Tag: Recht

EU-Umsatzsteuerreform und One-Stop-Shop (OSS) – Auswirkungen in VARIO

Ab dem 01.07.2021 greift die neue EU-Umsatzsteuerreform, die alle EU-Staaten bis zu diesem Zeitpunkt in nationales Recht umsetzen müssen. Umsatzsteuerrechtliche Regelungen im grenzüberschreitenden (Online)-Handel mit Verbrauchern (B2C) werden somit grundlegend geändert und vereinfacht. Mit der neuen EU-Umsatzsteuerreform (VAT E-Commerce Package) soll der digitale Binnenmarkt von bürokratischen Hürden befreit und einheitliche Regelungen für alle EU-Staaten gleichermaßen […]

Mehr dazu

Sofortige Abschreibung von Software und Hardware

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind unzählige Beschlüsse, Maßnahmen und Appelle auf die Gesellschaft eingeprasselt. Als Entschädigung für die Schließungen ganzer Branchen gibt es verschiedene Überbückungshilfen und andere staatliche Hilfen. Mit dem Beschluss vom 19.01.2021 soll eine weitere Stimulierung der Wirtschaft erfolgen. Der Beschluss von Kanzlerin Angela Merkel und der Ministerpräsident/innen ermöglicht eine sofortige Abschreibung bestimmter […]

Mehr dazu

EuGH Urteil Arbeitszeiterfassung

Seit Mai letzten Jahres sorgt das Urteil des EuGH zur Arbeitszeiterfassung immer wieder für Unruhe und Kritik bei deutschen Unternehmen. Die Eingrenzung der neuen Flexibilität von Homeoffice und mobilen Arbeitens sowie die Einschränkung der Vertrauensarbeitszeit rückt dabei in das Zentrum vieler vom Urteil des EuGHs ausgelösten Debatten. Mit dem von VARIO bieten wir unseren Kunden […]

Mehr dazu

Umsetzung der KassenSichV mit der TSE im Kassensystem von VARIO 8

Die Kassensicherungsverordnung (KassenSichV) ist seit dem 01.01.2020 in Kraft und gilt auch für Ihr von VARIO. Bereits im letzten Jahr haben wir Sie in unserem informiert. Nun neigt sich aber auch die bis zum 30.09.2020 gültige „Nichtbeanstandungsregelung“ dem Ende zu. Da jedoch die Umsetzung und Prüfung Ländersache ist, habe sich die meisten Bundesländer, auch auf […]

Mehr dazu

Mehrwertsteuersenkung 2020 – Erforderliche Einstellungen im Warenwirtschaftssystem VARIO 8

Die Mehrwertsteuersenkung 2020 kommt! Nach zwei Tagen Beratung der Koalition wurde das Konjunkturpaket, welches die Wirtschaft wieder in Schwung bringen soll, beschlossen. Das 130 Milliarden Euro schwere Paket soll in den Jahren 2020 und 2021 Unternehmen, Verbraucher, Familien und Kommunen unterstützen. Ein Teil dieses Pakets ist die Mehrwertsteuersenkung, die ab Juli 2020 in Kraft tritt. Konkret wird gelten, dass ab dem 1. Juli 2020 bis zum 31. Dezember 2020 statt des Regelsteuersatzes von 19 %, ein Regelsteuersatz von 16 % gilt und der ermäßigte Steuersatz von 7 % auf 5 % gesenkt wird.

Mehr dazu

Arbeitsschutz in Zeiten von Corona

Seit Montag, dem 20.04.2020 sind erste Lockerungen in Deutschland in Kraft getreten. Teile des stationären Handels durften ihre Türen wieder öffnen. Doch auch wenn wir uns in Richtung ‚Normalität‘ bewegen, dürfen wir nicht allzu leichtsinnig mit der noch angespannten Situation umgehen. Der Gesundheitsschutz und die Sicherstellung ausreichender Kapazitäten in Krankenhäusern haben auch weiterhin oberste Priorität. […]

Mehr dazu

VARIO Warenwirtschaft auch in und für Österreich

Warenwirtschaft für Österreich – Erfolgreich, fortschrittlich, innovativ! Nicht nur in Deutschland profitieren Unternehmen von der VARIO Warenwirtschaft. In der gesamten DACH-Region betreut die VARIO Software AG Unternehmen, welche unser Waren­wirtschaftssystem erfolgreich im Einsatz haben.

Mehr dazu

Richtlinien zum Einstieg in den E-Commerce

Die E-Commerce-Branche wächst unaufhaltsam, da ist der Einstieg in den E-Commerce eine logische Konsequenz. Doch aller Anfang ist schwer – die virtuelle Welt des digitalen Handels ist keineswegs ein rechtsfreier Raum. Bei nicht Beachtung bestehender Richtlinien und Rechtsvorschriften drohen (wettbewerbsrechtliche) Abmahnungen, die Verhängung von Bußgeldern oder auch die Erhebung einer Anklage. Im Online-Handel sind viele […]

Mehr dazu

Kassensicherungsverordnung (KassenSichV) 2020

Mit der Kassensicherungsverordnung kommen wieder neue Pflichten und Bestimmungen für elektronische Aufzeichnungssysteme bzw. Kassen wie dem VARIO Kassensystem. Mit dem Jahr 2020 ist, zusätzlich zur GoBD und der Kassennachschau, auch die Kassensicherungsverordnung zu berücksichtigen. Mit der Kassensicherungsverordnung verfolgt der Fiskus das Ziel, digitale Grundaufzeichnungen im Unternehmen noch stärker vor Manipulationen zu schützen.

Mehr dazu

EuGH Urteil: Keine Pflicht zur Nennung der Telefonnummer

Können Ihre Kunden mit Ihnen telefonisch in Kontakt treten? Wenn nicht, kann das auch in Zukunft so bleiben. Der EuGH (Europäische Gerichtshof) hat kürzlich entschieden, dass keine Verpflichtung besteht, einen Telefon- oder Telefaxanschluss bzw. ein E-Mail-Konto neu einzurichten, damit Verbraucher Kontakt mit Ihnen aufnehmen können. Der Bundesverband der Verbraucherzentralen und Verbraucherverbände (vzbv) verklagte den Betreiber […]

Mehr dazu

PSD2 – Die Zwei-Faktor-Authentifizierung für Online-Einkäufe

Die überarbeitete Zwei-Faktor-Authentifizierung bei Online-Einkäufen wird ab dem 14. September 2019 Pflicht. Alle wichtigen Informationen haben wir für Sie zusammengestellt. Die neue Richtlinie der EU macht Online-Einkäufe sichererer, aber auch komplizierter. Die PSD2 (Payment Service Directive) ist die zweite Version der Zahlungsdienstrichtlinie der EU und soll künftig Online-Betrügern entgegenwirken. Bestandteil der neuen Richtlinie ist die […]

Mehr dazu

Bescheinigung nach §22f des Umsatzsteuergesetzes (UStG) notwendig!

Marktplatzbetreiber wie eBay, Amazon und Co. fordern seit kurzer Zeit eine Bescheinigung nach §22f des Umsatzsteuergesetzes (UStG). Ohne Vorlage einer solchen Bescheinigung ist ein Verkauf auf diversen Verkaufsplattformen nicht mehr möglich. Seit dem 01.01.2019 gelten neue Aufzeichnungspflichten für Betreiber von elektronischen Markplätzen wie bspw. eBay und Amazon. Darüber hinaus werden Marktplatzanbieter bei nicht rechtmäßiger Abführung […]

Mehr dazu

Neue Kennzeichnungspflichten für den Weinhandel

Erst neulich haben wir über den Jugendschutz im Weinversand berichtet. Seit dem 14.01.2019 haben Weinhändler außerdem neue Kennzeichnungspflichten einzuhalten. Durch die Ergänzung der EU-Verordnung müssen die Pflichtangaben zu bestimmten Eigenschaften auf Weinerzeugnissen nunmehr definitorisch genau ausgewiesen werden. In erster Linie sind Hersteller und Abfüller von Weinerzeugnissen in der Pflicht, die neue EU-Verordnung zu erfüllen. Aber […]

Mehr dazu