Jump to content
Header für Profilseite J.-N. Wehrmann

J.-N. Wehrmann

Mitarbeiter
  • Gesamte Inhalte

    48
  • Benutzer seit

  • Tagessiege

    3

J.-N. Wehrmann hat zuletzt am 22. November 2019 gewonnen

J.-N. Wehrmann hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

5 Neutral

Über J.-N. Wehrmann

  • Rang
    Advanced Member

Persönliche Informationen

  • Branche
    Dienstleistung
  • Fachgebiet
    Consulting, ELO-DMS, Report-Designer

Letzte Besucher des Profils

1.037 Profilaufrufe
  1. Gerne, viel Erfolg. LG und schöne Feiertage
  2. Hallo Schorch, okay, na wenigstens arbeiten wir uns vor. Den Warenausgang kann man dahingehend nicht anpassen. Wenn der Vorgang bei "Warenausgang kommissionieren" abgeschlossen wird, kommen die Paketlabel automatisch aus dem Drucker - in der Menge wie es Pakete gibt. Für uns ist es schwierig in solchen Fällen zu helfen, wenn man die Prozesse des Anwenders nicht kennt, aber wieso kommissionieren Sie nicht, packen die Artikel und schließen den Vorgang erst ab, nachdem das/die Paket/e fertig gepackt sind? LG J-N Wehrmann
  3. Hallo Tammy, grundsätzlich verstehe ich Ihr Anliegen und wieso Sie mit unseren Warengruppen nicht vollends zufrieden sind. Kurz aber zu Ihrer Aussage: In diesem Punkt bin ich nicht ganz bei Ihnen, denn wenn Sie einen Artikel neu anlegen, haben Sie im Feld "Warengruppe" die Möglichkeit auf die "drei Pünktchen" zu klicken, um die passende Warengruppe zu suchen und auszuwählen. Hier sehe ich keinen Grund parallel eine Word Datei pflegen zu müssen. LG J-N Wehrmann
  4. Hallo Onkel Steven, das DMS Modul (inkl. ELO) können Sie nur in Miet- oder Kaufversion nutzen. Rein theoretisch wird unser Modul nicht benötigt, um ELO erwerben / nutzen zu können, da es sich hier um ein eigenständiges Programm aus dem Hause ELO handelt. Unsere Anbindung an ELO und Funktionen der VARIO (enthalten im DMS Modul) sind allerdings in der FREE nicht nutzbar. LG J-N Wehrmann
  5. Hallo schorch, jetzt habe ich verstanden worum es Ihnen geht. Ich gehe nun einfach mal von Folgendem aus: - Sie haben Versender (bspw. DHL, DPD, etc.) angebunden und eingerichtet und jeweiligen Lieferbedingungen zugewiesen - Sie haben in den Druckereinstellungen (1.3.9.1) den gewünschten Drucker für Paketlabel ausgewählt Navigieren Sie mal in Ihren Lagerkreis, Reiter "Warenausgangsmonitor". Dort gibt es 4 nebeneinander angeordnete Haken (autom. KS / autom. LS / ...) Wenn Sie wie in meinem Screenshot den Haken in 2. und 4. Checkbox setzen, werden beim Abschluss eines Kommissionierscheins automatisch Lieferschein und Paketaufkleber gedruckt. So wird ein Nachdruck über 2.7.2 nicht benötigt. Ich hoffe das so, wie Sie sich vorstellen. LG J-N Wehrmann
  6. Hallo Z.A, was heißt "fehlt"? Wenn der Server neugestartet wurde und Sie keinen Autostart o.Ä. dafür angelegt haben, müssen Sie die Replikation ebenfalls wieder starten. LG J-N Wehrmann
  7. Hallo Schorch, mit "-wamonitor" öffnen Sie auch nur den Warenausgangsmonitor. Das ist beispielsweise für einen Packplatz gedacht, an dem die Ware gescannt und für den Versand verpackt wird. Das ist doch der Bereich, den Sie öffnen möchten. Was genau fehlt Ihnen hier? LG J-N Wehrmann
  8. Hallo P. Richter, wenn Sie zurück zu Ihrer Gutschrift gehen und sich diese öffnen können Sie im Belegfuß sehen, ob Sie diese zur Verrechnung oder Auszahlung vorgesehen haben. Hier ist es nötig auf "Zur Verrechnung vorsehen" zu stellen. Wenn geschehen, haben Sie künftig zwei Möglichkeiten, Rechnungen mit diesen Gutschriften zu verrechnen. 1. Sie erstellen und buchen eine neue Rechnung auf einen Kunden mit existierender Gutschrift -> Es öffnet sich automatisch ein Fenster, in dem Sie gefragt werden, ob der OP sofort anhand der Gutschrift beglichen werden soll. 2. Sie gehen in "7.1 - Zahlungen eingeben" und wählen die Rechnung manuell aus. Sofern Gutschriften im System existieren, sehen Sie rechts in diesem Fenster den Button "Zahlung per Gutschrift..." Für die nachträgliche Zuordnung würden Sie aktuell also den 2. Weg gehen. LG J-N Wehrmann
  9. Hallo Flieger, Ihre Zahlungsart "PP" verhält sich erst dann wie bei einer Vorkasse (OP bei Auftrag anlegen und auf Zahlungseingang warten, bevor freigegeben) wenn Sie dort bei "Bezahlung/Typ" "Vorkasse" auswählen. Ohne diese Angabe, ist es im Auftrag lediglich eine Information, dass über PayPal bezahlt wird. Bei Erstellung der Rechnung sollte dann aber ein OP angelegt werden. LG J-N Wehrmann
  10. Hallo P. Richter, schauen Sie sich mal Ihr neues Lager an und gehen Sie die Checkboxen (evlt. mit Hilfe der "Hilfe") durch. Da könnte was für diese Zwecke dabei sein (Bestell-Lager) . Des Weiteren können Sie auch schon in der Bestellung festlegen, auf welches Lager die Bestände gebucht werden sollen. Das wäre also ein zweiter Punkt, den Sie testen könnten. Im Lagerkreis können Sie sogar das Vorgabe Lager global vorgeben, dass dann für diese Bestellungen schon vorbelegt wird, falls Sie standardmäßig für dieses externe Lager bestellen. LG J-N Wehrmann
  11. Hallo Flieger, was haben Sie in den Parametern, unter "Benutzer XY" -> Kommunikation, hinterlegt? Hier gibt es die Einstellung für Ihren und für den Systembenutzer. Wenn Sie Probleme bei Mails durch Mailing-Definitionen haben, sind die Einstellungen beim Systembenutzer relevant. LG J-N Wehrmann
  12. Hallo P. Richter, das ist schon so möglich, wie Sie sich das vorstellen. In 1.5.2 - Lager verwalten, können Sie ein neues Lager anlegen und es bspw. "Außenlager", "Nachlegelager", etc. nennen. Wenn es zu Ihrem Lagerkreis "Zentrale" gehört, dieses auch dort auswählen. Mit dem Haken bei "Nachlegelager für Lagerkreis" ist dieses Lager lediglich dafür da, Artikelumbuchungen durchzuführen (bei Pflege von Mindest- und Sollbeständen sogar auch relativ automatisiert). Wenn Sie bei der Anlage dieses Lagers auf "Hilfe" oder "F1" klicken, finden Sie auch kurze Feldbeschreibungen der anderen Checkboxen, die Sie eventuell setzen möchten. LG J-N Wehrmann
  13. Hallo mc2, über die 9.7.2 - Freie Importschnittstelle, kommen Sie auch an andere Tabellen der VARIO heran. Denn hier brauchen Sie die Tabelle "ABG" (Artikel-Baugruppen). Hier werden den Baugruppen (auch Produktionsartikeln) Komponenten zugeordnet. Hier gibt es folgende Felder: ARTIKELNR (die der Baugruppe) - PO (Position der Komponente) - POSIARTIKELNR (Artikelnr. der Komponente) - BEZEICHNUNG - WARENGRUPPE - MENGE - ME - EINZELPREIS - GESAMTPREIS Der Import selbst läuft dann gleich wie auch bei Ihren Artikeln. Tipp: Achten Sie am Ende des Imports bei der Festlegung der Schlüsselfelder darauf, dass Sie die Artikelnr UND "PO" auswählen. Sonst würde beim Import von mehreren Komponenten je Hauptartikel immer nur die jeweils Letzte in der Datenbank bleiben. LG J-N Wehrmann
  14. Indem Sie Ihre Daten in Ihrer WooCommerce Filiale unter "Webshop" -> "WooCommerce" pflege. Hier sind API Daten notwendig. Wo Sie die Ihres WooCommerce Shops finden, ist im Netz nachzulesen: https://docs.woocommerce.com/document/woocommerce-rest-api/ Zudem brauchen Sie die VARIO Replikation für diesen Shop, der in einem Intervall Daten aus dem Shop herunterlädt. Hierfür können Sie sich Tutorials von uns über die Anbindung eines Shops ansehen. Hier gibt es zwar keines speziell für WooCommerce, allerdings können Sie sich hier den Teil bzgl. Replikation & Webimport "abschauen". Grüße
  15. Hallo Flieger, ich fange mal ganz vorne an. Wenn Sie die VARIO Free nutzen, ist das Online-Banking Modul optional und explizit bei uns zu buchen. Haben Sie das getan bzw. machen Sie es? LG J-N Wehrmann
×
×
  • Neu erstellen...