VARIO Software AG: Neuer Blogbeitrag - Neues aus der Entwicklung - September und Oktober 2021

Neues aus der Entwicklung: VARIO 8.4

Seit Mitte August arbeiten wir an der Version VARIO 8.4, welche wir von nun an in einzelnen "Tranchen" an Sie ausliefern werden.

Erfahren Sie in diesem Beitrag alle wichtigen Neuerungen zur VARIO 8.4. Am Ende des Beitrags teilen wir Ihnen noch wichtige Änderungen mit, die für Sie ggf. mit einer Datenprüfung verbunden sind.

Zukünftig werden wir diesen zusammenfassenden Blogbeitrag nicht mehr monatlich, sondern zu jedem Minor-Release (8.4, 8.5, usw.) veröffentlichen.



OTTO Marktplatz


OTTO hat am 18.10.2021 ein Aufruflimit für die Schnittstelle eingeführt. Wir beachten bei Überschreitung des Limits die angegebene Wartezeit und versuchen dann bis zu drei Mal die Kommunikation erneut.

Bei OTTO wird nun die Produkt-API V2 unterstützt. Dazu gehört, dass die moin (My OTTO Identification Number) nun an OTTO übertragen werden kann.

In den Webshop-Eigenschaften eines Artikels kann nun bei Otto der Marktplatz-Status und die moin (My OTTO Identification Number) geprüft werden (sofern seitens OTTO dazu die Berechtigung vorhanden ist).

Die ab 01.11.2021 geltende Order-API-Version 4 von OTTO wird nun unterstützt.

Über die Veröffentlichen-Funktion können nun für OTTO-Filialen Kategorien und kategoriespezifische Attribute für mehrere Artikel gesetzt werden.

Bei OTTO können nun alternative SKUs hinterlegt werden, damit z.B. unterschiedliche Schreibweisen von Artikel-Nr. verwendet werden können (OTTO streicht z.B. den "/" aus den Artikeln). Diese können in den Artikel-Eigenschaften für OTTO hinterlegt werden, und werden bei Artikel-Upload, Fortschritts-Download und Orderdownload verwendet.

Bei OTTO-Bestellungen wird nun auch die E-Mail-Adresse aus der Lieferanschrift übernommen.


Mehrsprachigkeit bei Freien Feldern


Damit Sie Artikelinformationen möglichst einfach für den internationalen Verkauf aufbereiten können, haben wir unsere freien Felder überarbeitet. Für die Selektion bleibt die Tabelle die ART_FF, wenn Sie Daten importieren möchten, muss ab sofort die Tabelle V$ART_FF genutzt werden. Grund für die Änderung ist die Erweiterung der Tabelle um das Feld Sprache (SPR_ID). Um die mehrsprachigen freien Felder nun auch über Platzhalter nutzen zu können, verstehen diese nun die Sprachoption.

Beispiel: {ART_FF.Feld17:EN}
Ist ein Feld in der Sprache nicht gepflegt, so kommt ein leeres Ergebnis zurück.




Definieren eigener Beleg-Folgebelege


In der Parameterverwaltung unter Belegarten -> Beleg-Nachfolger haben Sie die Möglichkeit, für Ausgangsbelege, zu definieren, in welche Belegarten diese übernommen werden können.

Hier sind nur sinnvolle Kombinationen zulässig, spätestens bei der Übernahme eines Belegs werden nicht sinnvolle Kombinationen abgefangen und der Beleg kann dann nicht übernommen werden.

Wurde z.B. für die Belegart 0100 (Angebot) als verwendeter Belegnachfolger nur die Belegart 0200 (Auftrag) ausgewählt, kann ein Angebot auch nur noch in einen Auftrag übernommen werden und beispielsweise nicht mehr in eine Proformarechnung. Wurde ein nicht zulässiger Nachfolgebeleg für ein Angebot hinterlegt z.B. eine Lieferschein/Rechnung erscheint beim Klick auf Übernahme die folgende Meldung

"Keine zulässigen Belegarten gefunden".


Verbesserter Umgang mit Anzahlungen für FiBu-Übergabe


Es können nun Anzahlungen anstatt Abschlagsrechnungen an die FiBu übergeben werden, um bei erhaltenen Vorkassezahlungen diese schon steuerlich an die Finanzbuchhaltung zu melden. Erhalten Sie nun Geld zu einem steuerpflichtigen Inlands-Vorkasseauftrag, so wird zusätzlich zum Geldeingang auch auf dem passenden Mwst-Konto dieser Eingang gebucht und nach Rechnungsstellung wieder ausgebucht.

In der Parameterverwaltung Fibu-Schnittstellen -> Reiter Anzahlungen, stellen Sie dazu ein Zwischenkonto sowie ein Automatikkonto für erhaltene Anzahlungen je Mwst-Satz ein.




VARIO Zeiterfassung


Für den Bereich der Zeiterfassung gibt es jetzt den neuen Task "Zeiterfassung Benutzerdaten anonymisieren/löschen". Mit diesem Task können Benutzerdaten (Buchungen, Kalendereinträge und relevante Logs) gelöscht werden.

In der Zeiterfassung ist neben der Saldoberechnung über Monatsstunden jetzt auch die Saldoberechnung über Wochenstunden möglich.

In der Parameterverwaltung für die Zeiterfassung kann jetzt das Verhalten bei Missachtung der Mindestpausenzeiten hinterlegt werden. Hier kann ausgewählt werden, ob eine automatische Pausenkorrektur vorgenommen werden soll oder nicht und ob man eine Nachbuchung der Pause erzwingen möchte.

In der Tagesübersicht der Zeitwirtschaft, Reiter Fehlbuchungen ist es jetzt möglich einen Doppelklick auf die jeweilige Fehlbuchung zu machen. Der ausgewählte Datensatz wird geöffnet und man befindet sich im Reiter Tageszeiten.

Es gibt jetzt den neuen Menüpunkt "Feiertage verwalten" (1.9.7.5). Hier können Sie die Feiertages für jedes Bundesland einsehen und zusätzliche hinterlegen. Die hier eingetragenen Feiertage werden z.B. auch im Vermietkalender oder im Urlaubskalender berücksichtigt. Die Verwaltung funktioniert derzeit für Deutschland, Schweiz und Österreich.

Neues aus der Entwicklung: Feiertagsverwaltung in der VARIO Zeiterfassung




Verfügbarkeitsanzeige in Artikeln


In der Artikelverwaltung wurde die Anzeige der Bestände verbessert:

Neues aus der VARIO Entwicklung: Bestandsanzeige in der Artikelverwaltung

  • Verfg.: Hier wird die Summe der Bestände aller Läger angezeigt, welche die Option "in Lager Verfügbark. einbeziehen" gesetzt haben.
  • LF-Meld.: Hier wird der Lieferantenmeldebestand angezeigt.


Filialverwaltung/Shopanbindungen


Die Filialverwaltung für den eBay-Upload wurde um die Option "Varianten-/Attributwerte vorrangig aus Listing nehmen" erweitert. Diese ist im Standard nicht aktiv. Das Aktivieren sorgt dann dafür, dass die im Listing-Individuellen Attribute und Attributwerte vorrangig zu den allgemeingültigen beachtet werden.

Bei Versandmeldungen an Amazon werden nun die Versand-Von-Informationen anhand des Hauptlagers des Versandbeleges gefüllt. Dazu muss diesem Lager eine Adresse zugeordnet sein.

In der Filialverwaltung im Reiter Lieferbedingungen können nun zum Lieferbedingungs-Text abweichende Versandmethodenbezeichnungen für Amazon-Versandmeldungen (Spalte ship-method) festgelegt werden.

xt:Commerce 6


Für xt:Commerce 6 ist die Möglichkeit hinzugekommen, nur den Bestand zum Shop hochzuladen ohne den Artikel selbst. Dazu muss der Artikel veröffentlicht sein. In dem Fall kann dann die Eigenschaft "Nur Bestandsupload" in den Webshopeigenschaften des Artikels gesetzt werden.

Um den Artikelbestand erfolgreich hochzuladen, ist die korrekte WebshopID notwendig. Ist diese nicht korrekt, wird der Bestand anhand der Artikelnummer versucht hochzuladen. Diese muss dann aber auch in der genauen Schreibweise als Product-Model im Shop existieren.

Die xt:Commerce 6-Artikeloptionen "Freie Master Downloads verwenden", "Master Haupt-Bild verwenden", "Master Meta-Schlüsselwörter verwenden", "Master Kurzbeschreibung verwenden", "Master Beschreibung verwenden", "Freie Master Downloads verwenden" und "Canonical Tag für Artikelvarianten" werden jetzt unterstützt und können bei den Webshop-Artikeleigenschaften eingegeben sowie im- und exportiert werden.


Übernahmetexte für Sammelrechnungen


In der Parameterverwaltung -> Belegarten -> Beleg-Übernahme, kann jetzt ein eigener Übernahmetext für Sammelrechnungen hinterlegt werden. Sie können nun angeben, ob dieser Übernahmetext im Langtext statt in der Bezeichnung stehen soll:

Neues aus der VARIO Entwicklung: Parameterverwaltung - Belegarten eigener Sammelrechnungsübernahmetext


DHL Versenden 3


Für den Versender "DHL 3" kann eine benutzerdefinierte SQL für das Erfassen der CN23 Daten hinterlegt werden. Die Eingabe der SQL erfolgt über den Reiter "CN23 SQL" der Lieferbedingung für "DHL 3".

In der späteren Paketübermittlung können die CN23 Positionsdaten über den Reiter "CN23 Daten" eingesehen und editiert werden.

Für diesenVersender DHL3 können außerdem die Adressoptionen Packstation und Postfiliale verwendet werden.


Wichtige Änderungen!


E-Mail-Vorlagen


Die Textbausteine für den E-Mail-Versand wurden in der Parameterverwaltung (Fakturierung -> E-Mail-Versand) deaktiviert. Bereits vorhandene Vorlagen wurden in die Mail Template Verwaltung übertragen.

Wichtig! Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Vorlagen!

Adressen in Einkaufsbelegen


Die Einkaufsverwaltung wurde in Bezug auf die Adresseingaben und Ansprechpartner der Verkaufsverwaltung angeglichen.

Beim Starten der VARIO erscheint eine Meldung, ob Sie Eingangsbelege reorganisieren möchten, damit wird die Ansicht in der Bestellverwaltung aktualisiert und der Belegverwaltung gleichgesetzt (Neue Tabelle: BSK_ADR).

Achtung! Bei generischer Filiale: Bitte prüfen Sie, ob Sie generische Mappings zu Einkaufsbelegen im Einsatz haben. Hier sind gegebenenfalls Änderungen notwendig. Kontaktieren Sie bei Bedarf Ihren VARIO-Ansprechpartner, oder unseren Support.

PDF/A Format für Langzeitarchivierung


PDF entwickelt sich zunehmend zum dominierenden Format auch im Archivumfeld, weil neben der universellen Verfügbarkeit des Formates mit PDF /A ein von der ISO verabschiedeter Standard auf PDF-Basis für die Langzeitarchivierung verfügbar ist.

In der Parameterverwaltung lässt sich daher nun unter Schriftverkehr, das PDF Format bei der Benutzung der Fastreport PDF Engine einstellen. "PDF/A-3a" bezieht sich auf die Barrierefreiheit („Accessibility“) und "PDF/A-3b" bezieht sich auf die visuelle Integrität, d.h. dauerhaft identische Darstellung des Dokumentes.




Sonstige Neuerungen


Für die Abrechnung von internen Werkstattaufträgen kann jetzt eine eigene Belegart (Belegtyp 05) in den Parametern der Werkstatt definiert werden.

In der Dealverwaltung können jetzt E-Mails mit Kontaktinformationen gemappt werden, um eine automatische Adress-/Dealanlage anzustoßen. Weitere Informationen finden Sie im VARIO 8 Handbuch für Deals.

Die Replikation mit FibuNet kann nun als Dienst-Tasks unter 9.1.5.3 eingestellt werden.

Für Wartungsverträge gibt es jetzt die folgenden neuen Platzhalter:
  • {Zeitraumbeginn} = Erster Tag des Abrechnungszeitraums
  • {Zeitraumende} = Letzter Tag des Abrechnungszeitraums


Bleiben Sie auf dem neusten Stand!

Wir veröffentlichen regelmäßig Videos, bspw. unserer Angepinnt-Reihe, auf unserem YouTube-Kanal und geben zahlreiche Hintergrundinformationen im Social Media.
Abonnieren Sie unseren Kanal und folgen Sie uns auf Facebook und Instagram!

Zudem empfehlen wir Ihnen unseren regelmäßig erscheinenden Newsletter.
Über den Autor
Larissa Pontow
Das VARIO Redaktionsteam besteht aus Experten mit langjähriger Erfahrung in den Bereichen ERP und Handel sowie einem fundierten Wissen in den Bereichen Marketing und E-Commerce. Mit der nötigen Expertise stellen unsere Autoren Ihnen relevante und aktuelle Beiträge rund um die Themen ERP, Warenwirtschaft, Marketing und Handel zusammen.
Top 3 Artikel