Jump to content
Header für Profilseite MBuchner
Benutzerbild für Forum-Nutzer MBuchner

MBuchner

Anwender
  • Gesamte Inhalte

    9
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

MBuchner hat zuletzt am 22. Juli gewonnen

MBuchner hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

2 Neutral

Über MBuchner

  • Rang
    Neuling

Persönliche Informationen

  • Branche
    Einzelhandel
  • Fachgebiet
    Physio & Fitness

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo Herr Stumpf, vielen Dank für die Antwort. In den Parametern habe ich gerade die Belegart aktiviert, indem ich das Häkchen bei "anzeigen" gesetzt habe. Jedoch taucht der Beleg bei der Neuanlage verkaufseitiger Belege nicht auf. Vario neustarten hat leider auch nicht geholfen. Was mache ich also falsch? Grüße Marcel Fleischmann
  2. MBuchner

    Umlagerungs-Auftrag

    Guten Tag zusammen, ich würde gerne wissen, ob es in der Vario8 möglich ist, einen Umlagerungs-Auftrag zu erstellen, der die Ware zunächst mittels Kommisionierung und dann per Lieferschein vom Hauptlager (1) in unser FBA Lager (31) umbucht. Mein Ziel ist es, mit dem Auftrag einen reservierten Artikelbestand zu generieren um so eventuell einen Unterbestand zu erzeugen, das wiederum meinen Kollegen vom Einkauf signalisieren soll, dass Ware benötigt wird. Aus diesem Umlagerungs-Auftrag soll anschließend natürlich keine Rechnung generiert werden. Grüße Marcel Fleischmann
  3. Guten Tag alle zusammen, ich würde gerne den Standard-Text ändern, der erscheint, wenn ich einen Bestell-Beleg als E-Mail versende. Ich habe einen SMTP Server hinterlegt und verwende den VARIO8 eigenen Maileditor zum Versenden der Mail. Es gibt zwar die Möglichkeit einen abgespeicherten Mail-Text zu laden indem ich "Vorlage öffnen" nutze, jedoch verfällt dann der Betreff, der meist schon richtig war. Deswegen wäre es am Besten diesen Standard-Text zu editieren. Somit könnte ich die Mail mit nur wenigen Klicks auf Reisen schicken. Ich suche also nach einer Möglichkeit entweder in den Vorlagen beim Betreff auf Variablen zuzugreifen (wie z.B. die Belegnummer) oder, wie im ersten Screenshot zu sehen, den Standard-Mail-Text zu ändern. Grüße Marcel Fleischmann
  4. Hallo Herr Zweimüller, vielen Dank für Ihre Nachricht. Das hat geholfen. Ich weiß jetzt auch warum der Fehler aufgetreten ist. Es lag nur daran, dass ich die Variable nicht 100%ig genauso benannt habe, wie das Feld, dessen Inhalt sie füllt. Also <qrBESTAND."ART_ID">. Ich hatte (id=:ArtikelID): select art.hersteller_artikelnr from art where id=:ArtikelID Anscheinend richtig ist aber (id=:ART_ID): select art.hersteller_artikelnr from art where id=:ART_ID Auch "id=:ARTID" oder "id=:Artikel_ID" führte zu meinem beschriebenen Fehler. Ich dachte immer ich könnte die Variablennamen selbst wählen. Hier aber scheinbar nicht. Nochmal vielen Dank! Grüße Marcel Buchner
  5. Hallo DanFon, Sie müssen nur im Reiter "Daten" in die SQL von "qrArt" das Feld "S04" für das Freie Feld 04 ergänzen. Doppelklick auf das Kästchen "qrArt" und den Text hinzuschreiben. Sieht dann ungefähr so aus: Dann auf der Page im Report auf das Feld Doppelklicken, das Sie ändern möchten und den Text in ... [qrArt."S04"] ... abändern. Fertig. Grüße Marcel Buchner
  6. Hallo, hat denn niemand eine Idee woran das liegen könnte? Ich habe es nochmal mit einer frischen SQL Auswertung (Freie SQL) probiert. Erstellt habe ich also eine SQL mit folgendem Inhalt: select id from art Dann habe ich einen neuen Report erstellt. In den Daten des Reports habe ich erstmal die VarioDBDaten erstellt, dann die VarioDBDruck und logischerweise den Query für die Freie SQL: select * from freiesql Und nun habe ich versucht mit den IDs, die im Query der Freien SQL vorhanden sind, mir die ArtikelDaten aus der ART für die Artikelnummer und die Artikelbezeichnung zu ziehen: select Artikelnr, Artikelbezeichnung1 from art where id = :Artikelid In der dazugehörigen Query-Parameter habe ich natürlich der Variable "artikelid" das Feld <FreieSQL."ID"> zugewiesen. In den Eigenschaften des Query habe ich noch den Master auf die FreieSQL gesetzt: Im visuellen Teil des Reports habe ich nur das MasterData Band hinzugefügt. In diesem Band habe ich die Felder [FreieSQL."ID"], [ArtikelDaten."ARTIKELNR"] und [ArtikelDaten."ARTIKELBEZEICHNUNG1"] in jeweils separaten Text-Elementen eingefügt: In der Vorschau, sieht das Ganze dann so aus: Während die erste Zeile korrekt ist, zeigt jede weitere Zeile die Daten des ersten Artikels an. Ich habe das Gefühl, dass irgendwie der Index nicht weiterläuft. Normalerweise sollte nach der ersten Zeile die ID der zweiten Zeile verwendet werden, um die Daten für den Artikel zu ermitteln. Fehlt eventuell ein ganz bestimmter Code-Teil? Denn im Code habe ich nur folgendes stehen: begin end. Kennt vielleicht irgendjemand dieses Problem und könnte helfen? Ich würde mich über jede Antwort oder eine Idee hierzu freuen. Grüße Marcel Buchner
  7. Guten Tag Herr Zweimüller, ich hoffe es geht Ihnen gut . Und vielen Dank für Ihre Unterstützung. Ich hatte den Original Vario8 Report (v8_BestandArtikel.fr3) nur abändern wollen. Einen neuen Report erstellt habe ich nicht. Den Basisreport abzulösen hat leider nichts gebracht und die "Positionen" habe ich auch nicht: Hat also leider nicht geholfen. Das Phänomen hatte ich jetzt schon bei anderen Reporten von mir auch beobachten können, bin dem ganzen aber bisher noch nicht auf die Schliche gekommen. Mit Query-Parametern verknüpfte Querys bleiben auf dem ersten Datensatz hängen, warum auch immer. Grüße Marcel Buchner
  8. Hallo, ich versuche gerade die Hersteller Artikelnummer im Report für Lagerbestände auswerten (8.5.7.) anzeigen zu lassen. Ich habe bereits einen neuen Query erstellt... select * from ART where ART.ID =:ArtikelID ... und die Eigenschaft "Master" des Querys auf "qrBESTAND" gesetzt. Und die Variable ArtikelID habe ich in den Query-Parametern mit dem Feld <qrBESTAND."ART_ID"> verknüpft. Wenn ich die Daten anzeigen lasse, bekomme ich für den ausgewählten Master-Datensatz die richtigen Artikeldaten angezeigt. Im Report habe ich das Feld dann dem MasterData-Band hinzugefügt: Die Vorschau zeigt aber immer die selbe Hersteller Artikelnummer (002) an: Warum wiederholt sich das Feld andauernd? Der Query ist doch mit dem Master über die Parameter verknüpft, oder habe ich etwas übersehen? Grüße Marcel Buchner
×
×
  • Neu erstellen...