Qualitätssicherung

Die Anforderungen an die Qualität von Dienstleistungen und Produkten steigen kontinuierlich. Maßgeblich für die Kaufentscheidung ist daher die Produktqualität bzw. die Qualität der angebotenen Dienstleistung.

Damit Unternehmen präzise hergestellte und hochwertige Produkte anbieten können, ist die Qualitätssicherung unverzichtbar.


Qualitätssicherung – eine Definition


Die Qualitätssicherung ist entscheidend für die Festlegung und Einhaltung von Qualitätsstandards und kommt bei sämtlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen zum Einsatz. Mit der Qualitätssicherung soll bereits von Beginn an definierte Qualitätsanforderungen bei der Produktion und Dienstleistungserstellung erfüllt werden. Die Norm DIN EN ISO 9000:2015 ordnet die Qualitätssicherung dem Bereich des Qualitätsmanagements zu.

Weder die Industrie noch der Dienstleistungssektor kann heutzutage auf die Qualitätssicherung verzichten.

Ein Unternehmen legt seine qualitativen Vorgaben in der Regel selbst fest, sofern diese den gesetzlichen Regelungen und Normvorschriften entsprechen. Qualitätsstandards werden zudem auch durch den Kunden definiert.

Qualitätssicherung vs. Qualitätskontrolle – Worin unterscheiden sich Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle?


Handelt es sich bei der Qualitätssicherung und der Qualitätskontrolle um ein und dasselbe oder sind signifikante Unterschiede festzulegen?

Die Begriffe „Qualitätssicherung“ und „Qualitätskontrolle“ unterliegen vielfachen Definitionen und Interpretationen. Die Begriffe werden zunehmend synonym verwendet und umfassen sämtliche Maßnahmen zur Sicherstellung der Qualität von Dienstleistungen, Prozessen und Produkten.

Trotz der Gemeinsamkeiten und der doch häufig synonymen Verwendung beider Begriffe, ist die Qualitätssicherung von der Qualitätskontrolle abzugrenzen.

Sowohl die Qualitätssicherung als auch die Qualitätskontrolle fallen in den Bereich des Qualitätsmanagements. Auch, wenn Qualitätssicherungs- und Qualitätskontrollaktivitäten eng miteinander in Beziehung stehen, unterliegen beide Begrifflichkeiten unterschiedlichen Definitionen.

Während die Qualitätskontrolle nach ISO 9000:2015 auf die „Erfüllung der Qualitätsanforderungen ausgerichtet ist“, bezieht sich die Qualitätssicherung auf die „Erfüllung der Qualitätsanforderungen“. Sowohl die Qualitätskontrolle als auch die Qualitätssicherung sind als Teil des Qualitätsmanagements zu betrachten.


Kurz und knapp: Qualitätssicherung vs. Qualitätskontrolle


Bei der Qualitätssicherung stehen alle Tätigkeiten und Prozessabläufe innerhalb eines Unternehmens im Mittelpunkt. Diese werden dahingehend überprüft, ob die gesetzten Qualitätsziele erreicht wurden.

Die Qualitätskontrolle stellt im Gegensatz zur Qualitätssicherung die Qualität des fertigen Produkts ins Zentrum -> Produktbezogen.

Sowohl die Qualitätssicherung als auch die Qualitätskontrolle sind wesentliche Bestandteile des Qualitätsmanagements -> Prozessbezogen.


Worin unterscheiden sich Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung?


Die Qualitätssicherung (kurz QS) ist ein wichtiger Bestandteil des Qualitätsmanagements (QM).

Während das Qualitätsmanagement (QM) alle Elemente der Wertschöpfungskette integriert und Planungsaspekte beinhaltet, umfasst die Qualitätssicherung (QS) alle vorbeugenden Maßnahmen zur Sicherstellung der Produktqualität/Qualität von Dienstleistungen. Darüber hinaus setzt die QS die Planungen des Qualitätsmanagements um und ist für die Festlegung der Maßnahmen zuständig, die zur Umsetzung der definierten Qualität führen sollen.

Negative Einflüsse auf die Qualität eines Produktes oder einer Dienstleistung werden durch die Qualitätssicherung kenntlich gemacht und beseitigt. Fehlt die Qualitätssicherung in einem Unternehmen besteht das Risiko fehlerhafte bzw. defekte Teile zu produzieren.

Sowohl die Qualitätssicherung als auch die Qualitätskontrolle werden zwar als Bestandteile des Qualitätsmanagements definiert, jedoch wäre das Qualitätsmanagement ohne die Qualitätssicherung und -kontrolle nahezu sinnlos.

Ein optimal integriertes Qualitätsmanagementsystem garantiert nicht nur qualitativ hochwertige Prozessabläufe, sondern auch eine exzellente Qualitätskontrolle. Ein positives Image und eine bessere Kundenbindung sind positive Effekte eines Qualitätsmanagementsystems.

Welche Aufgaben hat die Qualitätssicherung?


Die Qualitätssicherung nimmt bereits bei der Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen eine zentrale Position ein. Die Beseitigung von Mängeln während der Produktion ist kostspielig, daher setzen die Aufgaben der Qualitätssicherung bereits vor Produktionsbeginn an. In diesem frühen Stadium ist die Beseitigung von Mängeln kurzfristig und ohne hohe Kosten möglich.

Die Aufgaben der Qualitätssicherung reichen von der Festlegung und Einhaltung von Normen und Richtlinien für Produkte und Leistungen, über die Überwachung der Produktion bis hin zur Optimierung kommunikativer Prozesse innerhalb eines Unternehmens. Die QS stellt sicher, dass alle Arbeitsabläufe und Prozesse die Kundenanforderungen (Qualitätsansprüche, Liefertermine, u.v.m.) erfüllen.

Die Aufgabenbeschreibung aller Tätigkeiten fällt ebenso in den Aufgabenbereich der QS, wie die Überprüfung und Optimierung aller Arbeitsschritte. Mitarbeiter-Schulungen hinsichtlich der Einhaltung von Produktionsbedingungen sowie zu Sicherheits- und Hygienestandard, sind ebenfalls Aufgaben der Qualitätssicherung.


Kurz und knapp: Die Aufgaben der Qualitätssicherung im Überblick

  • Sicherstellung der Qualität von Produkten und Dienstleistungen
  • Überwachung der Prozesse und Arbeitsabläufe
  • Optimierung der Produktion, Prozesse und Arbeitsschritte
  • Überwachung und Einhaltung gesetzlicher Normen und Richtlinien
  • Erstellung unternehmensspezifischer Qualitätsstandards
  • Mitarbeiter-Schulungen (Einhaltung von Produktionsbedingungen)

Wie wird die Qualitätssicherung durchgeführt?


Die Qualitätssicherung (QS) kann sowohl extern als auch intern erfolgen. Die interne Qualitätssicherung dient zur Einhaltung der selbst erstellten Qualitätsstandards. Die externe Qualitätssicherung kommt dann zum Einsatz, wenn Gütesiegel oder Qualitätsgarantien für Werbezwecke von Unternehmen beantragt werden. Sowohl interne als auch externe Prüfverfahren prüfen die Erfüllung der Qualität.

Die QS ist von Anfang an Bestandteil der Planung und Entwicklung von unternehmerischen Prozessen und Arbeitsabläufen.

Ergebnisse von Messgeräten in der Industrie und/oder von Befragungen (Kunden und Mitarbeitern/innen) bilden bei Messungen der Qualität den IST-Zustand der Situation. Dieser Zustand wird mit dem SOLL-Zustand abgeglichen.

Sind Abweichungen des IST- und SOLL-Zustandes festzustellen werden im Bereich der Qualitätssicherung Maßnahmen getroffen, die zur Verbesserung der Qualität und Optimierung der Prozesse führen sollen.

Der Ablauf eines Optimierungskreislaufes:

Grafik Qualitaetssicherung Optimierungskreislauf


Welches Ziel verfolgt die Qualitätssicherung?


Die Qualitätssicherung (QS) verfolgt das Ziel, Produkte und Dienstleistungen mit einem gleichbleibend hohen Qualitätsstandard zu entwickeln und herzustellen und dabei die Kundenanforderungen ganzheitlich zu erfüllen.




Informationen zur Qualitätssicherung im PPS-System

PPS-System inkl. Qualitätssicherung

Informieren Sie sich über das VARIO PPS-System mit seinen zahlreichen Funktionen, wie der Qualitätssicherung (QS) mit Prüfaufträgen und Prüfplänen für Produkte, die für einen optimalen Ablauf Ihrer Produktion und Fertigung sorgen. Die Produktionssoftware ist für kleine und mittelständische Unternehmen aller Branchen.
Kostenlose Beratung vereinbaren

Kostenlose Vorführung des VARIO PPS Systems vereinbaren

Lassen Sie sich von unseren Experten bezüglich der Qualitätssicherung in unser Produktionssoftware in einem kostenlosen Erstgespräch online, bei Ihnen vor Ort oder in unserer Zentrale in Neuwied beraten und erfahren Sie, welche Vorteile die VARIO Software AG mit Ihren Lösungen für Sie bereithält.