Jump to content
Header für Profilseite Computer-StadlBGD

Computer-StadlBGD

Anwender
  • Gesamte Inhalte

    64
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

Computer-StadlBGD hat zuletzt am 11. Juni 2019 gewonnen

Computer-StadlBGD hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

6 Neutral

Über Computer-StadlBGD

  • Rang
    120

Persönliche Informationen

  • Branche
    Einzelhandel
  • Fachgebiet
    Computer / Elektronik

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Einen schönen guten morgen, so hin und wieder - als Pausenfüller - wollte ich meine importierten Artikel überarbeiten und veraltete einfach löschen. Doch diese sind wohl mit der Info aus dem alten Programm noch versehen das sie mit einer Rechnung verbunden sind und nicht gelöscht werden können. Meine Idee wäre jetzt mit einer SQL Syntax ALLE Artikel zu entsperren (ca. 2500). Es sind erst 30-50 neue hinzugekommen, die würden sich nächstes Jahr dann erneut gesperrt werden beim schreiben einer Rechnung. Und wenn schon jemand in der SQL Kiste am Kramen ist ... nur wenn es zufällig auftaucht Würde gerne alle Kunden auf ein Limit von 500 € setzen. Derzeit ist 8000 eingestellt. Irgendwo konnte man das in den Grundeinstellungen festlegen (für neue Kunden), aber das habe ich bis heute nie wieder gefunden ... Schönen Tag euch allen! LG: Tammy
  2. Ich versuche die Tage mal zu schauen ob ich mit SQL den EK einfach eintragen kann, oder notfalls über einen Import mit CSV,. LG: Tammy
  3. Ich muss ehrlich gestehen das ich mir das seit Deiner letzten Antwort das ganze angesehen habe (und noch dabei bin) und total überfordert bin mit dem ganzen. Nicht mal Ansatzweise verstehe ich wie Du Deine Ware da einbuchst. Vielleicht habe ich auch ein anderes Menü? ´ Und wenn es doch das richtige ist - dann wird mir ja schwindelig was ich da alles ausfüllen soll - nur damit ein Preis im EK Feld steht ... Zumindest ist es das 4.1 laut Deinem letzten Beitrag ... Im endeffekt brauch nicht nicht mehr als Artikel anlegen, Artikel in eine Rechnung einfügen, Rechnung drucken, Warenbestand aktuell halten - fertig. Das ganze hier ist wohl leider völlig überdimensioniert für meine Bedürfnisse. LG: Tammy
  4. Ach du meine Güte .... ist das ein Aufwand. In meinem alten Programm bin ich in den Artikel, hab einen Zugang oder Abgang eingegeben - fertig. Und jetzt muss ich da mit was weiss ich wie vielen Formularen rum murksen? Willkommen Deutschland ... die Deutschen lieben scheinbar einfach das komplexe und Umständliche um ans Ziel zu kommen. Naja .. ist beim Windows ja nicht anders ... früher reichte ein F8 um in den abgesicherten Modus zu kommen - heute muss man erst mal ïn die Einstellungen und X Verweise anklicken. Nun gut, danke für den Hinweis. Wenn es anders nicht geht. Irgendwann hat man gar keine Zeit mehr für die Kunden und die wirklich wichtigen Dinge - weil man nur noch mit der rumklickerei und Formularen beschäftigt ist.... wie sehr wünsche ich mir die einfachen 80/90er Jahre wieder zurück. Da war alles noch übersichtlich und Stressfrei. ich frag mich ernsthaft wofür die ganzen Felder stehen, man die ausfüllen soll - und dann eh nix passiert ... So ein kleiner Hinweis beim Ausfüllen: "Dieses Feld ist nur zur Zierde und braucht nicht ausgefüllt werden, wenn Du einen EK buchen möchtest klicke bitte hier...." wäre da schon sehr hilfreich ... LG: Tammy
  5. Einen schönen Nachmittag an alle ... Mir fällt heute auf dass mir bei allein neu eingegebenen Artikel die Einkaufspreise fehlen. Ich gebe bei 5-1-1 die Menge und den EK ein - aber wo wird das gespeichert? Auch bei Artikel bei denen ich Händisch einen EK eingetragen habe, erscheint nur dieser. Es wird kein letzter - und auch kein mittlerer Wert eingetragen. Alle Felder sind stets leer. Der Kartenreiter "History - Einkauf" enthält ebenfalls keine Daten. Mache ich was falsch - oder das Programm? Der Bestand der SSD´s wird korrekt aktualisiert und wurde hier ebenfalls von 0 auf 2 korrigiert. Liebe Grüsse: Tammy
  6. Oha ... das überrascht mich jetzt. Ist bei mir oft so das Familienmitglieder eines bestehenden Kunden eine eigene Rechnung brauchen und deswegen neu angelegt werden. Das kopieren wäre hier sehr hilfreich, da oft nur der Vorname geändert wird und ein paar Kleinigkeiten. Vario ist jetzt tatsächlich das mir erste bekannte Programm was sowas nicht kann. Schade. LG: Tammy
  7. Hi, gibt es tatsächlich keine Möglichkeit Adressen (wie z.B. Artikel) zu kopieren? Seit 2h suche ich im Programm, in der Anleitung, google .... vergeblich. Alternativ geht es wohl nur über export -->export ändern --> import ? LG: Tammy
  8. Vielen Dank für die Info! Könnte ich bitte mal einen Link zu den "Tickets" haben, oder ist das "Geheim"? Liebe Grüsse: Tammy
  9. Scheint also keine Lösung zu geben - da keine Antwort. Habe nun bei den Kundendaten zwei Freifelder reserviert bei denen ich händisch eine Summe "X" eintrage. Wenn ich eine Rechnung erstelle muss ich halt kontrollieren ob dieses Feld gefüllt/leer ist und einen eventuellen Inhalt dort dann löschen und in der Rechnung einfüge zum Abzug. Habe hierfür einen Artikel ZGS (Zahlungsgutschrift) angelegt. LG: Tammy
  10. Lieben Dank für den Hinweis. War ein paar Tage weg - und nun geht es einfach wieder. Hier die Antwort im Thema: LG: Tammy
  11. Hi, danke für Deine Antwort. Ich hatte es vor einer Woche dann aufgegeben weil ich für ein paar Tage weg war. Heute MUSSTE ich eine Rechnung schreiben - ganz schnell - und hab mich vorab beim Kunden schon entschuldigt dafür, was da alles auf der Rechnung drauf steht. Und was war? NICHTS ... Funktioniert wieder alles einwandfrei! Nur die vorherige Rechnung - weswegen ich dieses Thema erstellt hatte - die ist nicht mehr zu ändern. Egal ... die Kundin ist privat - und der ist es egal. Ich lass es also erst mal so wie es ist. LG: Tammy
  12. Und was war nun der Fehler? Es ist schade wenn Problemlösungen per Privaten Nachrichten geklärt werden - leider nicht sehr effektiv. Bin über Google nun schon mehrfach auf diesen Artikel gestossen weil ich das Problem selber habe... LG: Tammy
  13. Evtl. noch ein gefundener Hinweis: Habe ein KOMPLETTES Backup vom 10.01.2020 zurück gespielt. Es ging wieder alles. Die eine Rechnung eben nochmal geschrieben ... Selber Fehler wie oben! Und dann auch alle anderen wenn ich die Rechnung speicher. Also NOCHMAL komplettes Backup. Der Fehler tritt NICHT bei vorhandenen Artikeln auf. Ändere ich einen Artikel (z.B. die Warengruppe) dann wird dieser Fehler angezeigt. Der Fehler tritt auch auf wenn ich einen eingefügten Artikel ändere - also dem Text etwas hinzufüge (was vorher immer ging). Nun bin ich ratlos ... 2 Einstellungen habe ich wieder rückgängig gemacht, die ich vor wenigen Tagen mal aktiviert habe. Artikel: Schriftverkehr ->eingebette Fonts -> wieder deaktiviert Artikel: sonstiges: erweiterte Formatierung -> wieder deaktiviert Zum Glück eine Stammkundin, da schreib ich die Summe auf einen Zettel zum überweisen - und sie bekommt die Rechnung nachgeliefert. .... wenn wir das Problem denn in den Griff bekommen. Hab jetzt keine Zeit mehr. LG: Tammy
  14. Wollte heute eine Rechnung schreiben ... aber ich bekomme keinen ordentlichen Text mehr her. Hatte die Hintergrundfarbe vom Langtext rausgenommen. Dachte das es daran liegt - aber habe gerade eben ein Backup der geänderten fr3-Dateien vom 06.01. eingespielt - und immer noch das selbe. Das ist bei allen Posten - und auch bei den alten Rechnungen, die ordnungsgemäß ausgedruck wurden. Bin jetzt schon 2 Stunden am Basteln. An was könnte das liegen? Ich muss in 30 Min. die Rechnung mit dem Gerät übergeben. Was ein Glück das der Kunde nicht im Laden steht und drauf wartet .... Und nein, ich habe noch nicht das aktuelle 8.1 Update installiert. Will nicht noch mehr kaputt machen. LG: Tammy
  15. Ich bin es zwar von früher schon gewöhnt und hab bisher immer mit einer Exceltabelle gearbeitet wo ich Kunden, die überzahlt haben, einfach in eine Liste mit den Daten eingetragen habe. V8 schaut mir aber etwas mächtiger aus als mein altes AFS Kaufmann und könnte mir vorstellen dass es hier eine Funktion gibt, die Überzahlungen dem Kunden zuschreibt und mich bei einer nächsten Rechnung daran erinnert das abzuziehen. Beispiel: Rechnung von 300 € wird bezahlt. Auf der Rechnung steht: Zahlung innerhalb 14 Tage - bei Zahlung innerhalb 4 Tagen werden beim nächsten Einkauf 3% abgezogen. Das hat DEN Sinn, das die Leute nicht unberechtigt Skonto abziehen, denn viele stellen sich dumm und ziehen auch nach 30 Tagen+ noch 3% ab. Bei mir gibt es nur 3% für den nächsten Einkauf WENN sie auch zügig zahlen. Hat sich bewährt, und die Zahlungsmoral ist tatsächlich auf über 70% gestiegen! Auch wenns 5 oder 6 Tage sind, schreib ich es trotzdem gut, deswegen hab ich es auf 4 gesetzt - um noch Kulanz geben zu können. So, wieder zu den 300 €. Das Programm meldet mir dann aber 9 € Überzahlung und fragt mich ob ich es trotzdem Buchen möchte - was mit "Ja" bestätigt wird. Ist es möglich, diese 9 € "abzufangen" und dem Kunden als Gutschrift zu hinterlegen? Oder irgendwie anders - aber ohne gross manuell irgendwelche Gutschriften ausdrucken und abheften zu müssen. Das ist Blödsinn. Wenn nicht, is auch nicht schlimm - dann mach ich mit meiner Exceltabelle weiter und schaue vor jeder Rechnungsstellung ob der Kunde eine Gutschrift hat LG: Tammy
×
×
  • Neu erstellen...