Dispatcher

Was macht ein Dispatcher?

Ein Dispatcher bzw. eine Dispatcherin ist in unterschiedlichen Branchen anzutreffen. Die Berufsbezeichnung des Dispatchers hat sich in Deutschland bereits etabliert und ist die englische Bezeichnung für einen Zuteiler.

Aber was genau ist ein/e Dispatcher/in, welche Qualifikationen werden für diesen Beruf benötigt und welche Aufgaben werden ihnen zuteil?


Was ist ein Dispatcher?


Dispatcher/innen sind in der Regel leitende Angestellte. Sowohl die Überwachung von Produktionsabläufen in der Produktion und im Verkehrswesen als auch die Koordination des Einsatzes von Ressourcen fallen in den Verantwortungsbereich eines Dispatchers.

Der Beruf des Dispatchers ist vielmehr eine Tätigkeit als ein einziges Berufsfeld, welche in vielen verschiedenen Branchen und Behörden zu finden ist.

Aufgrund des branchenübergreifenden Einsatzes von Dispatcher/innen variiert das Tätigkeitsfeld stark.


In welcher Branche sind Dispatcher/innen tätig?


Sowohl in der IT- und Luftfahrt-Branche als auch innerhalb staatlicher Behörden wie der Polizei sind Dispatcher/innen wichtige Mitarbeiter/innen.

Die Branchen und Einsatzgebiete im Überblick:
  • Polizei
  • Feuerwehr
  • Notruf
  • IT-Branche
  • Luftfahrt-Branche
  • Industrie-Branche
  • Lagerwirtschaft
  • Logistik
  • Energie-Branche


Aufgaben eines Dispatchers in Abhängigkeit des Einsatzgebietes


Die Aufgaben eines Dispatchers variieren je nach Einsatzgebiet.

Aufgaben eines Dispatchers in der IT-Branche


  • Entgegennahme von Kundenanfragen
  • Koordination der Kundenanfragen
  • Auftragsbearbeitung
  • Auftragsplanung
  • Koordination der Arbeitsabläufe
Dispatcher werden in der IT-Branche auch als Load Balancer bezeichnet. Die Verteilung umfangreicher Berechnungen oder großer Mengenaufträge auf verschiedene Server fällt ebenfalls in ihren Aufgabenbereich.

Aufgaben eines Dispatchers in der Luftfahrt


In der Luftfahrt sind Dispatcher häufig unter der Bezeichnung Flight Operations Officer (FOO) und Flight Operations Controller (FOC) vertreten. Folgende Aufgaben fallen in ihren Verantwortungsbereich:

  • Flugvorbereitung und Betreuung der Flüge am Boden
  • Planung optimaler Flugrouten
  • Bestimmung der Flugzeiten
  • Bestimmung der Flughöhe
  • Berechnung des Kraftstoffverbrauchs
  • Berechnung der maximalen Zuladung
  • Berechnung des Start-und Landegewichts

Aufgaben eines Dispatchers bei der Polizei, der Feuerwehr und dem Notruf


  • Entgegennahme des Notrufs
  • Übernahme der Einsatzleitung
  • Entscheidung benötigter Einsatzmittel
  • Personaleinsatzplanung
  • Dokumentation der Einsätze

Aufgaben eines Dispatchers in der Industrie-Branche


In der Industrie-Branche wird dem Dispatcher eine leitende Rolle zuteil. Folgende Aufgaben gilt es für den Dispatcher zu erfüllen:

  • Planung von Ressourcen
  • Optimaler Einsatz der vorhandenen Ressourcen
  • Steuerung des Informations- und materiellen Handlungsflusses
  • Sicherstellung störungsfreier Abläufe
  • Unterstützung bei Fehlerbehebungen

Aufgaben eines Dispatchers in anderen Einsatzbereichen


Dispatcher/innen sind auch in vielen weiteren Einsatzbereichen zu finden – beispielsweise in der Lagerwirtschaft. Dort übernehmen Sie die Lagerung der Ware und die Personaleinsatzplanung.

In der Logistik-Branche übernehmen Dispatcher/innen unter anderem die Koordination von Terminen von Warenlieferungen.


Benötigte berufliche Qualifikation für den Beruf als Dispatcher/in


Einen einheitlichen Ausbildungsweg für den Beruf des Dispatchers gibt es aufgrund der vielfältigen Einsatzbereiche nicht.

Während ein Dispatcher/eine Dispatcherin beim Notruf in der Regel eine Ausbildung zur Rettungsassistenz oder zum/zur Notfallsanitäter/in absolviert haben muss, wird in der IT-Branche meist eine kaufmännische oder technische Berufsausbildung vorausgesetzt.

Unter bestimmten Umständen wird von Dispatcher/innen im Notruf zusätzlich eine Ausbildung zur NSL-Fachkraft (Notruf- und Servicestelle) oder eine feuerwehrtechnische Ausbildung (F1/B1) erwartet.

Dispatcher/innen in der Luftfahrt müssen eine halbjährige bzw. ganzjährige Ausbildung zur Flugdienstberater/in vorweisen können. Diese muss an einer autorisierten Flugschule absolviert werden.

Als Dispatcher/in in der Logistik sollte eine Ausbildung in der Spedition vorhanden sein. Dispatcher/innen in der Strom- und Gas-Branche müssen hingegen eine abgeschlossene Techniker- oder Fachhochschulausbildung mit Fachrichtung Elektrotechnik vorweisen.


Anforderungsprofil für den Beruf als Dispatcher/in


Dispatcher/innen sollten im Optimalfall wahre Organisationstalente sein. Die Kommunikationskompetenz ist zudem eine der wichtigsten Voraussetzung für den Beruf als Dispatcher/in.

Gute Englischkenntnisse werden ebenfalls in den meisten Branchen erwartet.

Gerade als Dispatcher/in bei der Polizei, Feuerwehr oder dem Notruf sollten Dispatcher unbedingt stressresistent und psychisch belastbar sein.

Ein betriebswirtschaftliches Verständnis wird in nahezu allen Branchen erwartet. In der IT-Branche sind Grundkenntnisse der Informationstechnologie unbedingt vorzuweisen.
Über den Autor
Marie-Sophie Schmidt
Das VARIO Redaktionsteam besteht aus Experten mit langjähriger Erfahrung in den Bereichen ERP und Handel sowie einem fundierten Wissen in den Bereichen Marketing und E-Commerce. Mit der nötigen Expertise stellen unsere Autoren Ihnen relevante und aktuelle Beiträge rund um die Themen ERP, Warenwirtschaft, Marketing und Handel zusammen.
Newsletter
Social Media