Jump to content
Header für Profilseite S. Staudt
Benutzerbild für Forum-Nutzer S. Staudt

S. Staudt

Mitarbeiter
  • Gesamte Inhalte

    11
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    9

S. Staudt hat zuletzt am 6. Dezember 2017 gewonnen

S. Staudt hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

9 Neutral

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über S. Staudt

  • Rang
    Stammgast

Persönliche Informationen

  • Branche
    Dienstleistung

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. S. Staudt

    Grundpreisberechnung

    Hallo Comrep, sofern die Datei im abgeleiteten Template nicht vorhanden ist, kann die gewünschte Rundung in der Artikelübersicht der Kategorie durch Anlage der Datei mit folgendem Inhalt eingebaut bzw. ergänzt werden: Datei: \themes\Frontend\[Ihr-Template]\frontend\listing\product-box\product-price-unit.tpl {extends file='parent:frontend/listing/box_article/product-price-unit.tpl'} {* Unit price content *} {block name='frontend_listing_box_article_unit_content'} <span class="is--nowrap"> {$sArticle.purchaseunit|round:2} {$sArticle.sUnit.description} </span> {/block} Anschließend muss das Template über das Backend (Cache-und-Performance) neu kompiliert werden sowie der Template-Cache geleert werden. Diese Änderung bitte vorab in einem Testsystem vornehmen und nicht direkt in einem Liveshop. Die Codezeilen sind nicht getestet Viele Grüße
  2. Hallo CKV AO, vielen dank für Ihr Lob an unser Team und Ihre Verbesserungsvorschläge Freundliche Grüße
  3. Hallo csaeum, hallo Snyer, wie Sie richtig herausgefunden haben unterscheiden wir für die Pseudopreise (Streichpreise) folgende zwei Fälle: Normalpreis: 10 €, Aktionspreis: 8 € Normalpreis: 10 €, Empfohlener Verkaufspreis: 12 € Ein Aktionspreis ist jedoch höher priorisiert als der empfohlenen Verkaufspreis, somit laden wir, wenn sowohl ein Aktionspreis als auch ein empfohlener Verkaufspreis hinterlegt ist, den Aktionspreis als Pseudopreis (Streichpreis) hoch. Man kann unabhängig davon, wie von Ihnen angesprochen, über das Freifeld-Mapping in der VARIO-Filialverwaltung (1.7.5. Webshop->Freie Felder) den empfohlenen Verkaufspreis als Artikel-Freifeld (s_articles_attributes) an den Shop übergeben und im Template benutzen. In die s_articles_prices_attributes kann nicht direkt exportiert werden, das wäre nur über ein individuelles Plugin möglich. Viel Erfolg und freundliche Grüße
  4. Hallo Zusammen, bitte prüfen Sie ob Ihre eingesetzte VARIO-Version mindesten der 8.0.35.8.2 entspricht. Über den Menüpunkt Extras->System->Auf-Programmupdate-prüfen können Sie auf die neueste Version aktualisieren. Die aktuelle Version löst das gemeldete Problem der Umlaute. Wichtig: Wenn die Schnittstelle über das Programm aktualisiert wird, dann werden die drei folgenden neuen Konfigurationsdateien mit dem Suffix "_neu" auf dem Webserver abgelegt, damit bestehende Konfigurationen nicht überschrieben werden. admin/vario7/configure.inc_neu.php admin/vario7/configure_export.inc_neu.php admin/vario7/configure_import.inc_neu.php Löschen Sie die alten Konfigurationsdateien in dem selben Verzeichnis und entfernen Sie bei den neuen Dateien den Suffix "_neu". Wenn Sie diese Dateien vorab händisch angepasst haben, übernehmen Sie bitte Ihre Anpassungen in die neuen Dateien. Anschließend sollten die Umlaute, nach erneuter Replikation, korrekt angezeigt werden. Vielen Dank an @Sascha für die gemeinsame Prüfung der Lösung. Viel Erfolg und freundliche Grüße
  5. Hallo bulletant, die Übergabe freier Artikelattribute über VARIO ist über den von Ihnen gewählten Weg (1.7.5. Filialen verwalten->Webshop->freie Felder) der richtige. Dokumentiert ist diese Übergabe unter folgendem Abschnitt der Shopware-API-Doku: https://developers.shopware.com/developers-guide/rest-api/models/#article-detail Die möglichen Artikelattribute, welche über die API, wie in Ihrem Codeausschnitt ersichtlich, übergeben werden können, entsprechend nicht zwingend allen Attributfeldern, welche unter "Einstellungen->Freitextfeld-Verwaltung" einsehbar sind. Sie entsprechen den im Model (hier: attributes/Article) zur Verfügung stehenden Objekteigenschaften, welche im Optimalfall ein Abbild aller Artikelattribute der Datenbank-Tabelle "s_articles_attributes" sind. In der Regel wird dieses Objekt in einem Plugin via "Shopware()->Models()->generateAttributeModels(array('s_articles_attributes'));" neu erzeugt nachdem neue Artikelattribute über den "shopware_attribute.crud_service" hinzugefügt wurden. Es ist daher möglich, dass das Plugin die Artikelattribute zwar in der Datenbank erzeugt und intern auch nutzt, diese Felder dem Model, welches von der Shopware-API genutzt wird, jedoch nicht bekannt ist und eine Übergabe eines Wertes an dieses Attribut über die API daher nicht möglich ist. Folgender Beitrag zeigt die korrekte Anlage neuer Artikelattribute ab Shopware 5.2: https://synonymous.rocks/attribute-mit-dem-crud-service-von-shopware-5-2-anlegen/ Sprechen Sie dazu mit Ihrem Shopentwickler bzw. mit dem Plugin-Entwickler inwieweit die zur Verfügung gestellten Attributfelder auch über die API änderbar werden können. Viele Grüße
  6. S. Staudt

    Grundpreisberechnung

    Hallo Eagle, die Datei ist Bestandteil des Basis-Theme (Bare) in der originalen Shopware-Auslieferung (Derzeit Shopware 5.3.4). Abgeleitete Themes (Bei Ihnen "Flat-Style") enthalten jedoch nur jene Dateien und Inhalte, welche gegenüber dem Basis-Template verändert (abgeleitet) werden. Sofern die Datei im abgeleiteten Template nicht vorhanden ist, kann die gewünschte Rundung durch Anlage der Datei mit folgendem Inhalt eingebaut werden: Datei: \themes\Frontend\[Ihr-Template]\frontend\detail\data.tpl {extends file='parent:frontend/detail/data.tpl'} {* Unit price content *} {block name='frontend_detail_data_price_unit_content'} {$sArticle.purchaseunit|round:2} {$sArticle.sUnit.description} {/block} Anschließend muss das Template über das Backend (Cache-und-Performance) neu kompiliert werden sowie der Template-Cache geleert werden. Diese Änderung bitte vorab in einem Testsystem vornehmen und nicht direkt in einem Liveshop. Viele Grüße
  7. S. Staudt

    Grundpreisberechnung

    Hallo Eagle, bei bestimmten Grundeinheit-Faktoren (Insbesondere bei periodischen Dezimalzahlen) kann es bei der automatischen Umrechnung zu einem nicht-runden Inhalt kommen, das haben Sie richtig erkannt. Für eine möglichst exakte Umrechnung empfiehlt es sich den Grundeinheit-Faktor in VARIO mit der maximal möglichen Anzahl an Nachkommastellen anzugeben um einen möglichst exakten Inhalt zu erreichen. Für diesen Fall können Sie Ihrem Shopware-Template beibringen den Inhalt gerundet darzustellen. Für die Darstellung in der Detailansicht des Artikels würde das beispielsweise wie folgt aussehen: Datei: \themes\Frontend\[Ihr-Template]\frontend\detail\data.tpl Bereich: frontend_detail_data_price_unit_content Rundung: {$sArticle.purchaseunit|round:2} Die "2" im Beispiel bezieht sich auf die maximale Anzahl der gewünschten Nachkommestellen. In Ihrem Beispiel würde der Shop dem Kunden 58g und 30g darstellen. Viele Grüße
  8. S. Staudt

    Artikelbeschreibung

    Hallo Uwe, Gambio nutzt für unterschiedliche Tab-Reiter in der Artikelbeschreibung keine eigenen Datenbank-Tabellen, sondern speichert die Tab-Reiter mit folgendem Syntax als Artikelbeschreibung: [TAB:Tab1-Titel] Text-Tab1 [TAB:Tab2-Titel] Text-Tab2 Das oben genannte Beispiel würde zu folgender Darstellung führen: Das bedeutet, dass du die TAB-Reiter über die Gambio-Artikelbeschreibung in VARIO steuern kannst. Zum Beispiel: [TAB:Produktinformationen] Ein tolles Produkt [TAB:Technische Informationen] Gewicht: 1 kg Ergebnis in der Frontend-Darstellung: Viele Grüße
  9. Hallo Barbara_B, vielen Dank für das freundliche Telefonat am Freitag und Ihrer Rückmeldung, dass nun Artikel richtig zu VARIO übernommen wurden. Ich schließe damit dieses Thema. Freundliche Grüße
  10. S. Staudt

    SubShops ansteuerbar?

    Hallo csaeum, die Subshops von Shopware können in der Filialverwaltung (Kurzwahl 1.7.5.) im Reiter Shopware-Sprachen zu den in VARIO angelegten Sprachen zugeordnet werden. Die hier benötigte "Webshop-ID" muss der Subshop-ID entsprechen, welche in der Datenbanktabelle "s_core_shops" von Shopware zu finden ist. Anschließend haben Sie die Möglichkeit für jeden Artikel sprachabhängige Informationen in VARIO, wie bspw. die Beschreibung, pro Subshop individuell zu pflegen (z. B. um doppelte Texte für die Suchmaschinen zu vermeiden). In der Kategorieverwaltung (Kurzwahl 1.2.4.) können Sie über einen separaten Kategorien-Ast die Kategorien individuell für einen Subshop pflegen. Ob Sie einen Subshop nutzen oder einen physikalisch eigenständigen Shop installieren ist eine Grundsatzfrage, die man pauschal leider nicht beantworten kann. Aus Lizenz- und Wartungs-Sicht ist es sicherlich wirtschaftlicher einen Subshop zu nutzen. Wenn sich ein zweiter Shop zukünftig grundlegend in eine andere Richtung entwickeln soll (z. B. in Bezug auf Abläufe und Funktionen), dann hat es Vorteile wenn dieser als eigenständige Installation unabhängig bleibt. Viele Einstellungen, Auswertungen und Filter in VARIO sind auch je Filiale bestimmbar und nicht je Subshop. Hier empfehle ich Pro und Contra im Einzelfall gegeneinander zu Stellen. Freundliche Grüße und viel Erfolg mit dem weiteren Onlineshop.
  11. S. Staudt

    Grundpreisangabe

    Hallo Chris, der hier genannte Faktor ist der Wert mit dem Sie den Artikelpreis multiplizieren müssen um auf den Grundeinheitspreis zu kommen. In Ihrem konkreten Beispiel: Der Artikel enthält "0,5 Liter" und Sie möchten für die Grundeinheit "20 Liter" den Preis angeben. 20 Liter / 0,5 Liter = Faktor 40 Freundliche Grüße
×
×
  • Neu erstellen...