REST-API

REST-API (oder auch RESTful-API) bezeichnet eine Programmierschnittstelle, die den Austausch von Informationen unterschiedlicher Systeme ermöglicht. Das Akronym REST steht für Representational State Transfer. Hinter API verstecken sich die Wörter Application Programming Interface.
Wenn von Maschine-Maschine-Kommunikation gesprochen wird, ist in der Regel REST-API gemeint. Denn mit REST-API werden unterschiedliche Systeme und Geräte zusammengebracht, die miteinander kommunizieren können. Gerade im Zeitalter mobiler Endgeräte und Desktop-PCs sind eine Vielzahl verschiedener Systeme in Umlauf, die den Einsatz von REST-API unverzichtbar machen.


Wie ist REST-API entstanden?


Im Jahr 1994, also vor bereits 25 Jahren, hat Roy Fielding das HTTP-Objekt-Model entwickelt, welches das REST-Paradigma zur Folge und ein einheitliches Konzept als Ziel hatte. Allerdings hat sich das Programmierparadigma “REST API” erst im Jahre 2014 wirklich durchsetzen können. Bis dahin war es durchzogen von zahlreichen Fehlern bei der Umsetzung.


Wozu werden REST-APIs benötigt und wie funktionieren sie?



RESTful-APIs werden benötigt, damit Entwickler, Endnutzer und Programme, einen Überblick bei der Interaktion zwischen Programmen und Webdiensten behalten. REST-API ist eine Programmierschnittstelle, die HTTP-Befehle nutzt, um mit Aufforderungen wie PUT, GET, POST und DELETE in Webservices auf Daten zuzugreifen.
Funktionsweise einer REST-API


Für ein besseres Verständnis ist es sinnvoll, beide Begriffe zunächst separat voneinander zu betrachten.


Was ist API?


Eine API (Application Programming Interface) ist eine Programmierschnittstelle. Diese Schnittstelle ermöglich die Kommunikation zweier Programme miteinander. Die API-Schnittstelle gibt dem Entwickler vor, wie er eine Software zu schreiben hat, die mit anderen Betriebssystemen oder Programmen kommuniziert bzw.bestimmte Dienste anfordert.


Was ist REST?


REST (Representational State Transfer) ist ein Programmierparadigma und wird primär von Webbrowsern genutzt. Mit anderen Worten: REST ist ein gängiger Programmstil des Internets. Vermehrt wird REST auch als Architekturstil bezeichnet, welcher bereits vorhandene Programme und Technologien des Internets, wie HTTP und JSON, verwendet.


Wo kommen REST-APIs zum Einsatz?


Aufgrund der hochfrequentierten Nutzung von Clouds und mobilen Endgeräte, wird eine Vielzahl an APIs bei der Entwicklung moderne Webdienste verwendet. Ihre Aufgabe besteht darin, Webdienste überhaupt erst nutzbar zu machen.

Werden APIs erstellt oder genutzt, um eine Verbindung zwischen Clouddiensten zu ermöglichen, wird zuvor eine allgemeine Struktur in Form von Protokollen definiert. REST ist hierbei überwiegend die erste Wahl.

Bei Websites - die eine Nutzerinteraktion ermöglichen oder mehrere Dienste miteinander verknüpfen - werden überwiegend RESTful APIs eingesetzt. Zu den bekanntesten Websites die RESTful APIs einsetzen, gehören unter anderem Google, Amazon, LinkedIn, Instagram, Facebook und Twitter.


REST-APIs, ihre Funktion und die Rolle des Entwicklers


REST-APIs schlüsseln Transaktionen auf, anhand derer eine Reihe von Modulen erstellt wird. Jedes der Module ist für einen bestimmten Teil der Transaktion zuständig. Für Entwickler bietet diese Modularität eine enorme Flexibilität, dennoch stehen Entwickler immer wieder vor der Herausforderung, diese Modularität von Beginn an zu berücksichtigen.

Bereits seit Mitte der 90er Jahre, machen sich die RESTful-APIS die standardisierten HTTP-Anfragemethoden zunutze. Um den Zustand einer Ressource zu ändern oder zu aktualisieren wird PUT verwendet. Das Abrufen einer Ressource erfolgt mit GET. Mit POST werden die Ressourcen erstellt und mit DELETE gelöscht.


Gibt es unterschiedliche Formen von APIs?


Insgesamt gibt es vier Formen von APIs. Unterschieden werden sie in:
  • externe APIs
  • interne APIs
  • Plattform APIs
  • Authentifizierungs- und Autorisierungs-APIs

Externe APIs

Externe APIs können mit anderen APIs gemeinsam ausgeführt werden. Sie sind in der Regel der Dreh- und Angelpunkt, wenn im Allgemeinen über APIs gesprochen wird.

Interne APIs

Mit internen APIs wird die Gesamtkomplexität reduziert und die Modularität erhöht. In der Softwareentwicklung werden interne APIs zur Abgrenzung oder Verbindung von Komponenten und Modulen genutzt.

Plattform APIs

Plattform APIs enthalten Schnittstellen für die Integration in andere Websites oder Plattformen. Mit Plattform-APIs ist das Entwickeln und Betreiben von Plug-Ins oder anderen Applikationen möglich.

Authentifizierungs- und Autorisierungs-APIs

Eine Sonderform stellen die Authentifizierungs- und Autorisierungs-APIs dar. Über Autorisierungs-APIs können Nutzer festlegen, ob und welche Daten an Dritte weitergegeben werden dürfen.


Zusammenfassung


REST-APIs – oder auch RESTful-API – sind Programmierschnittstellen, die eine Kommunikation unterschiedlicher Systeme erst möglich machen. Ohne die Verwendung von RESTful-APIs bei der Entwicklung von Webseiten, wäre eine Vielzahl an mobilen Endgeräten und Cloudlösungen nicht verfügbar oder gar zu nutzen.

Gerade in Zeiten von Smartphones, Tablets und Cloud-Lösungen, sind REST-APIs von großer Bedeutung.


REST-API des VARIO ERP-Systems


Durch Verwendung von Models im Backend und Frontend ist nahezu jeder Programmteil von VARIO über unsere REST-API aufrufbar. Somit können externe Programme nicht nur Daten abfragen, sondern diese auch verändern.

Das VARIO ERP-System mit Warenwirtschaft nutzt in Modulen wie der Progressiven-Web-App (PWA) oder der elektronischen Pickliste die eigene REST-API, aber auch der Anwender oder externe Dienstleister können mit eigenen neuen Anwendungen VARIO erweitern. Die REST/JSON-API ist OAS kompatibel und dank Swagger ist diese einfach zu implementieren.




Kostenlose Beratung vereinbaren

Kostenlose Vorführung des VARIO ERP-Systems vereinbaren

Lassen Sie sich von unseren Experten bezüglich Digitalisierung, E-Commerce oder unserem ERP-System in einem kostenlosen Erstgespräch online, bei Ihnen vor Ort oder in unserer Zentrale in Neuwied beraten und erfahren Sie, welche Vorteile die VARIO Software AG mit Ihren Lösungen für Sie bereithält.
Informationen zum VARIO ERP-System

VARIO ERP-System inkl. Warenwirtschaft und CRM

Informieren Sie sich über das VARIO ERP-System mit seinen zahlreichen Funktionen (Warenwirtschaft, CRM, PPS, E-Commerce, Kasse, DMS und FiBu) für kleine und mittelständische Unternehmen aller Branchen. Dank des modularen Aufbaus können Sie sich Ihr System individuell zusammenstellen.
Versionen & Preise der VARIO Warenwirtschaft

Versionen & Preise des VARIO ERP-Systems

Wir bieten unsere ERP-Software in einer kostenlosen Version an, die bereits viele Funktionen beinhaltet, um sie auf Herz und Nieren zu prüfen. VARIO for Free bleibt bei bis zu 5.000 Belegen pro Jahr kostenfrei nutzbar. Sie wollen mehr? Kein Problem. Der Wechsel von VARIO for Free auf eine erweiterte VARIO Version ist ohne Neuinstallation jederzeit durch ein Programm- bzw. Lizenzupdate möglich. Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot.