Fibunet

FibuNet (API)

Wichtig

  • Für den reibungslosen Ablauf von Fibunet müssen nach der Einrichtung einmal die Stammdaten abgerufen werden (Button in der Parameterverwaltung unter Verbindung testen) und einmal repliziert werden, da sonst die notwendige Zuordnung von Zahlungsarten Vario zu Fibunet in der ZAR-Verwaltung nicht möglich ist (keine Freie Eingabe, Dropdown).
  • Bei einer Umstellung von Perfacto; Wenn Kunden Lastschrift machen und die Felder für Mandatsreferenz und Datum NICHT gefüllt sind, kann die Adresse nicht zu Fibunet hochgeladen werden, diese Daten müssen gefüllt werden (Export/Import, SQL, …). Wir haben diese Daten bisher nicht beötigt für Perfacto.
  • Der Live-Zugriff auf Fibunet erfordert auf Fibunetseite eine freie Lizenz, sprich wenn in Fibunet 3 User arbeiten (2 Menschen, eine Replikation) und es nur 3 konkurrierende Userlizenzen gibt, ist die Ansicht der aktuellen OP aus der Adresse nicht möglich! Diese Zugriffe werden von Fibunet ganz normal gezählt (egal ob Player oder NPC 😉 ).
  • Lieferanten benötigen eine gültige USt-ID.
  • Alle E-Mail-Adressen müssen korrekt sein und von Fibunet als gültig erkannt werden.
  • im Optimalfall ist auf dem Adress-Reiter Sonstiges die Rechtsform Fibunet-konform (Nummern oder genaues Kürzel) gepflegt.
  • IBANs und BIC müssen korrekt sein.
  • Fibunet „OP als gezahlt buchen“ ist nicht einstellbar, Fibunet erfordert eine Zahlung / Aufteilung innerhalb der Fibu und keine automatisch Übergabe eines fiktiven Zahlungsvorganges durch Vario.

Zahlungsarten

Bitte stellen Sie nur die Zahlungsarten auf Vorkasse, die „echte“ Vorkassen im Sinne von Banküberweisung oder Sofortüberweisung sind. Fibunet gleicht keine anderen Zahlungsdienstleister derzeit bei Vorkasse ab, sondern kümmert sich nachher um den Abgleich der geleisteten Sammelzahlungen zu den einzelnen Vorgängen nach Rechnungsstellung durch die VARIO.
Sorgen Sie also dafür, dass bei Webshop-Aufträgen durch einen Zahlungsdienstleister nur solche Aufträge an Vario weitergegeben werden, die vom Zahlungsdienstleister als „bezahlt“ oder „freigegeben“ gedeutet werden.
Wenn der Webshop über einen Zahlungsstatus verfügt (z.B. Shopware 6) kann über den Reiter „Import“ in der Filialverwaltung der Auftrag abgerufen werden, auch wenn dieser noch nicht freigegeben ist. Importier werden kann der Auftrag aber erst, werden wenn der Status Freigabe erreicht ist.

REST-Schnittstelle

REST-Schnittstelle

Wenn Sie die FibuNet REST-API nutzen möchten, müssen Sie hier die Mandantennummer und das Wirtschaftsjahr hinterlegen.

Weiterhin benötigen Sie den Host, wo FiBuNet läuft in folgender Form:

REST-Schnittstelle

Benutzername und Passwort erhalten Sie von Ihrer FibuNet Software.

Über den Button Verbindung testen können Sie prüfen, ob Ihre eingegebenen Daten korrekt sind.

Stammdaten neu laden
Mit Klick auf diesen Button werden bei der nächsten Replikation die Konten und Kostenstellen aus FibuNet neu geladen, sowie die Adressen laut Zeitstempel.

Adress-Zeitstempel
Hier können Sie erstmalig eintragen, ab welchem Anlage- oder Änderungsdatum Adressen (Debitoren und Kreditoren) nach FibuNet exportiert werden. Nach jeder Replikation der Adressen wird dieser Zeitstempel auf den Zeitpunkt der Replikation gesetzt, so dass dann nur noch die neuesten Änderungen übertragen werden müssen.

Auto-Übergabe

Auto-Übergabe

Sie können die FiBu-Übergabe zu FibuNet entweder wie gewohnt über den Menüpunkt 7.8.1 anstoßen oder hier die Auto-Übergabe der Buchungen aktivieren.

Auto-Übergabe ab…
Geben Sie hier das Datum an, ab welchem die Belege übergeben werden sollen.

alle Belege älter als…
Geben Sie hier an wann Ihre Belege an FibuNet übergeben werden sollen. Bedenken Sie, dass übergebene Belege nicht mehr storniert und geändert werden können, ohne die FiBu-Übergabe wieder zu entfernen.

auch fehlerhafte Buchungen übergeben
Ist dieser Haken gesetzt, werden analog zum gleichnamigen Haken in der manuellen FiBu-Übergabe auch fehlerhafte Buchungen des entsprechenden Zeitraums an FibuNet übergeben.

In der VARIO 8.1 können Sie in den Parametern einstellen ob das abweichende Leistungsdatum übergeben werden soll. Ab der VARIO 8.2 ist dies der Standard.

Um den automatischen Abgleich der OP-Salden und den Belegupload nutzen zu können, muss eine Replikation laufen.

Wenn Sie in den Parametern FibuNet API als führende FiBu hinterlegt haben, sehen Sie in der Replikation den Haken ‚Fibu-Abgleich‚:

Replikation

Nach Setzen dieses Hakens können Sie bei der zu replizierenden Filiale ‚keine Filialen‚ auswählen, wenn Sie eine eigene Replikationsserver-Instanz nur für die FibuNet-Replikation eingerichtet haben. Ansonsten werden die Daten mit Fibunet in einem Intervall mit den übrigen Replikationen durchgeführt.