Jump to content
Header für Profilseite A.Zweimüller

A.Zweimüller

Mitarbeiter
  • Gesamte Inhalte

    188
  • Benutzer seit

  • Tagessiege

    18

Alle erstellten Inhalte von A.Zweimüller

  1. Hallo Heiss, Lieferschein in der Vorschau ansehen, danach den Designer aufrufen. Im Designer auf den Reiter DATA klicken: hier eine Neue Query (Abfrage) anlegen: Die Neue Abfrage am besten ART nennen da wir die Tabelle ART abfragen: Master nicht vergessen !! Die SQL für die ART bzw. die beiden Felder ART.INTRASTAT_ZOLLTARIFNR und ART.INTRASTAT_URSPRUNGSLAND lautet: select ART.INTRASTAT_URSPRUNGSLAND, ART.INTRASTAT_ZOLLTARIFNR from ART where art.id=:ART_ID An der gewünschten stelle ein Band einfügen und eventuell noch bennen: In das Band noch zwei Memofelder mit den Beiden Werten einfügen: Eventuell noch eine Band Bedingung einfügen das das Band nur dann kommt wenn auch ein Wert enthalten ist: Zoll.visible := (<ART."INTRASTAT_URSPRUNGSLAND"> <> '') or (<ART."INTRASTAT_ZOLLTARIFNR"> <> ''); Gruß Andreas Zweimüller
  2. Hallo Andy Die Bilder von den Artikel werden in der Tabelle GFX gespeichert. Der GFX.Schluessel entspricht der ART.ID Der GFX.Bildindex = 1 (= erstes Bild) Der GFX.Bildindex = 2 (= zweites Bild) ..... Abfrage dazu: Select * from gfx where Bildindex = 1 and tabelle = 'ART' and GFX.SCHLUESSEL=:ART_ID am besten an die Positionstabelle über die Art.id anhängen. Grüße Andreas Zweimüller
  3. Hallo Romano, spontan ist mir keine Möglichkeit bekannt. Man könnte sicher eine SQL schreiben und im Fast Report so ausgeben... aber wie... spontan und aus dem stehgreif kann ich nicht helfen... Vielleicht einer in der Community der es schon mal so ausgegeben/SQL geschrieben hat Gruß Andreas Z.
  4. Guten Morgen Fabian, bitte kontrollier ob der Kunde/ Adresse Brutto oder Netto Fakturiert ist: Es gibt zwei 0400er Beleg den bBeleg0400.fr3 = Brutto und den Beleg0400.fr3 = Netto Grüße Andreas Z.
  5. Hallo Fabian, in den Parameter, Workstation XX, nach oben scrollen steht unter Report-/Berichtsdatei der Pfad auf den Vario zugreift um sich die Belege zu holen. In diesem Reportordner müssen die von Ihnen geänderten Belege sich befinden. Unter welchen Namen speichern Sie die Belege ab? Gruß Andreas Z.
  6. Hallo Snapscan, die Schritte alle zu erklären würde hier die Zeit sprengen. Das ganze nur mal in kürze: Im Report Designer einen neuen Report erstellen: danach einen zweiten Designer öffnen und aus einem bestehenden Report, aus dem Reiter Data, diese beide Abfragen in den neuen Report kopieren. Den Report mit einem beliebigen Namen speichern. Möchte man den Report nun über die Freie SQL aufrufen, hinterleg man diesen hier: danach kann man den Report damit aufrufen: im Designer selbst muss man danach die Freie SQL Druckdatenbank noch einbinden. in der Abfrage VARIODBDruck gibt es eine Tabelle FREIESQL Diese muss man als neue Abfrage mit der Database VARIODBDruck erstellen: Im Band MasterData kann man nun das Ergebnis der Freien SQL ausgeben. Soll der Beleg nicht über die FreiSQL ausgegeben werden kann man den Beleg auch über die Artikelverwaltung ausgeben hierfür muss der erstellte Report in 9.8.9 mit dem Namen ARTREP1...2 ....3 hinterlegt werden: auch über die Belegverwaltung kann man den Report aufrufen, hierfür muss der Report in BEKREP1...2...3 benannt werden: Und man kann den Report/Beleg auch als folgebeleg bei z.b. einem Lieferschein ausgeben: Das war in kürze wie man vorgehen müsste, ich empfehle jedoch: https://www.vario-software.de/service/schulungen/ VARIO Reportdesigner oder https://www.vario-software.de/shop/support-punkte/vario-support-punkte 10 Punkte (max. 60 Minuten) kosten 95,00 EUR netto, also 9,50 EUR pro Punkt. das Thema ist für das Forum schon zu komplex. Grüße Andreas Zweimüller
  7. Hallo Cosmolion, Richtig: [IFF(<Parameter."LIEFERANTENNR"> = ' ',<qrREB."LIEFERANTENNR">, <qrREB."KUNDENNR">)] Da der REB.fr3 für Ausgang und Eingang benutz wird muss man sowohl die BSK (Einkauf) als auch die BEK Verkauf hinzufügen. Das ganze danach mit der BSK. Achtung, hier heißt es auch: where bek.belegnr=:Belegnr Der Skontobetrag holt man sich am besten über die OPV Offene Posten Verwaltung. 7.2 Auf die Frage, Wie sind die korrekten Childeinträge bin ich mir nicht ganz sicher was gemeint ist. Das MasterData Band gibt die Informationen aus die in der Abfrage qrREB stehen, darunter kann man noch weiter Child einbauen wenn das gewünscht ist. Sachkonto gibt es unter 1.4.7.1 Zumindest möchte ich bei dem Rechnungseingangsbuch eine Kontozuordnung einfügen, ob es Materialeinkauf, Büro, Maschinen usw. sind. Wie wäre es mit Warengruppen: 1.2.3.1 Grüße Andreas Zweimüller
  8. Hallo JanBr, stimmt es kommt in der Abfrage nur ein Wert raus, den zu sortieren bring nicht viel... Man kann zwar ein Order BY in die Abfrage Pick machen jedoch nur auf die Felder die Vario der Druckdatenbank mitgibt. Daher gibt es keinen einfachen Weg es nach ART.S08 zu sortieren. Möglich wäre es über die Tabelle PLK, PLK_HIS, PLK_POS bzw. PLK_POS_BUC Ohne es getestet zu haben: select art.* from PLK left Join PLK_POS on PLK_POS.PLK_ID = PLK.id left Join art on art.id =PLK_POS.ART_ID where LFDNR=:LFDNR Neue Abfrage, Master = PICK, über die LFDNR Gruß Andreas Z.
  9. Hallo JanBr, in der Abfrage ART das Feld ART.S08 hinzufügen, sofern es noch nicht drin steht: select eannr, art_lag.lagerort , ART.S08 from art left join art_lag on art_lag.art_id = art.id where art.id=:art_id order by ART.S08 ------------------------------------------------------------------------ und danach Order by
  10. Guten Morgen JanBr, in der Drucktabelle geht das leider nicht. Jedoch kann man eine neue Abfrage erstellen. Die Tabelle ART sollte als Abfrage jedoch bereits in der Pickliste vorhanden sein: man sieht das die Abfrage PICK aus der DB Druck kommt, also der Druckdatenbank, diese kann man mithilfe eines Join nicht "erweitern" und die Abfrage ART aus der DB Daten kommt, die kann man mithilfe eines Join "erweitern". Wichtig ist auch, bei einer neuen Abfrage, das diese Abfrage weiß auf welche Master sich diese bezieht, in der Abfrage ART ist der Master auf PICK gestellt. Innerhalb der Abfrage ART sieht das danach so aus: Gruß A.Z.
  11. Hallo VW Dagda, ART.INTRASTAT_ZOLLTARIFNR und ART.INTRASTAT_URSPRUNGSLAND Gruß Andreas Zweimüller
  12. Hallo Chr1s0815, fast... hier: Rechtsklick auf das Band, das sollte auf Dehnen stehen. so wie das Memo sollte ebenfalls auf Dehnen stehen: Gruß A.Z.
  13. Hallo Jeismann, ja da scheint was kaputt gegangen zu sein, wenn Sie sich bitte per PM melden, mit Ihrer Telefonnummer, überspiele ich Ihnen einen neuen Satz Belege. Grüße Andreas Zweimüller
  14. Hallo Chr1s0815 den Liefertermin im Reiter Positionen eintragen, dieser wird in eine Bestellung (strecke) übernommen: Gruß Andreas Zweimüller
  15. Hallo Chr10815 bitte in ihr Postfach schauen.
  16. Hallo Romanop, ja das ist möglich, aufwand dafür ca. 30 min in der freien SQL die benötigte Abfrage schreiben und über die SQL Verwaltung einen Report hinterlegen: (der Report muss natürlich vorhanden sein und für die Ausgabe erstellt worden sein) Danach kann man den Report öffnen und als PDF auch drucken: oder man exportiert das Ergebnis nach Excel wenn das reicht. Gruß Andreas Zweimüller
  17. Hallo Snyer, um alles auf allen Seiten anzuzeigen den Inhalt von ReportTile1 auf PageHeader1 kopieren... UND!!!! Danach die Ereignisse in den Feldern neu setzten: Hinter jeden dieser kleinen roten Dreiecke befindet sich ein Ereignisse (Abfrage / Bedingung) Sobald die Memo Felder kopiert werden bekommen diese eine neue Nummer, diese muss angepasst werden. In den Fall unbedingt das Ereignis on OnAfterData löschen und erst danach wieder neu setzten. Mit einem doppelt klick springt man automatisch in das neue Ereignis: hier kopiert man die Abfrage von dem Kopierten Memo ein: und ändert die Zahl für das Memo ab: Gruß Zweimueller A.
  18. Hallo Z.A Das Band mit den Zahlungsinfos ist sehr weit unten (nach dem Overlay band) : Das Feld anklicken und oben auf B drücken. Gruß Andreas Z.
  19. Hallo rx4, Beleg in der Vorschau ansehen und danach mit dem Designer öffnen. Im MasterData die Line zeichnen: die gezeichnet line können Sie danach noch ändern: Gruß Zweimüller A.
  20. Hallo rx4, den Beleg in der Vorschau öffnen, danach den Designer öffnen: hier findet man die gesuchten Felder: demnächst braucht man im Vario Designer das nicht mehr zu machen, es wird einen Belegsatz geben mit allen wichtigen Belege, 0400, b0400, 0300, 2400, 2300.... in den man die Übersetzung in den Parametern machen kann und somit nur noch einmal die Übersetzung eingeben muss, gesteuert über die Sprache die in der Adressverwaltung beim Kunden hinterlegt ist. Infos darüber, sobald dies möglich, ist findend man in den NEWS. Gruß Andreas Z.
  21. Hallo magicflo, erst mal muss ich mich entschuldigen das die Antwort so lange dauert. Sollte im Normalfall nicht so sein. Mit der gedrückten linken Steuerungstaste und der linken Maustaste bekommt man Informationen wie das Feld heißt: In diesen Fall ist es die Tabelle BEK Feldname ADR_EXT_USERNAME bzw. EXT_REFERENZ ebenfalls Tabelle BEK (BEK = Beleg Kopf) Im Fast Report Designer, nach der Vorschau, den Beleg aufrufen und im rechten Bereich nach den Feldern suchen: hier sieht man das es zwei EXT_ Referenzen gibt, da wir die vom Beleg Kopf haben möchten (BEK) nehmen wir die und ziehen, mit der gedrückten linken maustaste, diese in das Band in den wir die Informationen ausgeben möchten. Alternativ kann man auch zunächst ein MEMO Feld einfügen: und danach mit doppelt links in das Memo Feld klicken: hoffe ich habe es verständlich erklärt. Gruß Zweimüller A.
  22. Hallo romanop, Artikelposition neu in den Beleg einfügen. Grüße Andreas Z.
  23. Hallo Modehaus Siemers, das ist nicht ganz so einfach, der "einfache" weg führt über der Wert aus der VAR_VAL in Verbindung mit dem S01 Feld. Befürchte jedoch das es nicht zu dem gewünschten erfolgt führt. Senden Sie mir bitte eine Mail mit den genauen Beschreibung, gerne auch mit Screenshot, was Sie benötigen, was wo ausgegeben werden soll, ich lasse das in der Programmierung prüfen und würde Ihnen in Anschluss bescheid geben. Mail Adresse per PN Gruß Andreas Z.
  24. Hallo AB Graphics, hoffe das hilft: Ansonsten noch mal melden bitte.
  25. Hallo Effect, Vermutlich liegt das Problem an dem ADR_TYP Im Beleg 0300 Lieferschein gibt es zwei Abfragen: Rechnungsadresse und Lieferadresse: Die Rechnungsadresse hat adr_typ = 1 Die Lieferadresse: adr_typ = 2 Besser zu verstehen: und um das Freie Feld um das es sich handelt ist vermutlich das ADR.S01 Die Sache ist nun ohne es zu sehen schwer zu lösen. Melde mich per P.M. Gruß Andreas Zweimüller
×
×
  • Neu erstellen...