Online Shopping

Warum E-Commerce? Die Vorteile des Onlinehandels

„Der Online-Handel ist der Feind des stationären Handels“, „Steigende Retourenquoten und Portokosten“, „Leere Städte durch den E-Commerce“ – immer wieder werden Stimmen laut, die sich gegen den Online-Handel aussprechen. Fortschritt bedeutet Veränderung und auf Veränderungen muss man sich einlassen, um davon zu profitieren. Es gibt viele Argumente, die für den Online-Handel sprechen.


E-Commerce – kurz erklärt


Der E-Commerce, auch bekannt als elektronischer Handel oder Online-Handel, bezeichnet sämtliche Formen des Internethandels. Online-Marktplätze und Online-Shops auf Basis speziell ausgerichteter Shop-Softwares dienen im E-Commerce als Verkaufsplattform. Dort haben Konsumenten die Möglichkeit, das angebotene Sortiment zu durchsuchen, Produkte zu bestellen und über integrierte Bezahlsysteme die Ware zu bezahlen.


Gründe, warum jeder von der E-Commerce-Branche profitieren kann


Die E-Commerce-Branche boomt und hat sich in den letzten Jahren zu einem der wichtigsten Verkaufskanäle entwickelt. Allein im Jahr 2018 wurde im E-Commerce ein Brutto-Umsatz von 65,10 Mrd. Euro mit Waren generiert. Das Jahr 2019 kann bislang ebenfalls ein Umsatzwachstum verzeichnen. Aber nicht allein die Zahlen sprechen für den E-Commerce – auch andere Faktoren lassen die E-Commerce-Branche erstrahlen.

Darum lohnt sich der Online-Handel für Unternehmen


  1. Reichweitenerhöhung
    Mit Online-Plattformen wie Amazon und eBay oder auch mit eigenen Online-Shops, erreichen Sie eine viel größere Zielgruppe als durch den stationären Handel. Auch internationale Kunden können durch digitale Marktplätze auf Ihr Unternehmen aufmerksam gemacht werden, womit wir schon bei dem zweiten Punkt angekommen sind.
  2. Markenbekanntheit
    Eine größere Zielgruppe führt gleichzeitig zu einer größeren Bekanntheit Ihrer Produkte.
  3. Zielgruppenspezifischer Marktplatz und personalisierte Werbung
    Informationen und Kundendaten, die über die Marktplätze und Shopsysteme generiert werden können, lassen sich genau auswerten, sodass Sie Ihre Zielgruppe genau bestimmen können. Anhand dieser Informationen können Sie besser auf die Bedürfnisse und Erwartungen Ihrer Kunden eingehen. Mit den gewonnenen Kundendaten haben Sie zudem die Möglichkeit, personalisierte Werbung zu schalten.
  4. Kosteneinsparungen / Rationalisierungsprozesse
    Verkürzte Lieferketten, der Wegfall von Mietkosten für das Ladengeschäft und Einsparungen bei Personalkosten führen zu erheblichen Kosteneinsparungen.
  5. Verbesserter Kundensupport
    Mit ausführlichen Produktinformationen und Anleitungen zur Produktverwendung können Unternehmer/innen potentielle Kunden von sich überzeugen. Auf Anfragen von Kaufinteressenten kann schnell reagiert werden und die Betreuung der Kunden ist sowohl vor als auch nach dem Kauf möglich.
  6. Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit
    Die Wettbewerbsfähigkeit kann durch den E-Commerce enorm gesteigert werden. Auf Veränderungen des Marktes kann unverzüglich reagiert werden. Darüber hinaus wirken sich größere Distributionskanäle und günstigere Beschaffungsquellen positiv auf den Unternehmenserfolg aus.


Darum profitieren auch Verbraucher von der E-Commerce-Branche


  1. Preise können transparent verglichen werden.
    Suchen Sie als Verbraucher nach einem Produkt im Internet, haben Sie die Möglichkeit die Preise für ein und dasselbe Produkt auf unterschiedlichen Seiten zu vergleichen.
  2. Permanente Erreichbarkeit der Online-Shops
    Die E-Commerce-Branche ermöglicht das Einkaufen von Produkten von jedem Ort und zu jeder Uhrzeit.
  3. Die Ware wird nach Hause geliefert.
    Der Versand von Produkten dauert oft nur wenige Tage und erfolgt zunehmend kostenlos.
  4. Weltweiter Versand
    Online-Shops mit europaweitem oder sogar weltweitem Versand ermöglichen Bestellungen von Produkten aus dem Ausland.
  5. Ausführliche Produktinformationen
    Auf Online-Plattformen und speziellen Online-Shops sind zu jedem Produkt ausführliche Produktinformationen zu finden. Über Inhaltsstoffe, Produktgröße und weitere Informationen kann sich der Kaufinteressent auf der entsprechenden Produktseite informieren. Sollten für den Kaufinteressenten wichtige Informationen fehlen, kann sich dieser unmittelbar mit dem Online-Shop über bestimmte Kommunikationskanäle in Verbindung setzen und die gewünschte Information erfragen.
  6. Eine Vielzahl an Zahlungsmöglichkeiten
    Im stationären Handel haben Sie oft nur die Möglichkeit, bar oder mit einer EC- bzw. Kreditkarte zu zahlen. Im Online-Handel kommen zusätzliche Zahlungsarten zum Einsatz. Zu den gängigsten gehören: Kauf auf Rechnung, PayPal, Lastschrift und auch Ratenzahlung wird von einigen Online-Shops angeboten.

Synergien zwischen On- und Offline-Handel


Immer wieder ist zu lesen, dass der Online-Handel den stationären Handel kannibalisiert. Die Tatsache, dass die E-Commerce-Branche boomt und das auch zu Lasten des stationären Handels, ist nicht abzustreiten. Dennoch kann der Offline-Handel die Vorteile des E-Commerce effektiv nutzen und in das bestehende Geschäftsmodell integrieren. Die Bedürfnisse der Konsumenten verändern sich kontinuierlich und die Händler/innen müssen sich an die veränderten Kundenbedürfnisse in Zeiten der Digitalisierung anpassen. Nutzen Sie also die Synergie zwischen On- und Offline-Handel und eröffnen Sie beispielsweise einen eigenen Online-Shop. Durch Ihre langjährige Erfahrung im stationären Handel verfügen Sie bereits über das erforderliche Wissen bezüglich bestimmter Prozesse innerhalb der Wertschöpfungskette. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, die Produkte zusätzlich auf Online-Marktplätzen wie Amazon oder eBay zu verkaufen. Aufgrund Ihrer Tätigkeit verfügen Sie über eine Expertise, von der Ihre Kunden nur profitieren können.

Der Multi-Channel-Vertrieb wirkt sich ebenfalls positiv in entgegengesetzte Richtung aus. Online-Händler/innen, die bislang nur im Online-Vertrieb tätig waren, weiten ihren Handel zunehmend auf lokale Ladengeschäfte aus. Das Resultat sind weitere Kanäle, in denen Neukunden gewonnen werden können und Umsätze generiert werden.

Nicht zu verachten ist der sogenannte ROPO-Effekt (Research Online Purchase Offline). Dieser Effekt beschreibt das Kaufverhalten der Konsumenten, welche sich online ausführlich über ein Produkt informieren, den Kauf allerdings in einem stationären Ladengeschäft abschließen. In Zukunft wird der E-Commerce noch enger mit dem stationären Handel zusammenwachsen. Click & Collect Modelle, bei denen sich der Kunde gewünschte Produkte im Online-Handel aussucht, reserviert und anschließend im Ladengeschäft kauft, gibt es bereits heute. Auch die Social Media Kanäle sollten stets von Händler/innen berücksichtigt werden – diese können ebenfalls zum Erfolg des stationären Handels beitragen.


Fazit


Fortschritt bedeutet Veränderung – seit es die Menschheit gibt, entwickelt sie sich weiter. Das Konsumverhalten der Verbraucher verändert sich und so auch der Markt, auf dem konsumiert wird. Die E-Commerce-Branche geht nicht mit dem Aussterben des stationären Handels einher. Vielmehr sollte der Synergie-Effekt zwischen stationärem Handel und dem E-Commerce genutzt werden.


Mit dem VARIO ERP-System die Herausforderungen des E-Commerce meistern!


Mit dem Wachstum der E-Commerce-Branche steigen auch die Herausforderungen an den Online-Handel. Ein professionelles ERP-System, welches Sie dabei unterstützt, all die Hürden unbeschadet zu überstehen, ist daher unabdingbar. Mit dem VARIO ERP-System haben Sie bereits die richtige Basis für den Erfolg im E-Commerce geschaffen. Die nahtlose Integration von Onlineshop-Systemen, die Anbindung von Marktplätze wie Amazon oder eBay sowie ausgefeilte Repricing-Tools im VARIO ERP-System, lassen Sie von dem Wachstum des E-Commerce profitieren. Verzichten Sie mit VARIO auf Middleware von Drittanbietern und sorgen Sie so für einen optimalen Umgang mit sensiblen Daten.

Mehr über VARIO ERP

Bloginfo

25. November 2019

Jennifer Meier

Newsletter

Jetzt zum kostenlosen Newsletter anmelden!