Jump to content
  • 0
Benutzerbild für Forum-Nutzer Oliver Kern

mehrere Anzahlungen in einem Kundenauftrag abbilden

Frage

Hallo Zusammen,

leider war ich bei meiner Suche zu einem speziellen Vorgang bei den Anzahlungen nicht sehr erfolgreich und hoffe jetzt mal auf euer Wissen.

Ich habe verschiedenen Kunden die größere Aufträge platziert haben. Jetzt möchte ich aus dem AN eine AB erstellen und diesem mit der 1. Anzahlung verbinden. das die Aufträge längere Laufzeiten haben soll nach eine Zeit X wieder eine Anzahlung erstellt/fällig werden, ggfs. könnten auch weitere erfolgen. Am Ende bei der Schlußrechnung müssen dann natürlich die einzelnen Anzahlungen wieder zusammengeführt und verrechnet werden.

Wie muss ich hierzu genau vorgehen? 

 

Schönen 2. Advent und einen erfolgreiche Woche allen

 

Oliver Kern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

4 Antworten auf diese Frage

Empfohlene Beiträge

  • 1

Hallo Herr Kern,

schön Sie hier im Forum anzutreffen.

Ich denke für Ihre Situation sollte die „Abschlagsrechnung“ das richtige Mittel sein.


Als erstes legen Sie bitte einen Artikel „ohne Bestandsführung“ und ohne Preis unter (1.2.1.) an.

image.png

 

Dann gehen Sie bitte in die „Parameterverwaltung“ und gucken unter dem Reiter „Fakturierung“ nach dem Punkt „Auftragsbearbeitung“.

Unter „Abschlagsrechnung“ wählen Sie den vorher angelegten Artikel für die Abschlagrechnung aus, setzen den Haken bei Zahlungseingabe und wählen eine für Sie passende Zahlart aus.

 

image.png

 

 

 

Jetzt können Sie unter 2.1. einen neuen Auftrag anlegen und Füllen diesen, wie gewohnt, mit Kundenadresse und Positionen.
Unter dem Reiter „Belegfuß“ unter „Zahlungsart“ wählen eine für Sie passende Zahlart aus.

 

image.png

Dann Speichern und buchen Sie den Auftrag und im Anschluss Übernehmen Sie den Auftrag in eine „Abschlagsrechnung“

 

 

 

image.png

 

Jetzt öffnet sich ein Fenster, dort können Sie den jeweiligen Abschlag einstellen. 

 

image.png

 

 

 

Im Anschluss wird eine Abschlagrechnung erstellt.

image.pngclip_image006.png

 

 

 

Für weitere Abschlagrechnungen rufen Sie einfach den Auftrag erneut auf und übernehmen diesen erneut in eine Abschlagsrechnung.

 

Wollen Sie den Auftrag final abschließen, dann übernehmen Sie ihn einfach als Lieferschein/Rechnung bzw. getrennt voneinander als Lieferschein und dann Rechnung. So werden bisherige Abschläge berücksichtigt und die Endabrechnung erstellt.

image.png


Ich hoffe ich konnte Ihnen helfen Herr Kern. Sollte noch etwas unklar sein, helfe ich Ihnen gerne weiter.

 

Beste Grüße und eine schöne Weihnachtszeit

Andreas Hermann 

 

 

 

image.png

image.png

  • Gefällt mir 3
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Auch wenn Weihnachten schon ein wenig her ist, das neue Jahr schon wieder gut angefangen hat, möchte ich es nicht versäumen allen hier noch einen guten Rutsch in das neue Jahr nachzureichen. Leider kann ich hier keine Voice Nachricht reinhängen oder es wäre vielleicht nicht "Jugendfrei" 🙂

Genau das ist es was ich gesucht habe. Klasse Hilfestellung und anschaulich bebildert.

 

Vielen Dank und frohes Schaffen

 

Oliver Kern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Hallo Herr Hermann, 

ich habe ein Problem mit diesem Vorgang und hoffe, Sie könnten mir etwas Abhilfe leisten. Ich habe für einen Auftrag bereits zwei Abschlagsrechungen erstellt. In der Summe ergeben diese die Auftragssumme, allerdings wurden diese mit 16% MwSt. gestellt. 
Jetzt habe ich den Auftrag schlussrechnen wollen und habe diesen dafür erneut in einer Lieferschein/Rechnung übernommen. Allerdings werden die Positionen des Auftrages nicht weiter übernommen, sondern nur die beiden Abschlagsbeträge, und zwar mit Minuszeichen aufaddiert, so dass meine Schlussrechnung so aussieht: 

image.png.be46776ad007bf1f7cd795564950eb85.png

Es sollten eigentlich alle Artikel aufgeführt sein, diese ergeben in der Summe 25.948,81 EUR netto zzgl. 19% MwSt. Zum Schluss sollten dann die beiden Abschlägen (-12.000,00 EUR und -13.948,81 EUR netto zzgl. 16% MwSt.) in Abzug gebracht werden, so dass ich am Ende eine Summe gesamt brutto: 778,46 EUR stehen haben sollte, die sich aus den unterschiedlichen Steuersätzen ergibt (ansonsten wäre die Summe 0,00 gewesen). 

Warum erscheinen aber hier nur die Abschläge? Haben Sie eine Idee woran das liegen könnte? 

Vielen Dank vorab! 

Beste Grüße,
Maya Chenkova 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Benutzerbild für Forum-Nutzer Gast
Diese Frage beantworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...