Jump to content

Rangliste


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation since 22.06.2020 in allen Bereichen

  1. 2 points
    Hallo Snyer, ja es wird immer das Verzeichnis vom Export Pfad genommen. Viele grüße.
  2. 2 points
    Hallo LÖWE, es gibt ein Export tool welches wir geschrieben haben um Bilder aus der Datenbank zu Exportieren. Sie müssen die exe auf dem Server ins Vario Verzeichnis kopieren und ausführen. Viele Grüße. GfxExport.exe
  3. 2 points
    Hallo Makri, das kann man auch über die Zahlungsbedigung 1.4.1 regeln. 1.4.1.bmp 1.4.1._2.bmp Hallo Schumacher, hier nochmal in Klartext. Zahlbar {Bek.Nettotage} Tage netto bis zum {Bek.Nettofaellig}. {Bek.Skonto} % Skonto({Bek.Skontobetrag} €) bei Zahlung bis zum {Bek.Skontofaellig} ({Bek.Skontozahlbetrag})
  4. 2 points
    Für die Anbindung eines Shopify-Shops bitte folgendes beachten: Tragen Sie im Feld "Store-Name" lediglich den Namen Ihres Shops ein (keine URL). Lautet der Name des Shops beispielsweise "mein-onlineshop.shopify.com", so tragen Sie lediglich "mein-onlineshop" in das Feld "Store-Name" ein.
  5. 2 points
    Die Einstellung finden sie bei dem blauen Vario Icon. Dort kann man die Einkaufspreise ein bzw. ausblenden
  6. 2 points
    Hallo Herr Kern, schön Sie hier im Forum anzutreffen. Ich denke für Ihre Situation sollte die „Abschlagsrechnung“ das richtige Mittel sein. Als erstes legen Sie bitte einen Artikel „ohne Bestandsführung“ und ohne Preis unter (1.2.1.) an. Dann gehen Sie bitte in die „Parameterverwaltung“ und gucken unter dem Reiter „Fakturierung“ nach dem Punkt „Auftragsbearbeitung“. Unter „Abschlagsrechnung“ wählen Sie den vorher angelegten Artikel für die Abschlagrechnung aus, setzen den Haken bei Zahlungseingabe und wählen eine für Sie passende Zahlart aus. Jetzt können Sie unter 2.1. einen neuen Auftrag anlegen und Füllen diesen, wie gewohnt, mit Kundenadresse und Positionen. Unter dem Reiter „Belegfuß“ unter „Zahlungsart“ wählen eine für Sie passende Zahlart aus. Dann Speichern und buchen Sie den Auftrag und im Anschluss Übernehmen Sie den Auftrag in eine „Abschlagsrechnung“ Jetzt öffnet sich ein Fenster, dort können Sie den jeweiligen Abschlag einstellen. Im Anschluss wird eine Abschlagrechnung erstellt. Für weitere Abschlagrechnungen rufen Sie einfach den Auftrag erneut auf und übernehmen diesen erneut in eine Abschlagsrechnung. Wollen Sie den Auftrag final abschließen, dann übernehmen Sie ihn einfach als Lieferschein/Rechnung bzw. getrennt voneinander als Lieferschein und dann Rechnung. So werden bisherige Abschläge berücksichtigt und die Endabrechnung erstellt. Ich hoffe ich konnte Ihnen helfen Herr Kern. Sollte noch etwas unklar sein, helfe ich Ihnen gerne weiter. Beste Grüße und eine schöne Weihnachtszeit Andreas Hermann
  7. 2 points
    Hallo csaeum, Sie gehen in das Verzeichnes in dem der RS ist, klicken diesen rechts an und im Anschluss an Senden / Desktop Verknüpfung erstellen. Auf dem Desktop können Sie den RS noch umbenennen z.b. in REP_Shop001. Mit einem Rechtsklick auf den verknüpften RS auf dem Desktop öffnen Sie die Eigenschaften: dort geben Sie hinter dem Zielpfad "AFR:" und einen eindeutigen Namen ein, z.b. AFR:Shop001 Im Anschluss klicken Sie mit der Rechte Maustaste auf das Windows Symbol und auf Ausführen: dort geben Sie "%appdata%" ein. in dem Fenster das sich öffnet suchen Sie den VARIO Ordner raus und öffnen diesen. Darin enthalten ist eine VARIO.INI diese mit dem Editor öffnen. In der INI suchen Sie sich den Eintrag des RS heraus: sollte so aussehen: [RS] DATENBANK=YYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYY INTERVALL=60 DEBUGMODUS=0 AUTOVERARBEITEN=0 GRUPPE= FILIALE= REPLIKATIONSMODUS=1 UPLOADFILES=0 PAYPALABRUFEN=0 PAYPALINTERVALL=60 INTRAYMINIMIEREN=1 PERFACTOABGLEICH=0 TRACKINGABGLEICH=0 DATEVABGLEICH=0 PREISVERGLEICH=0 EMAILSERVER=0 PSMSERVER=0 RPCSERVER=0 Diesen kopieren und wieder einfügen in dem Eckigen bereich geben Sie den zuvor vergebenen namen ein: [RS_SHOP001] und bei Datenbank den Datenbank Pfad Ihrer Test umgebeung [RS_SHOP001] DATENBANK= XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX INTERVALL=60 DEBUGMODUS=0 AUTOVERARBEITEN=0 GRUPPE= FILIALE= REPLIKATIONSMODUS=1 UPLOADFILES=0 PAYPALABRUFEN=0 PAYPALINTERVALL=60 INTRAYMINIMIEREN=1 PERFACTOABGLEICH=0 TRACKINGABGLEICH=0 DATEVABGLEICH=0 PREISVERGLEICH=0 EMAILSERVER=0 PSMSERVER=0 RPCSERVER=0 Den Datenbank Pfad können Sie ganz einfach mit einem Rechtsklick in der Vario (unten links) kopieren: Im Anschluss öffnen Sie noch mal die Replikation und stellen noch die Filiale und den Intervall ein: mit dem selben vorgehen, AFR: Parameter, können Sie auch für den selben Shop einen RS nur für Upload und einen RS für Download machen. Hoffentlich habe ich mich verständlich genug ausgedrückt. Sollten noch Fragen sein.... bitte stellen. Grüße AZ
  8. 1 point
    Hallo! Ca. alle 14 Tage aktualisiert Ebay die Stammdaten. Dies kann in der Tat recht lange dauern von Ebay-Seite aus. Sie können jedoch manuell den Zeitpunkt festlegen wann die Stammdaten aktualisiert werden (siehe Screenshot). Im Idealfall stellen Sie hier eine Uhrzeit in der Nacht ein, so dass sie im alltäglichen Geschäft von dieser Aktualisierung nicht betroffen sind. Viel Erfolg.
  9. 1 point
    MEEEGAAAA!!! Da soll mal einer drauf kommen! Hat funktioniert. Der Abgleich läuft 1A! Super, vielen Dank!!!
  10. 1 point
    Guten Morgen! Bei den neueren Vario-Versionen wurde die Volltextsuche reorganisiert. Das genannte Problem lässt sich mit einer Reorganisation der Volltextsuche beheben. Diese kann unter dem Menüpunkt 9.1.2.2.2 angestoßen werden. Nach der Reorganisation sollte die Volltextsuche wieder wie gewohnt funktionieren. Viel Erfolg!
  11. 1 point
    Hallo heiko bennesch, bitte den Kassenimport öffnen und die folgenden Einstellungen vornehmen: Danach sollten die Meldungen gem. Verlauf nicht mehhr erscheinen. Zum weiteren Punkt der Anbindung der Vario- DB und Kasse, hier bitte die Datenbankverbindung aus der Vario8 übernnehmen und per "Anbindung testen" prüfen. Danach sollten auch die obigen Meldungen nicht mehr ausgegeben werden.
  12. 1 point
    Hallo Chr1s0815, die Preise der Preisgruppe "Standardpreis" und der Preisgruppe die "Neuer Kunde" zugeordnet ist (heißen in der Regel gleich) müssen angeglichen bzw. die Mengenstaffel angepasst werden. Die jeweiligen Preisgruppen sind in den Reitern 1-8
  13. 1 point
    Guten Tag, das Problem lies sich jetzt lösen. Auch mit Outlook auf dem Rechner installiert, funktioniert jetzt der Email Versand über Thunderbird. Durch ergänzen von Einträgen in der Registry scheint die Zuordnung nun zu funktionieren. Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\WOW6432Node\Microsoft\Windows Messaging Subsystem -> Neu -> Zeichenfolge -> Name: MAPI Wert: 1 Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows Messaging Subsystem Siehe oben
  14. 1 point
    Hallo das ist ein Problem Ihrer Bank und nicht von Vario. Die Bank bucht nur einen Posten (der Sammellastschrift) und druckt auch nur den aus. Manche Banken erlauben nach Vereinbarung den Ausdruck der dort enthaltenen einzelnen Posten auf dem Auszug.
  15. 1 point
    Dankeschön. Hier habe ich tatsächlich Erfolg gehabt, und habe es selbst hinbekommen, nach dem gestrigen Tipp.
  16. 1 point
    Hallo Daniel, die Anbindung erfolgt aus der VARIO. In den Filialeinstellungen (1.7.1) musst du die Stammdaten eingeben und dort machst du die Grundeinstellungen für die Anbindung mit der VARIO. XT Commerce 6 bindest du über die API des Shops an --> Also gibst du in 1.7.1 die Webshopdaten an.
  17. 1 point
    Hallo das ist jetzt sehr umfangreich, ABER Sicherung geht über 9.5.1 rückspielen über 9.5.2 nur so erfolgt eine Sicherung der Vario Wie haben Sie denn eine Sicherungskopie gemacht??? DA liegt mit Sicherheit Ihr Problem
  18. 1 point
    Hallo zusammen, ich würde behaupten das man mit einem i5 und 8 GB Arbeitsspeicher für die Kasse recht gut fährt. Kommt immer ganz drauf an ob noch zusätzliche sachen an der Kasse gemacht werden oder ob der Rechner nur zum Kassieren ist. Eine SSD oder M.2 würde ich wenn möglich verbauen. Viele Grüße.
  19. 1 point
    Hallo Cosmolion, meine Vermutung ist hier schon mal der Port. Dort gehört schon mal der 56300 rein. vario-srv/56300:C:\VARIO\Daten\VARIO8.fdb
  20. 1 point
  21. 1 point
    1. Bei den Belegen, Reiter Positionen, werden die Positionszeilen nach dem einfügen des ersten Artikels gern mal um eine Zeile mit nach unten verschoben und eine neue leere Position oberhalb eingefügt. Jedoch ist das nicht beabsichtigt. Das Problem tritt immer mal wieder auf. 2. Bei den Belegen, Menüreiter Sonderfunktionen Positionen - Darstellung Position wird sehr gern die Funktion "An dieser Stelle eine neue Zeile einfügen" Funktionslos geschaltet, obwohl man mitten im Bearbeitungsmodus ist. Das Problem tritt bei jeder Belegerstellung auf. Abhilfe schafft den Beleg zu speichern und erneut zu bearbeiten. * Hier würde ich mir die Funktion eher im Rechtsklickmenü neben "Pos. verschieben" wünschen! 3. Ausgabe von Belegen als PDF. Mal wird der Dateiname mit entsprechender Nummer des jew. Belegs ausgegeben, sonst steht dann der Dateiname des verwendeten Belegs. bBELEG0400.pdf. Mein Vorgehen: Ich sichere mir den Beleg vorab immer erst über die Vorschau als PDF. Als Mailausgabe wird es aber korrekt ausgegeben. 4. Werden die Belege über den Designer konfiguriert, kommt es gern vor, dass die Vorschau nicht mehr geöffnet wird. Abhilfe gibt es hier nur, wenn man Vario Neu startet.
  22. 1 point
    Das Problem liegt in der Apple Welt, dort werden natürlich nicht die Zeichensätze des Konkurrenten Bill Gates unterstützt. Lösung Parameter Schriftverehr Eingebettet Fonts benutzen dann werden die Schriften mit übertragen und es klappt auch mit Apple
  23. 1 point
    Hallo Chevrom, Sie können in dem Reiter Lager unter 5.8.1 Inventur verwalten mit Rechstklick ein neues Lager hinzufügen. Ich hoffe ich konnte weiterhelfen. Mit freundlichen Grüßen, Jonathan Gras
  24. 1 point
    Hallo, vielen Dank für den Support. Wir konnten anhand des Lösungsweges alles wieder richtig einstellen. Eine kleine Ergänzung noch, da es bei uns nicht direkt nach der o.g. Anleitung funktioniert hat. "Hier ändern Sie in der unten markierten Zeile das "LS" zu "Lieferschein". Anschließend noch mit dem Haken bestätigen." mussten wir noch zusätzlich bei Q Lieferadresse_Bedingung abändern. Danach hat sich alles wieder richtig gezogen. Mit freundlichen Grüßen Florian Pfaff
  25. 1 point
    Hallo, anbei eine kurze Anleitung, wie Sie sich eine Liste ausgeben können, welche alle Kunden unter einer gemeinsamen Sammeladresse zusammenfast. Zuerst müssen wir in den Menüpunkt 1.1.7 Adressen selektieren: Nun wählen wir unter Feld "SAMMELRECH_ADRESSNR" aus. In den beiden anschließenden Feldern können Sie nun die relevante Sammeladressnummer eingeben (eine Selektion über eine Übersicht ist hier nicht möglich). Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Mit freundlichen Grüßen, Jonathan Gras
  26. 1 point
    Hallo Kai, ich war bis letztes Jahr auch KU. Was du machen kannst ist in deinem Report den KU-Text einzufügen und bei (zB LIEFERSCHEIN/RECHNUNG) mit "ohne MWst" arbeiten. Das heißt, du musst dort ein Häkchen setzen. Also kurz zusammengefasst: - Gehe auf "Verkauf" - Gehe zB auf LS/RG - erstelle deine Maske mit allen Daten und setze dein Häkchen in "ohne Mwst" (Belegkopf) - dann gehst du auf Vorschau in der Maske und schließt diese dann wieder - Dann auf den Designer - Dort kannst du dann deinen Text für KU einfügen - Dann gehe auf Vorschau und sehe nach, ob alles passt Ich habe mich Tage totgesucht an allem Ach ja... Bei deinen Artikeln muss in den Stammdaten auch dementsprechend die MWST auf 0.00 % gesetzt werden. Also ich weiß nicht, ob es ein Muss ist, aber ich habe so gearbeitet.
  27. 1 point
    Ich habe nichts vergleichbares gefunden, so dass ich mir https://www.m2sys.com/biosnapon/ mit passendem Scanner besorgt habe. Die Software ist recht kompliziert zum installieren (Client- Server, verwirrende Doku, guter Mail-Support) und ist umständlich zu bedienen falls man mal registrierte Scans oder Zugangsdaten ändern will, aber funktioniert im Betrieb tadellos mit VARIO und der KASSE. Für 200 USD + Versand gibt es die Software mit 50-User Lizenz und passendem Scanner SecuGen Hamster Pro 20. Wohl wegen Corona war der Versand aus USA prohibitiv teuer, so dass ich die Hardware lokal gekauft habe, Software war dann 150 USD oder so.
  28. 1 point
    Sie können in der Lagerkreisverwaltung ( 1.5.1) die Kommisionierung deaktivieren. Dann sollten Sie nach einem Vario neustart Aufträge in Lieferscheine übernehmen können.
  29. 1 point
    Hallo LÖWE, Sie können sich Vorlagen erstellen und die nach der Neuanlage eines Artikels Laden -> Viele Grüße.
  30. 1 point
    Hallo Z.A. ist in den betroffenen Artikel der Haken bei "Bestand" gesetzt?
  31. 1 point
    Suchte das Feld für Hersteller, dachte erst das wäre das gleiche wie Marke... Lösung: Es ist bei 1.2.1 Artikel verwalten in der unteren Reihe der Reiter "Zusatzinfos"
  32. 1 point
    Hallo JanBr, das können Sie über "SQL where" realisieren. Dort können Sie dann folgendes schreiben: and b.BELEG_KUNDE = 'BELEG' Das würde alle Lieferscheine ausgeben, die den Beleg-Report "BELEG" haben. Tauschen Sie dies einfach für den Beleg-Report aus, nach dem Sie selektieren möchten. Viele Grüße aus Neuwied
  33. 1 point
    Vielen Dank! Super Service! Beste Grüße Peter Löffler
  34. 1 point
    Hallo JanBr, sie können in den Artikel Webshopdaten einstellen, dass falls der Bestand unter 100 Stück fällt wie gewünscht 0 an Amazon übergeben werden. Es ist jedoch nicht möglich gleichzeitig jeden darüberliegenden Bestand als 1000 Stück zu übermittlen. Wenn Sie Max. verfügbar als 1000 Stück angeben, werden alle Bestände > 1000 als 1000 übermittelt. Sie könnten auch eine Fixmenge von 1000 Stück angeben, diese würde jedoch auch an Amazon übermittelt werden falls der Bestand unter 100 Stück fällt. Wie Sie die Artikel Webshopdaten öffnen und weitere Details zu dieser Übersicht finden Sie auch im Handbuch. Viele Grüße aus Neuwied
  35. 1 point
    Hallo JanBr, das ist so leider nicht möglich, erst mit dem Abschluss werden die Daten an den Versender übergeben.
  36. 1 point
    Ich habe den Grund gefunden ... Das passiert nur sobald man im Beleg den Variantenhauptartikel angibt und über die Maske Variantenauswahl die Varianten auswählt. Werden die Varianten direkt ausgewählt (im Beleg eingegeben) wird der richtige Preis gezogen.
  37. 1 point
    Danke ja, der Link war im gleichen Mail wie der zur Vario8... Hatte ich übersehen.
  38. 1 point
    Guten Morgen DanFon, bitte kontrolliere die Verpackung Einheit in der Artikel Verwaltung. bzw Einkaufs Einheit / Verpackung Einheit Einkauf-seitig Grüße Zweimüller A.
  39. 1 point
    Hallo Jasmin.Lutz, die Preisgruppen müssen in Vario angelegt sein und können dann in der Tabelle PRG abgefragt werden. Sprich im Menü 8.0.0 Select * from PGR eingeben und anschließend finden Sie die ID für die Adresse raus -> zb. wenn der KD die Preisgruppe Händler haben soll muss die ID 2 eingetragen werden Viele Grüße.
  40. 1 point
    Hallo Z.A. in der Adresse des Kunden/Lieferanten im Tab Textmeldungen (ziemlich weit hinten, muss man evtl. ein wenig scrollen). Dort kann man sich diverse Textmeldungen anlegen und ziemlich genau festlegen, wann diese erscheinen soll.
  41. 1 point
  42. 1 point
    Ich habs, das Problem lag in der "=:" Korrektur der Formel in ":=" und schon macht das Script wieder das was es soll. Also Einzelbeleg Picture2.visible := <Kopf_Fuss."BELEGART"> = '0100' Mehrfachauswahl Picture2.visible := (<Kopf_Fuss."BELEGART"> = '0100') or (<Kopf_Fuss."BELEGART"> = '0400'); Großen Dank und Respekt für diesen tollen Support!
  43. 1 point
    Hallo Herr Marx, wir haben die Lösung gefunden. Es war der falsche Versender ausgewählt (DHL statt DHL2). Wo allerdings der Haken bei Testzugang herkommt ist hier ein Rätsel. Vielen Dank MfG JBe
  44. 1 point
    Guten Morgen zusammen, der Gambio 4.1 wird von Vario Seite noch nicht unterstützt. Eine Anbindung ist in Planung, wird aber noch dauern.
  45. 1 point
    PK_SNR_LGK_TMP bezieht sich auf den Primärschlüssel der Tabelle. Vermutlich ist der interne Zähler verstellt. Ein Generator-Reorg ("Generatoren setzen") über 9.1.2.1 sollte wahrscheinlich das Problem beheben.
  46. 1 point
    Hallo Aischel, die ersten Kunden nutzen bereits die Schnittstelle mit der VARIO 8.2. Für VARIO for Free Kunden wird Sie im Laufe des Q3 veröffentlicht. Liebe Grüße aus Neuwied Hendrik Schneider
  47. 1 point
    Vielen Vielen Dank Das mit der Replikationsart war bei mir nicht richtig. hätte ich nicht gefunden.
  48. 1 point
    Ich kann Ihnen dazu leider keinen Link geben. Wenn das implementiert ist, wird das in den Programm-News stehen.
  49. 1 point
    Guten Tag, das kann entweder im Schnellverfahren für die wichtigsten Belege über den Einrichtungsassistent (9 Extras - 1 System) erfolgen. Hier kann bei Belegen der Start-Zählerstand festgelegt werden. Oder in der Parameterverwaltung für jede gewünschte Belegart.
  50. 1 point
    habe grad gesehen, dass der Menüpunkt nach dem Update jetzt unter 1.7.6.1 zu finden ist - Problem somit gelöst! Im Tutorial wird wahrscheinlich eine ältere Version von Vario 8 benutzt... vielleicht sollte man das ändern!
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+02:00 eingestellt
×
×
  • Neu erstellen...