ABF

Mithilfe dieses Menüpunktes können Sie Daten an das Finanzbuchhaltungsprogramm ABF übergeben. Mitunter kann es passieren, dass ein Beleg nicht automatisch an die Finanzbuchhaltung übergeben werden kann. Z. B. kann es bei Belegen mit sehr vielen Positionen sein, dass es zu Differenzen zwischen den Brutto- und Nettobeträgen kommt, die sich mathematisch leider nicht verhindern lassen.

In diesen Fällen müssen die Belege manuell in die FiBu-Software eingegeben werden. Der jeweilige Beleg kann dann über die Sonderfunktionen der Belegverwaltung (bzw. Bestellverwaltung) manuell als übergeben gekennzeichnet werden. Auf diesem Weg kann auch ein bereits als übergeben gekennzeichneter Beleg wieder als „nicht übergeben“ gekennzeichnet werden.

FiBu-Übergabe ABF

Über das Menü Einstellungen kann festgelegt werden, ob alle Debitoren und Kreditoren ausgespielt werden sollen, oder nur die, die im angegebenen Zeitraum gebucht wurden.

Reiter Buchungen

FiBu-Übergabe ABF

Auflistung aller Felder mit entsprechender Bedeutung

Belegdatum von/bis

Schränken Sie hier den Zeitraum ein, für den Sie die Daten übergeben möchten. Alle für diesen Zeitraum gefundenen Belege werden nach erfolgreicher Ausspielung als übergeben gekennzeichnet.

Belege ausspielen

Ist diese Option aktiviert, werden die Belegdaten in eine Übergabedatei geschrieben.

Adressen ausspielen

Mit dieser Option werden die Adressdaten zu den Belegen ausgespielt, die für den Übergabezeitraum (s. o.) ermittelt wurden.

Wareneingangsgutschriften übergeben

Ist diese Option aktiviert, werden Gutschriften auf Eingangsseite (mit und ohne Warenrücknahme) für die FiBu-Übergabe ausgespielt.

Wareneingangsrechnungen übergeben

Mit dieser Option können Sie Rechnungen (bzw. Lieferschein/Rechnung) für die Wareneingangsseite an die FiBu übergeben.

Barverkäufe/Quittungen übergeben

Durch Setzen dieses Parameters können Sie alle Buchungen aus der Kasse für die Finanzbuchhaltung übergeben.

Warenausgangsrechnungen übergeben

Mit dieser Option übergeben Sie die Ausgangsrechnungen (auch Lieferschein/Rechnung) an die FiBu.

Warenausgangsgutschriften

Ist diese Option aktiviert, werden Gutschriften auf Ausgangsseite (mit und ohne Warenrücknahme) für die FiBu-Übergabe ausgespielt.

Export nach

Hier wird der Pfad angegeben, bei dem die Übergabedateien gespeichert werden. In Ihrem FiBu-Programm müssen Sie an dieser Stelle die Dateien zum Einlesen suchen, bzw. die neu erzeugten Daten an Ihren Steuerberater senden.

Ersatz-Gegenkonten WE

Hier können Sie für den Wareneingang je Länderzuordnung ein Ersatz-Gegenkonto eintragen, wenn für einen Artikel keine Warengruppe hinterlegt ist, über die das Standard-FiBu-Konto ermittelt werden kann.

Ersatz-Gegenkonten WA

Hier können Sie für den Warenausgang je Länderzuordnung ein Ersatz-Gegenkonto eintragen, wenn für einen Artikel keine Warengruppe hinterlegt ist, über die das Standard-FiBu-Konto ermittelt werden kann. Nach Klick auf OK, werden die Daten ermittelt und in eine Übergabedatei geschrieben, die anschließend in das FiBu-Programm eingelesen werden kann. Wenn Probleme auftauchen, können Sie sich die betroffenen Belege anzeigen lassen und ggfs. manuell in die Finanzbuchhaltung eingeben und die Übergabe des Belegs über die Sonderfunktionen als „durchgeführt“ kennzeichnen. Die Übergabe lässt sich auch bei Problemen für die unproblematischen Belege durchführen. Alle problembehafteten Probleme werden nicht übergeben.

Reiter Versand

FiBu-Übergabe ABF

Auf diesem Reiter können Sie für Ihre Versandarten die Kostenstellen und FiBu-Konten für Versand, Versicherung, Nachnahme und Eilzuschlag eintragen. Alle hier eingegebenen Daten werden gespeichert und sind beim nächsten Aufruf des Programms wieder vorgegeben.

OP Import ABF

Über diesen OP Import können offene Posten, aus der Finanzbuchhaltung ABF direkt in die VARIO8 importiert werden. Diese werden dann wie normale OP in der VARIO8 behandelt.

FiBu-Übergabe ABF