Artikel verwalten - kurz

In die Artikelverwaltung gelangen Sie entweder mit der Ziffernwahl 121 (sofern aktiviert) mit STRG + R, über das Stammmenü oder per Auswahl in der Button-Leiste.

Artikelverwaltung in VARIO
Artikelverwaltung

Tutorial-Video

Artikel anlegen

Die Artikelnummer kann bis zu 30 Zeichen lang sein, alpha-nummerisch. Die Artikelnummer muss eindeutig sein.

Die Artikelbzeichnung (Artikel-Bez. 1) kann bis zu 60 Zeichen enthalten.

Der Zusatztext kann beliebig viele Zeichen enthalten. Einen Zeilenumbruch innerhalb dieses Feldes erreichen Sie durch die Tastenkombination STRG + ENTER.

Bei der Artikelart können Sie zwischen folgenden Möglichkeiten wählen:

  • Mit Bestandsführung
  • Ohne Bestandsführung
  • Dienstleistungen
  • Textbausteine
  • Baugruppen
  • Zu-/Abschlag
  • Variantenhauptartikel
  • Pfandartikel

Preise einpflegen

Netto-VK, bzw. Brutto-VK werden jeweils neu berechnet, wenn Sie einen der Werte verändern. Geben Sie bspw. den Netto-VK ein, wird im Brutto-VK Feld der Wert inklusive des MwSt.-Satzes, den der Artikel innehält, berechnet.

Letzer EK und Durchschnittlicher EK sind Werte, die sich aus den Einkäufen berechnen. Wurde der Artikel bereits verbucht, dann sind die Felder ausgegraut und können nicht mehr verändert werden.

Sie haben weiterhin die Möglichkeit, im Reiter Preise Ihrem Artikel eine Vielzahl an Möglichkeiten der Preisgestaltung zu hinterlegen, je nach Kundengruppe, Verkaufsweg, Mengenabhängigkeit oder zeitlich begrenzten Aktionspreisen. Dies sowohl als feste Preise oder als berechneter Rabatt.

Sind mehrere Preise für einen Artikel angegeben, so werden sie in der folgenden Reihenfolge berücksichtigt:

  • Aktionspreis
  • Kundensonderpreis
  • Kundensonderpreis aus übergeordneter Adresse
  • Rabattgruppen
  • Rabattstaffeln
  • Kunden-Artikel-Sonderrabatte
  • Kunden-Warengruppen-Sonderrabatte
  • mengenabhängige Preisgruppenrabatte
  • mengenabhängige Staffelpreise
  • mengenabhängige Rabatte
  • Staffelpreise
  • zeitraumabhängige Preise
  • zeitraumabhängige Rabatte
  • mengenabhängige Verkaufspreise
  • VK aus dem Artikel

Setzen Sie eine Mengenheit für Ihren Artikel.

Geben Sie die Verpackungseinheit an. Bei einem Getränke-Sixpack würden Sie demnach die Ziffer 6 hier eintragen. Das bedeutet, dass Sie im Verkauf immer gefragt werden, ob Sie aufrunden wollen auf das nächste volle Sixpack.

Die Preiseinheit gibt an, für wie viele Artikel der Preis gilt, den Sie ausgeben.

Die Haken für Rabatttierfähig und Skontierbar setzen Sie, sofern Sie dies für den jeweiligen Artikel wünschen.

Hier sehen Sie die einfachste Vorgehensweise einen Artikel mit Bestandsführung anzulegen:

Artikelverwaltung

Wichtige Hinweise

Damit Probleme wegen Änderungen relevanter Artikeldetails gar nicht erst entstehen, ist es wichtig, dass Sie Ihre Artikel von Beginn an korrekt und überlegt anlegen. Bestimmte Merkmale der Artikel können nur geändert werden, solange noch keine Referenzdaten in anderen Tabellen existieren, wie z. B. Buchungsdatensätze, Belegdaten oder zugeordnete Variantenartikel.

Die Artikelnummer kann nach Erstbuchung des Artikels nicht mehr verändert werden! Zudem ist das Löschen des Artikels nicht mehr möglich! Sollten Sie ungewollt eine nicht gewünschte Artikelnummer vergeben haben, gibt es nur eine einzige Option, damit der Artikel nicht verwendet werden kann: Er muss gesperrt werden. Durch eine entsprechende Option in der Artikelsuche können Sie gesperrte Artikel ausblenden, damit sie zumindest optisch nicht in Erscheinung treten. Allerdings bleiben sie natürlich als Datensätze erhalten und vergrößern die Datenbank entsprechend.

Ist ein Artikel bereits gebucht worden, ist die Artikelart nicht mehr zu ändern!

Die Preiseinheit (Anzahl der Artikel, für die der hinterlegte VK gilt) muss von Beginn an korrekt gesetzt sein. Sobald ein Artikel einmal gebucht wurde, kann auch dieser Wert nicht mehr geändert werden.

Auch die Kennzeichnung, ob ein Artikel mit oder ohne Seriennummer verwaltet wird, muss von Anfang an feststehen. Eine Änderung dieser Kennzeichnung nach bereits erfolgter Buchung ist nicht möglich.

Ein Buche-von-Artikel kann nicht über einen anderen Artikel gebucht werden, sobald eine Lagerbuchung erfolgt ist. Umgekehrt ist es aber möglich, einem Artikel, der über einen anderen Artikel gebucht wird, einen anderen Artikel zuzuordnen, der zukünftig gebucht wird.

Die Anlage der Variantenhauptartikel mit allen Optionen (Artikelnummer, Raster, Benennung der automatisch generierten Attributartikel, Anlage von Attributen und Attributwerten) sollte durchdacht und korrekt erfolgen. Sobald eine Variante in irgendeiner Art und Weise gebucht wurde (Ausgangsbeleg, Eingangsbeleg, Lagerbuchung, Lagerumbuchung, EK
Korrektur, Inventur) lassen sich an dem Variantenhauptartikel keine relevanten Daten mehr ändern, wie z. B. Artikelart, Attribut (Hauptartikel) oder Attributwert (Attributartikel).