Programmstart der VARIO Software

Neues aus der Entwicklung | Januar 2021

Nun blicken wir schon auf den ersten Monat des neuen Jahres zurück. Dieser Monat steckt wieder voller Entwicklungs-Neuerungen, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten. Bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand!

Den Januar starteten wir mit einer Neuerung im Online-Banking und in der Belegverwaltung. Erfahren Sie alles über unsere neue Kontendarstellung sowie über das Unterschriftspad. Auch bei den Online-Anbindungen und im Versand waren wir aktiv.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen unseres ersten Blogbeitrags im Jahr 2021.



Offline-Konten im Online-Banking


Es ist jetzt möglich, Umsätze von Banken zu importieren und abzugleichen, welche nicht per DDBAC (offizielle Schnittstelle deutscher Banken) angebunden werden können (keine HBCI/FinTS-Schnittstelle bzw. ausländische Banken).

Diese Offline-Konten werden jetzt auch in der Umsatzübersicht angezeigt. Umsätze können wie gewohnt über Starmoney/CSV-, MT940- oder CAMT-Dateien importiert werden. Diese bleiben so nun in VARIO im Zugriff und Sie haben jederzeit den Überblick über Ihre Umsätze. Der Abgleich der offenen Posten bietet Ihnen nun auch mehr Möglichkeiten, weil Sie schon vor der Zuordnung sehen können, wie das System diese vornehmen würde. Manuelle Zuordnungen von Umsätzen zu Offenen Posten sind damit ebenfalls möglich.

Außerdem steht nun ein freier Import zur Verfügung, womit auch andere Datenformate eingelesen werden können. Durch diesen freien Import können somit beispielweise auch Dateien von Zahlungsanbietern wie Klarna oder stripe, sowie von ausländischen Banken importiert werden. Sofern dort die entsprechenden Beleg-Referenzen im Verwendungszweck enthalten sind, können so dann ebenfalls Offene Posten abgeglichen werden.


Unterschriftspad


Es ist nun möglich, zu Belegen in VARIO Unterschriften digital zu erfassen. Somit können Ihre Mitarbeiter beispielsweise Lieferscheine direkt vom Empfänger unterschreiben lassen.

Wir haben uns für die Implementierung der Schnittstelle von SIGNOTec Geräten entschieden. Hiermit ist es Ihnen auch möglich die Farbe, Größe und Auflösung der Unterschrift anzupassen.

Mehr Informationen zu SIGNOTec, sowie einen Gerätevorschlag finden Sie auf folgenden Websites:

Zum SIGNOTEC Gerätevorschlag

Weitere Infos zu SIGNOTEC

Unterschrift erfassen - Neue Funktion in VARIO

Nach erfolgreicher Erfassung erscheint die Unterschrifts-Datei in der Akte im zugehörigen VARIO-Beleg und kann jederzeit aufgerufen werden.

Mehr zur Einrichtung erfahren Sie in unserer Online-Hilfe:

Zur Online-Hilfe


Sonstige Neuerungen


Bei Verkaufsbelegen wird jetzt automatisch nach Eingabe einer Postleitzahl und einem Wechsel des Feldes, eine Auswahl der Ortsnamen geöffnet. Dies gilt für die Adresse, die Rechnungsadresse und die Lieferadresse.

In der Workflow-Verwaltung werden bei den Positionsplatzhaltern jetzt auch die freien Felder im Artikel und die freien Felder der Belege unterstützt.


Bereich Online-Anbindungen

Amazon liefert in den Text-Orders u.U. auch die Steuernummer des Käufers (buyer-tax-registration-id), die aber die Umsatzsteuer-ID enthalten kann. Wir nehmen nun diese Spalte als UST-ID, sofern die originale Spalte (buyer-vat-id) nicht mitkommt oder leer ist.
Beim Auftragsimport aus Amazon werden die Aufträge jetzt immer mit dem Kennzeichen "mit Mwst" importiert, sofern nicht die Option "bei 0€-Steuer in Order dies als Ohne-MwSt. deuten" angehakt ist. Damit sind im Standardfall die OhneMwSt-Einstellungen nicht mehr relevant, da Amazon normalerweise alle Preise und Angaben brutto liefert und VARIO wegen evtl. Rundungsdifferenzen diese auch brutto übernimmt. Ist eine MwSt-Befreiung gewünscht, so kann das mit einem Workflow individuell gesetzt werden.

Telefon- oder Faxnummern die von Shopware o.a. in der Order mitgeliefert werden und nur einen Punkt enthalten, werden nun gefiltert und nicht mehr in Adressen und Belege mit übernommen.


Bereich Versand

Für den Versender GLS ShipIT können nun für die Produktart "Express" Service Zeiten ausgewählt werden. Zusätzlich kann die "Alternativzustellung" in Verbindung mit Express kombiniert werden.

Für DPD Delisprint6/Print kann der Service "Gefahrgut" genutzt werden. Über die Artikelverwaltung können für Artikel benötigte Gefahrgut-Informationen angegeben werden. Falls der Service Gefahrgut genutzt werden soll, richten Sie bitte eine separate Importstruktur in DPD Print für Gefahrgut ein.

Einige Optionen für die Vorausverfügung der DHL3 Versenderschnittstelle wurden aktualisiert.

Es wurden die folgenden Services entfernt:
  • Sofort zurück
  • Zweiter Zustellversuch
Zusätzlich wurden folgende Bezeichnungen geändert:
  • "Direkt zurück (international)" in "Rücksendung an Absender nach Unzustellbarkeit"
  • "Zurück wenn unzustellbar" in "Preisgabe des Paketes (entgeltfrei)"
Bitte kontrollieren Sie Ihre DHL3 Lieferbedingungen der Produktart "Paket International".



Bleiben Sie auf dem neusten Stand!

Wir veröffentlichen regelmäßig Videos. Kennen Sie schon die Angepinnt-Reihe, auf unserem YouTube-Kanal? Hier sowie im Social Media erhalten Sie zahlreiche Hintergrundinformationen von uns. Abonnieren Sie unseren Kanal und folgen Sie uns auf Facebook und Instagram!

Zudem empfehlen wir Ihnen unseren monatlich erscheinenden Newsletter.
Über den Autor
Larissa Pontow
Das VARIO Redaktionsteam besteht aus Experten mit langjähriger Erfahrung in den Bereichen ERP und Handel sowie einem fundierten Wissen in den Bereichen Marketing und E-Commerce. Mit der nötigen Expertise stellen unsere Autoren Ihnen relevante und aktuelle Beiträge rund um die Themen ERP, Warenwirtschaft, Marketing und Handel zusammen.
Top 3 Artikel