Scrabble Keywords

Keyword-Recherche leicht gemacht

Wer suchet der findet – heutzutage mit Hilfe von Google, Bing und Co. Auf eine Suchanfrage folgen unzählige Suchergebnisse. Doch nur die ersten Ergebnisse sind für eine Vielzahl der Suchenden überhaupt relevant.

Um einen langfristigen Erfolg in der E-Commerce-Branche sicherzustellen, gibt es einige Faktoren zu berücksichtigen. Dazu zählt auch das Suchmaschinenmarketing, innerhalb dessen die Keyword-Recherche eine elementare Rolle spielt.


Wichtige Hintergrundinformationen


Mehr als 80 Prozent der Deutschen nutzen auf der Suche nach Produkten oder Dienstleistungen diverse Suchmaschinen. Mit einem Marktanteil von 87,35 Prozent lässt Google seine Konkurrenten hinter sich und bleibt weiterhin die meistgenutzte Suchmaschine weltweit.

Allein 60% aller organischen Klicks entfallen auf die 1. Position der Suchergebnisliste und auch die Klickwahrscheinlichkeit ändert sich mit dem genutzten Endgerät (Desktop, Smartphone, Tablet) kaum.

Onlineshop-Betreiber/innen, Unternehmer/innen und auch andere Online-Anbieter/innen stehen also vor der Herausforderung, bei Suchergebnissen von Suchmaschinen weit vorne angezeigt zu werden. Nur so haben sie eine Chance, von potentiellen Kunden in Betracht gezogen zu werden.


Gute Platzierung im Suchmaschinenranking


Um eine gute Platzierung im Suchmaschinenranking zu erreichen, sind mehrere Faktoren zu berücksichtigen:

  • Festlegung der Keywords
  • Eine Seite – Ein Keyword
  • Informativer Content mit mindestens 300 Wörtern
  • Optimierung der verwendeten Bilder
  • Verwendung von Aufzählungen, Tabellen und Nummerierungen
  • Setzen von sinnvollen Verlinkungen
  • Festlegung einer passenden URL (suchmaschinen- und nutzerfreundlich)
  • Nutzung von Online-Tools zur Suchmaschinenoptimierung (Google Ads, Ryte, u.v.m.)
  • Im Zentrum des Beitrags steht fortan die Keyword-Recherche.

Was ist die Keyword-Recherche und welche Vorteile ergeben sich durch sie?


Die Keyword-Recherche – oder auch Keyword-Analyse – stellt innerhalb des Suchmaschinenmarketings eine sehr wichtige Komponente dar. Sie bezeichnet die Suche nach essentiellen Keywords, mit dem Ziel eine Landingpage oder eine ganze Domain zu optimieren.

Mit Hilfe der Keyword-Analyse können Onlineshop-Betreiber/innen herausfinden, welche Keywords potenzielle Kunden bei jeweiligen Suchmaschinen eingeben, um nach Lösungen, Waren oder Dienstleistungen zu suchen.

Zusätzlich zur Keyword-Recherche sind zwar noch weitere SEO-Maßnahmen für den Erfolg in der digitalen Welt notwendig (siehe oben), doch die Keyword-Recherche steht am Anfang einer jeden OnPage-Optimierung (inhaltlich-strukturelle und technische Optimierung einer Webseite). Mit ihr besteht die Möglichkeit, die eigene Zielgruppe besser kennenzulernen, zu verstehen und überhaupt zu erreichen.

Keywords helfen dabei, von der gewünschten Zielgruppe gefunden zu werden und den Traffic auf der eigenen Website/Online-Shop immens zu steigern. Sinnvoll sind Keywords allerdings erst dann, wenn diese zum erwartenden Traffic, der Stärke der Konkurrenz und zum Suchvolumen passen.


Die richtigen Tools für die Keyword-Recherche


Die Suchmaschinenoptimierung geht in der Regel mit umfangreichen Datensätzen einher, sodass es sich lohnt bestimmte Recherche-Tools einzusetzen.

Mit Hilfe der folgenden Tools können passende Keywords für eine Domain oder Webseite gefunden werden. Darüber hinaus liefern sie Datensätze wie beispielsweise das Suchvolumen oder die Keyword-Kombination der Konkurrenz.

  • Google Keyword-Planer
  • Google Trends
  • Google Suggest
  • Google Search Console
  • Google Ads

Google Keyword-Planer


Der Keyword-Planer von Google hat sich im Suchmaschinenmarketing (SEO) bereits etabliert. Dieses Tool schlägt Ihnen nicht nur neue und passende Keywords vor, sondern gibt Ihnen darüber hinaus das monatliche Suchvolumen an.

Mit Hilfe des Suchvolumens kann priorisiert werden, welche Keywords für Optimierungsmaßnahmen am geeignetsten sind. Sowohl Suchbegriffe als auch Webseiten können zu Analysezwecken eingegeben werden.

Für die Nutzung des Keyword-Planers ist ein kostenloses Google Ads Konto erforderlich.

Google Trends


Wie der Name schon verrät, handelt es sich auch hier um ein Google-Tool. Google Trends stellt die Anzahl der tatsächlich eingegebenen Suchbegriffe in einem zeitlichen Verlauf dar und setzt diese in Relation zum gesamten Suchvolumen.

Angesagte Suchanfragen unterschiedlicher Länder und Städte werden von Google Trends abgebildet. Die Ergebnisse können nach Ländern, Städten und Zeiträumen sortiert werden.

Außerdem besteht die Möglichkeit Kategorien passend zum Keyword auszuwählen und eine Einschränkung auf die Bildersuche, Google Shopping, Youtube-Videos oder die News-Suche vorzunehmen.

Google Suggest


Autocomplete, wie Google Suggest auch genannt wird, bezeichnet eine Funktion der Google Suchmaschine, die Nutzern bereits während der Worteingabe Vorschläge zum Vervollständigen der Suchanfrage unterbreitet.

Google Suggest kann ganz einfach während der normalen Google-Suche genutzt werden.

Google Search Console


Bessere Leistung in der Google-Suche verspricht Google Search Console. Hierbei handelt es sich ebenfalls um ein kostenloses Analyse- und Servicetool von Google.

Mit Hilfe von Google Search Console können sowohl Statistiken eingesehen als auch zahlreiche Einstellungen an Webseiten und diverse Optimierungen vorgenommen werden.

Darüber hinaus liefert Google Search Console sowohl Informationen über Impressionen in der Google Suche, CTR (Klickrate) als auch über die durchschnittliche Position des Keywords.

Durch die einsehbaren Daten zu bestimmten Keywords, die für Ihre Seite bereits Impressionen in der Google-Suche erzielt hat, können neue gut rankende Kombinationen gesetzt werden, die bislang noch nicht in Betracht gezogen wurden.

Auch für Google Search Console wird ein gültiges Google-Konto benötigt. Erst dann kann die betreffende Seite angemeldet und vom Eigentümer verifiziert werden. Alternativ kann die Webseite über ein Google Analytics-Konto verifiziert werden.

GSC (Google Search Console) eignet sich hervorragend als Ergänzung zu Google Analytics.

Google Ads (ehemals Google AdWords)


Das Werbeprogramm von Google ermöglicht Werbetreibenden Suchmaschinenmarketing zu betreiben. Suchergebnisse von Google werden in kleinen Textanzeigen geschaltet und verweisen auf Ihre Internetseite.


Fazit


Eine optimale Keyword-Recherche erfordert Zeit, ist aber mit den richtigen Tools leichter umzusetzen als es auf den ersten Blick erscheinen mag.

Die Keyword-Recherche ist essentiell für die OnPage-Optimierung und eine der wichtigsten Grundlagen für alle weiteren SEO-Maßnahmen.
Über den Autor
Marie-Sophie Schmidt
Das VARIO Redaktionsteam besteht aus Experten mit langjähriger Erfahrung in den Bereichen ERP und Handel sowie einem fundierten Wissen in den Bereichen Marketing und E-Commerce. Mit der nötigen Expertise stellen unsere Autoren Ihnen relevante und aktuelle Beiträge rund um die Themen ERP, Warenwirtschaft, Marketing und Handel zusammen.
Newsletter
Social Media