt, ein neues Warenwirtschaftssystem einzusetzen?


Wir gehören zur C+P Gruppe, einem traditionsreichen (est. 1925) Hersteller von Stahlmöbeln mit drei Werken in Hessen, Thüringen und Schlesien. Unsere Mutterfirma ist der Marktführer von Stahlschränken in Europa. Die Firma ist sehr stark fertigungsorientiert und hat eine eigenen Fuhrpark und Logistik. Wir haben die Warenwirtschaft der Mutterfirma genutzt und schnell gemerkt, dass diese zu langsam für das schnelle Webshop-Geschäft ist: die Verkaufswelt ist mit dem Einkauf und der Buchhaltung nicht synchronisiert und prozesssicher verbunden. Vieles wird durch E-Mails und Listen gesteuert, was sich im Tagesgeschäft als fehleranfällig und arbeitsintensiv äußert. Unser Shopware-Webshop und das veraltete Warenwirtschaftssystem „funktionierten“ nicht synchron, sodass Personenstammdaten, Bestellungen und Artikelaktualisierungen etc. immer händisch, parallel in beiden Systemen abgebildet werden mussten. Viele Daten mussten ein zweites Mal erfasst werden, obwohl alle Daten bereits im Webshop vorhanden waren. Uns war schnell klar, hier ist der Flaschenhals, der Wachstum verhindert und Unzufriedenheit bei den Kollegen schafft. Dieser musste beseitigt werden.


Was waren Ihre Anforderungen an das neue Warenwirtschaftssystem? Welche Herausforderungen bringt Ihre Branche mit sich?

Unsere Möbelbranche, besser die Branche Betriebseinrichtung, ist leider noch wenig digitalisiert. Hinzu kommt, dass wir Produkte im Dropshipment mit vier bis sechs Wochen Lieferzeit und wenig über Lager und Paketdienste abwickeln. Wichtig war unserer Buchhaltung eine saubere Anbindung und Erfüllung aller steuerlichen Besonderheiten. Unserem Controlling war die Bestandsbewertung und die Auswertung Auftragseingang, Deckungsbeitrag und Umsatz wichtig, ebenso wie eine Manipulationssicherheit. Unserem Einkauf war es wichtig, durchgängig weniger Arbeit bei Rechnungsbewertungen und Änderungen zu haben. Uns im Vertrieb war die Transparenz im Belegwesen und die einfache, durchgängige und vernetzte Lösung von Webshop und Warenwirtschaft wichtig. Von dieser Transparenz profitierten die Kunden. In den Belegen aus der Warenwirtschaft finden sich exakt Design, Bilder und Texte aus dem Webshop wieder. Verunsicherungen durch Abweichungen im Belegwesen gehören der Vergangenheit an. Und unserem Geschäftsführer, Herrn Kirschenfauth, war es wichtig, die Grundlage für Wachstum mit dem System zu legen und einen Meilenstein der Digitalisierung in der Unternehmensgruppe zu setzen.


Wie kamen Sie auf VARIO? Warum haben Sie sich für VARIO entschieden?

Wie bei allem erkundige ich mich im Internet und frage unsere bestehenden Partner, z.B. Shopware. Schnell kam die Empfehlung zu VARIO. Entschieden habe ich mich für VARIO aufgrund der angenehmen und verbindlichen Art von Herrn Günther – ein Top-Vertriebler, der sogar unsere Buchhaltung überzeugen konnte.


Wie haben Sie die Migrationsphase der neuen Warenwirtschaft mit dem VARIO Team erlebt?

Spannend. Spannend deshalb, weil wir in der Cyber Week und durch neue SEA Strategie eine 100-prozentige Steigerung in diesen Monaten hatten und dann das System wechseln mussten, da wir 2022 den Umsatz dort abbilden wollen, um eine klare Trennung in der Nutzung der Warenwirtschaftssysteme zu haben. Ein Riesenlob an Herrn Zeeb und Herrn Günther – eine derart professionelle Projektabwicklung und Nervenstärke habe ich in 30 Jahren Vertrieb noch nie erlebt.


Seit wann setzen Sie VARIO ein? Was hat sich seitdem verbessert?

Wir setzen VARIO seit 11/2021 ein. Seitdem hat sich alles verbessert: Angebotswesen, Artikelanlage, Einkaufsprozesse, Transparenz mit der Buchhaltung – wir können nun die Prozesse so gestalten, dass wir im KVP die Fehler komplett eliminieren. Die Arbeit war es Wert.


Was schätzen Sie am meisten an VARIO?

Die Mitarbeiter – ebenso wie bei BIGBOXX – nur mit guten Mitarbeitern kann man gute Ergebnisse erzielen.

Sie möchten mehr über BIGBOXX erfahren?

Wer seine Ablage- und Aufbewahrungsmöglichkeiten in Werkstätten, Büros und Co. optimieren möchte, braucht unter anderem passende Spinde, Stahlregale und Stahlschränke. BIGBOXX bietet eine große Auswahl an unterschiedlichen Spinden - egal, ob für das Büro, die Werkstatt oder einen anderen Einsatzort.

Sie haben Fragen über die Zusammenarbeit mit VARIO?

Michael Burk, Prokurist und Verkaufsleiter des Unternehmens, schildert Ihnen gerne persönlich seine Erfahrungen mit der VARIO Software. Schreiben Sie ihm eine E-Mail!
BIGBOXX Logo
Stammdaten

Branche

  • E-Commerce

Unternehmensgröße

  • 1-5 Mitarbeiter

Hauptsitz

  • Deutschland

Webadresse

bigboxx.de