LMIV-online-shop

Neue Informationspflichten im Lebensmittelhandel ab 13. Dezember - Nährwertdeklaration im Online-Shop

Ab dem 13. Dezember 2016 kommt eine weitere Informationspflicht auf den Lebensmittelhandel zu, denn ab dann gilt auch Art. 9 Abs. 1 Buchstabe l LMIV( (Lebensmittel-Informationsverordnung)

Seit dem 13. Dezember 2014 müssen die Vorschriften der EU-Verordnung 1169/2011 betreffend die Information der Verbraucher über Lebensmittel (Lebensmittel-Informationsverordnung oder LMIV) eingehalten werden. Die LMIV sorgt für Vorgaben zur besseren Lesbarkeit (unter anderem eine Mindestschriftgröße), eine klare Kennzeichnung von Lebensmittelimitaten, eine verbesserte Allergenkennzeichnung vorverpackter Lebensmittel und die obligatorische Allergeninformation bei loser Ware. Ab Dezember 2016 gilt eine verpflichtende Nährwertkennzeichnung, die ebenfalls in der LMIV geregelt ist.

Ab dem 13. Dezember 2016 müssen dann zusätzlich Angaben zur Nährwert-Deklaration gemacht werden, dies gilt auf für den E-Commerce also auch im Online-Shop. Die verpflichtende Nährwertdeklaration muss dabei folgende Angaben enthalten:

  • Brennwert
  • Mengen an Fett, gesättigten Fettsäuren, Kohlenhydraten, Zucker, Eiweiß und Salz

Gegebenenfalls kann in unmittelbarer Nähe zur Nährwertdeklaration eine Angabe erscheinen, wonach der Salzgehalt ausschließlich auf die Anwesenheit natürlich vorkommenden Natriums zurückzuführen ist. Wie der Brennwert zu berechnen ist, ergibt sich aus einem Anhang der Verordnung.

Werden diese Informationspflichten nicht erfüllt, kann dies durch Mitbewerber oder Verbände abgemahnt werden. Also Vorsicht und jetzt handeln.

Bloginfo

13. Dezember 2016

17. September 2018