Jump to content

Rangliste


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation since 24.07.2017 in allen Bereichen

  1. 12 points
    Liebes Vario-Team, wir sind eine kleine Tee- & Honigmanufaktur und Arbeiten uns aktuell in Ihre Software ein. Doch schon jetzt können wir sagen, dass wir im Großen und Ganzen super zufrieden mit Ihrem Angebot sind. Ihre Tutorial-Videos sind sehr hilfreich und toll erklärt. Nun möchten wir uns auch mit dem Forum auseinander setzen, da wir noch eine Menge an Fragen haben. Zusammenfassend bleibt zu sagen: „Wir empfinden Ihr Angebot von der Software bis zur Support-Lösung sehr durchdacht! Tolle Arbeit!“ Also dann. Wir wünschen dem Ganzen Vario-Team auch weiterhin super viel Spaß bei der Ausarbeitung der Vario-Software Alles Liebe
  2. 8 points
    Wir von der DMX4ALL möchten uns nochmals für den gestrige Anwendertag bei VARIO bedanken. Es war eine kompetente illustre runde aus verschieden Anwenderbereichen anwesend. Natürlich gab es auch einiges an Kritik, aber auch viele Ideen und Vorschläge was man in Zukunft in Vario besser machen kann. Auch der Austausch mit anderen Teilnehmern war sehr informativ, man konnte einige Tips & Tricks mitnehmen. Eine rundum gelungene Veranstalltung die hoffentlich wiederholt wird.... mit freundlichen Grüssen DMX4ALL Team
  3. 7 points
    Hallo, Ich möchte Herrn Marx mal ein dickes Lob aussprechen. Hier wird von einem Mitarbeiter voller Einsatz gebracht und uns auch am Wochenende und sogar am feiertag geholfen. Das ist alles Andere als selbstverständlich. Also nochmal besten Dank. Gruß Onkel Steven
  4. 5 points
    An dieser Stelle mal ein ganz großes Lob an euch für die neue Version. Viele Sinnvolle und Hilfreiche Neuerungen. Aber vor allem das Ihr die Free Version erweitert habt muss man euch echt hoch anrechnen! Eins ist sicher: Sollte ich irgendwann mal mehr als die 5000 Belege im Jahr brauchen werde ich keine Sekunde zögern auf eine Kostenpflichte Version umzusteigen. Ich nutze die Vario nun seit knapp 2 Jahren und bin bisher noch nie wirklich enttäuscht worden. Bisher wurden alle meine Anforderungen immer irgendwie erfüllt und nach etwas Einarbeitungszeit findet man sich echt super leicht zurecht. Und auch heute noch überrascht mich die Vario immer wieder mit dem riesigen Funktionsumfang. Und natürlich auch nochmal ein Lob an den Support hier im Forum! Das was Ihr hier leistet ist für eine Software bei der man eigentlich nur Kostenpflichten Support bekommt echt aller erste Sahne! Macht weiter so! Meine Empfehlung habt ihr bei jeder Anfrage die ich in Richtung Warenwirtschaft von meinen Kunden erhalte!
  5. 4 points
    Guten Abend, Es ist recht ungewöhnlich, dass eine Firma ein Klasse-Produkt zum Nulltarif zur Verfügung stellt. Obwohl es heißt, dass keine Schulungen für die Free-Version möglich sind, hat es nie Probleme gegeben wenn eimal Hilfe notwendig war. Man hat bei andern Firmen schon erlebt, dass man absolut nicht zu einem Gespräch bereit war. Ich habe mich wiederholt telefonisch um Hilfe an Vario gewandt und mir wurde stets von allen Mitarbeiter in freundlicher Art geholfen. Dafür meine Anerkennung und einen herzlichen Dank. Ich will hoffen, dass es auch in Zukunft so bleibt. MfG W.Türckheim
  6. 4 points
    Hallo Herr Kern, schön Sie hier im Forum anzutreffen. Ich denke für Ihre Situation sollte die „Abschlagsrechnung“ das richtige Mittel sein. Als erstes legen Sie bitte einen Artikel „ohne Bestandsführung“ und ohne Preis unter (1.2.1.) an. Dann gehen Sie bitte in die „Parameterverwaltung“ und gucken unter dem Reiter „Fakturierung“ nach dem Punkt „Auftragsbearbeitung“. Unter „Abschlagsrechnung“ wählen Sie den vorher angelegten Artikel für die Abschlagrechnung aus, setzen den Haken bei Zahlungseingabe und wählen eine für Sie passende Zahlart aus. Jetzt können Sie unter 2.1. einen neuen Auftrag anlegen und Füllen diesen, wie gewohnt, mit Kundenadresse und Positionen. Unter dem Reiter „Belegfuß“ unter „Zahlungsart“ wählen eine für Sie passende Zahlart aus. Dann Speichern und buchen Sie den Auftrag und im Anschluss Übernehmen Sie den Auftrag in eine „Abschlagsrechnung“ Jetzt öffnet sich ein Fenster, dort können Sie den jeweiligen Abschlag einstellen. Im Anschluss wird eine Abschlagrechnung erstellt. Für weitere Abschlagrechnungen rufen Sie einfach den Auftrag erneut auf und übernehmen diesen erneut in eine Abschlagsrechnung. Wollen Sie den Auftrag final abschließen, dann übernehmen Sie ihn einfach als Lieferschein/Rechnung bzw. getrennt voneinander als Lieferschein und dann Rechnung. So werden bisherige Abschläge berücksichtigt und die Endabrechnung erstellt. Ich hoffe ich konnte Ihnen helfen Herr Kern. Sollte noch etwas unklar sein, helfe ich Ihnen gerne weiter. Beste Grüße und eine schöne Weihnachtszeit Andreas Hermann
  7. 4 points
    Hallo Uwe, Gambio nutzt für unterschiedliche Tab-Reiter in der Artikelbeschreibung keine eigenen Datenbank-Tabellen, sondern speichert die Tab-Reiter mit folgendem Syntax als Artikelbeschreibung: [TAB:Tab1-Titel] Text-Tab1 [TAB:Tab2-Titel] Text-Tab2 Das oben genannte Beispiel würde zu folgender Darstellung führen: Das bedeutet, dass du die TAB-Reiter über die Gambio-Artikelbeschreibung in VARIO steuern kannst. Zum Beispiel: [TAB:Produktinformationen] Ein tolles Produkt [TAB:Technische Informationen] Gewicht: 1 kg Ergebnis in der Frontend-Darstellung: Viele Grüße
  8. 3 points
    Ein tolles Feature ist die neue Möglichkeit das man über Eintippen der Webseite des Kunden die (fast) komplette Adresse des Kunden automatisch ausfüllen lassen kann! Klasse Idee und super umgesetzt!!! Winfried Bernartz
  9. 3 points
    Da mein Vario Server (lüfterloser Mini Box PC) ja nicht der leistungsstärkste ist und Windows nach ca 2 Wochen immer weniger freien Arbeitsspeicher zur Verfügung stellt, passierte es nun, das nach einiger Zeit der Vario Replikationsserver für den Online Shop mangels Arbeitsspeicher seinen Dienst versagte. Ein Neustart hatte immer das Problem gelöst. Folgende Lösung habe ich erarbeitet: Anlegen einer Batchdatei, die den Rechner zum Neustart zwingt. In der Windows Aufgabenplanung eine Aufgabe erstellt, die meine Neustart.bat jede Nacht um 01:00 ausführt. Somit habe ich jeden Tag einen frischen Rechner. Nun hatten wir ja die rs.exe in die Autostart eingetragen. Das klappt nicht, da die Autostartprogramme immer erst nach Login gestartet werden. Um dies Problem zu umgehen, lasse ich die rs.exe jetzt auch von der Windows Aufgabenplanung 1 Minute nach Neustart des Rechners starten. In der Aufgabenplanung kann man angeben, das die Aufgabe ohne Login eines Users ausgeführt wird. Dies mal als Tip für User, die sich nicht gleich einen granaten Server zulegen wollen.
  10. 3 points
    Hey, es müssen zuerst in Shopware die Sets und Gruppen für die Eigenschaften angelegt werden. Also z.B. Set "Aktenordner" -> Gruppen: "Breite, Farbe usw." Es brauchen keine Werte angelegt werden, da diese wiederum von der Vario verwaltet werden. Hat man also seine Sets und Gruppen angelegt und zugeordnet startet man einmal den Einrichtungsassistenten in der Vario (1.7.5 Filiale verwalten -> Sonderfunktionen). Dann Haken bei Experten-Modus und bei Schritt 3 wie folgt anhaken: Dann einmal auf "Weiter" klicken und die soeben angelegten Sets und Gruppen werden importiert. Jetzt beim entsprechenden Artikel in den Webshopeinstellungen auf Eigenschaften gehen und fröhlich zuordnen. Man kann nun die Werte jedesmal per Hand eintragen oder diese über die ... Funktion anlegen und danach immer wieder auswählen. Beim nächsten Shop-Abgleich werden die Eigenschaften dann entsprechend übertragen Zusammengefasst: Sets und Gruppen werden in Shopware verwaltet, der Rest in der Vario.
  11. 3 points
    Dem kann ich nur zustimmen! Aber auch ein Lob an alle anderen Mitarbeiter die hier im Forum aktiv sind. Sieht man bei einem "kostenlosen Produkt" dieser Größe selten, das einem so schnell und effizient geholfen wird im Forum.
  12. 3 points
    Hallo matthias250881, Wenn Sie im Artikel-Webshoplisting die Auktionsnummer eintragen und das Feld verlassen, werden Sie gefragt, ob die Daten aus ebay in die VARIO übernommen werden sollen. Dies können Sie mit Ja beantworten und alle verfügbaren Informationen werden gefüllt. Wenn Sie anschließend die Haken bei Veröffentlichen und ggf. Bestände aktualisieren setzen, ist Ihr Artikel mit der nächsten Replikation angebunden. Außerdem sollten Sie Bilder im entsprechenden Reiter anhaken. Sie müssen jedoch vorsichtig sein, denn das Anhängen an bestehende Auktionen funktioniert bei Variantenartikeln nur bedingt, da es Probleme bei den Attributen und Attributwerten beim Anhängen an bestehende Auktionen in der Schnittstelle geben kann. Außerdem sollten Sie Bestände in der VARIO gepflegt haben, da die Auktion sonst ggf. beendet wird. Außerdem sollten Sie darauf achten, folgenden Haken in der Filiale NICHT zu setzen: Wir empfehlen, die Anbindung nach und nach bei einzelnen Artikeln zu testen. Viel Erfolg, L. Pontow
  13. 3 points
    Hallo liebe Foren Teilnehmer, ich möchte hier mal einige Zeilen zur Vario schreiben. Nachdem ich mich hier recht neu registriert habe und einige Beiträge gelesen habe, muss ich mich schon ein wenig wundern. Man bekommt nur selten die Möglichkeit eine so umfangreiche (kostenlose) Warenwirtschaft zu testen. Die Funktionen sind der Hammer. Ich kann Shops anbinden, eBay und Amazon nutzen und zahle dafür erst einmal nichts. Gerade für kleine Betriebe oder Start- ups optimal. Für mich ist es selbstverständlich, dass ich erst einmal Zeit für die Einrichtung und die Einarbeitung der Software benötige. Dafür bezahle ich nichts. Es wird weiterentwickelt und ich bin immer auf dem neusten Stand durch die Updates. Bei Problemen wird einem geholfen. An dieser Stelle mal ein rieeeeesen Lob an die Vario Entwicklung und die Mitarbeiter. Ihr leistet jeden Tag eine tolle Arbeit. Vielleicht sollten sich so einige User hier im Forum mal Gedanken darüber machen, wie fordernd Sie manchen Beitrag verfassen und sich über gewisse Dinge aufregen. Sollte ich mit meinem kleinen, neuen Unternehmen mal größer werden, dann zahle ich auch gerne für die Software Geld. Schließlich müssen die Mitarbeiter von Vario auch bezahlt werden.
  14. 3 points
    Hallo csaeum, Sie gehen in das Verzeichnes in dem der RS ist, klicken diesen rechts an und im Anschluss an Senden / Desktop Verknüpfung erstellen. Auf dem Desktop können Sie den RS noch umbenennen z.b. in REP_Shop001. Mit einem Rechtsklick auf den verknüpften RS auf dem Desktop öffnen Sie die Eigenschaften: dort geben Sie hinter dem Zielpfad "AFR:" und einen eindeutigen Namen ein, z.b. AFR:Shop001 Im Anschluss klicken Sie mit der Rechte Maustaste auf das Windows Symbol und auf Ausführen: dort geben Sie "%appdata%" ein. in dem Fenster das sich öffnet suchen Sie den VARIO Ordner raus und öffnen diesen. Darin enthalten ist eine VARIO.INI diese mit dem Editor öffnen. In der INI suchen Sie sich den Eintrag des RS heraus: sollte so aussehen: [RS] DATENBANK=YYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYY INTERVALL=60 DEBUGMODUS=0 AUTOVERARBEITEN=0 GRUPPE= FILIALE= REPLIKATIONSMODUS=1 UPLOADFILES=0 PAYPALABRUFEN=0 PAYPALINTERVALL=60 INTRAYMINIMIEREN=1 PERFACTOABGLEICH=0 TRACKINGABGLEICH=0 DATEVABGLEICH=0 PREISVERGLEICH=0 EMAILSERVER=0 PSMSERVER=0 RPCSERVER=0 Diesen kopieren und wieder einfügen in dem Eckigen bereich geben Sie den zuvor vergebenen namen ein: [RS_SHOP001] und bei Datenbank den Datenbank Pfad Ihrer Test umgebeung [RS_SHOP001] DATENBANK= XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX INTERVALL=60 DEBUGMODUS=0 AUTOVERARBEITEN=0 GRUPPE= FILIALE= REPLIKATIONSMODUS=1 UPLOADFILES=0 PAYPALABRUFEN=0 PAYPALINTERVALL=60 INTRAYMINIMIEREN=1 PERFACTOABGLEICH=0 TRACKINGABGLEICH=0 DATEVABGLEICH=0 PREISVERGLEICH=0 EMAILSERVER=0 PSMSERVER=0 RPCSERVER=0 Den Datenbank Pfad können Sie ganz einfach mit einem Rechtsklick in der Vario (unten links) kopieren: Im Anschluss öffnen Sie noch mal die Replikation und stellen noch die Filiale und den Intervall ein: mit dem selben vorgehen, AFR: Parameter, können Sie auch für den selben Shop einen RS nur für Upload und einen RS für Download machen. Hoffentlich habe ich mich verständlich genug ausgedrückt. Sollten noch Fragen sein.... bitte stellen. Grüße AZ
  15. 3 points
    Hallo Tom, ja das geht, hierfür müssen Sie den Report Beleg0400.fr3 anpassen. Generell gilt, die Report-Datei heißt "Beleg" + <Belegart>. Die Belegarten finden Sie unter 1.9.1 Parameter Verwalten / Belegarten. Es ist die vierstellige Nummer in der ersten Spalte. Wenn Für eine Belegart jedoch eine andere Belegart als Master eingestellt ist (Parameter Report holen von der jeweiligen Belegart) wird dieser verwendet. Das geht leider nicht, da die Datenmengen unterschiedlich sind. Folgende Belegarten sind untereinander kompatibel: Verkaufsbelege: Alles kleiner oder gleich 1200, 4100 und 5100 Einkaufsbelege: Alles zwischen 2100 und 3200 Im Designer fügen Sie eine neue Spalte vom Typ Textbearbeitung (T-Symbol auf der linken Seite) ein, alternativ kopieren Sie ein vorhandenes Element, z.B. die Artikel-Nr.. In dieses fügen Sie folgenden Wert ein: [Positionen."POSI"] Mit freundlichen Grüßen Jan Kohlmeyer
  16. 3 points
    Liebe VARIO-Anwender, bevor Sie Ihre erste Kasse einrichten ist es sinnvoll, sich vorab die eigene Firmenstruktur und die dort dann anzusiedelnden Kassen zu skizzieren. Skizzieren dürfen Sie durchaus wörtlich nehmen und sich Ihre Skizze auf ein Blatt Papier malen. In der Annahme, dass Sie die Warenwirtschaftssoftware VARIO schon installiert haben, können Sie auf Ihrer Skizze schon einmal Ihre Zentrale malen. In dieser Zentrale sind in der Auslieferung bereits die Lager 1 (Hauptlager) ,6 (Retouren), 7 (Defektes), 8 (Verlust) und 9 (Schwund) angelegt. Wie bei den Lagern ist es in einem gesamten Warenwirtschaftsmodell sinnvoll, mit strukturierten und sprechenden Nummern zu arbeiten. Deswegen hier ein mögliches Modell für die Einrichtung Ihre ersten und auch weiterer Kassen. Eine Kasse wird oder auch mehrere Kassen werden in eine Filiale betrieben. Filialen erhalten in VARIO Nummern, die Sie frei vergeben können. Standort (Lagerkreis): Zentrale (z.B. München) Filiale: 100 Standort: Hamburg Filiale: 200 Standort: Berlin Filiale: 300 Filialen erhalten also 100er-Nummern. In jedem Standort gibt es Lager. Die Lager aus der Zentrale können im großen und Ganzen in die weiteren Standorte übertragen werden, so dass sich hieraus folgendes Modell ergibt: Standort (Lagerkreis): Zentrale (z.B. München) Filiale: 100 Lager: 1,6,7,8,9 (eigentlich 101, 106, 107, 108, 109) Standort: Hamburg Filiale: 200 Lager: 201, 206, 207, 208, 209 Standort: Berlin Filiale: 300 Lager: 301, 306, 307, 308, 309 Das Lager 1 ist also immer das Hauptlager an einem Standort, das Lager 6 immer das Retourenregal u.s.w. Sie legen in VARIO, bevor Sie eine Kasse einrichten, also Ihre Standorte (1.5.1), Ihre Lager (1.5.2) und Ihre Filialen (1.7.5) an. Erst dann legen Sie unter 1.6.1 Ihre Kassen an, denen Sie jetzt die Filiale und das zu bebuchende Lager zuordnen. Zu diesen Themen stöbern Sie bitte auch in unserer VARIOthek unter Tutorials und Videos auf Youtube. Es grüßt Sie herzlich Andreas Büsch
  17. 3 points
    Guten Tag RoSchneider, hier ein kleiner Tipp. In dem Sie in der VARIO STRG + SHIFT dedrückt halten und in ein Feld klicken, wird Ihnen der Datenbank - Feldname angezeigt. Somit haben Sie hier eine Stütze, wenn Sie ein Excelsheet vorbereiten.
  18. 2 points
    Hallo Snyer, ja es wird immer das Verzeichnis vom Export Pfad genommen. Viele grüße.
  19. 2 points
    Hallo Makri, das kann man auch über die Zahlungsbedigung 1.4.1 regeln. 1.4.1.bmp 1.4.1._2.bmp Hallo Schumacher, hier nochmal in Klartext. Zahlbar {Bek.Nettotage} Tage netto bis zum {Bek.Nettofaellig}. {Bek.Skonto} % Skonto({Bek.Skontobetrag} €) bei Zahlung bis zum {Bek.Skontofaellig} ({Bek.Skontozahlbetrag})
  20. 2 points
    Für die Anbindung eines Shopify-Shops bitte folgendes beachten: Tragen Sie im Feld "Store-Name" lediglich den Namen Ihres Shops ein (keine URL). Lautet der Name des Shops beispielsweise "mein-onlineshop.shopify.com", so tragen Sie lediglich "mein-onlineshop" in das Feld "Store-Name" ein.
  21. 2 points
    Die Einstellung finden sie bei dem blauen Vario Icon. Dort kann man die Einkaufspreise ein bzw. ausblenden
  22. 2 points
    Nun gut das System mit den 4 Stufen macht schon Sinn und du musst ja nicht alle Stufen nutzen, bzw. kannst einige davon überspringen, je nachdem. Angebot -> Dem Kunden einen Preis anbieten Auftrag(sbestätigung) -> Dem Kunden (und dir) den Auftrag bestätigen Lieferschein -> Die Lieferung bestätigen Rechnung -> Das Geld einfordern Ich arbeite in der Vario meistens per Auftrag -> Lieferschein/Rechnung Bei manchen Kunden die mehrmals per Woche/Monat bestellen mache ich auch Auftrag, dann jedoch Lieferschein und sammle einige Lieferscheine an um diese dann per Sammelrechung abzurechnen. PS: Den Lieferschein musst du ja nicht ausdrucken. Es geht bei der Vario im Endeffekt nur darum um eine Warenbewegung auszulösen. Wenn du z.B. nur Dienstleistungen auf der Rechung stehen hast brauchst du keinen Lieferschein, da ja keine Ware bewegt werden muss und Dienstleistungen keinen Bestand haben (im Regelfall).
  23. 2 points
    Ich helfe mal weiter Shopware kennt normale Shops und sog. "Sprachshops". Sprachshops sind - wie der Name vermuten lässt - vorhandene Shops nur in einer anderen Sprache. In Shopware kann man Sprachshops unter "Einstellungen" -> "Grundeinstellungen" im Menüpunkt "Shopeinstellungen" -> "Shops" erstellen/bearbeiten. Hier ein Beispiel aus meinem Testsystem: Die ID des Sprachshops findet sich hier aber leider nicht! Diese muss man sich aus der Datenbank suchen. In meinem Fall ist das MySQL. Dort steht in der Tabelle "s_core_shops" die Spalte "id" und genau für den entsprechenden Sprachshop muss die ID aus dieser Spalte in Vario eingetragen werden. In meinem Fall ist für den Englischen Sprachshop die ID: 3 Also muß "3" als Webshop-ID in Vario eingetragen werden. ... übrigens ... Die MwSt-Zuordnungen im Reiter "Zuordnungen" verhalten sich äquivalent:
  24. 2 points
    Guten Tag Makri, Sie können nun einfach unseren freien Import nutzen. (9.7.9) Wählen Sie einfach dazu die gewünschte Tabelle (in Ihrem Fall 'ADR') und starten Sie den Import. Nun wird sich der gewohnte Import - Assistent öffnen. (Tipp: nutzen Sie zukünftig eine Importvorlage, um sich das Feld - Mapping zu sparen) Da dieser Menüpunkt redundant war, wurden diese beiden nun zusammengefasst. mit freundlich Grüßen Christian Berger
  25. 2 points
    Hallo zusammen, wir sind an dem Thema dran. Es sollte demnächst möglich sein, die Rechnungen zu Amazon hochzuladen.
  26. 2 points
    Hallo Max, das geht nur mithilfe von SQL. Unter "2.7.9" gibt es im oberen Bereich den "Weitere ..." Button. In diesem Fenster gibt es unten einmal "SQL join" und "SQL where" Geben Sie folgendes ein bei SQL join: join pak on pak.bek_id = b.id und folgendes bei SQL where: and pak.paketnr <> '' Den Rest können Sie dann so einstellen, dass der Stapel Lieferscheine in Rechnungen übernimmt. Wenn Sie jetzt auf "Ermitteln" klicken, sollten alle Lieferscheine ausgewählt werden, in denen eine Paketnummer enthalten ist. Grüße J.-N. Wehrmann P.S.: Bedenken Sie, dass Sie solche Einstellungen für die wiederkehrende Verwendung abspeichern und laden können.
  27. 2 points
    Hallo! Die Lieferanten-Artikelnummer gehört nicht in die Zusatzinfos sondern zum Lieferanten und sollte auch hier (Reiter Lieferanten im Artikel) hinterlegt werden: Dann sollte auch im Beleg die korrekte Lieferanten-Artikelnummer angezeigt werden. Viele Grüße Michael Hübner Geschäftsführer | www.osko-it.de E-Mail: huebner@osko-it.de Telefon: 040 - 60 94 05 100 Telefax: 040 - 60 94 05 109  osko Handels GmbH - Ihr zertifizierter Vario- und Shopware Partner Fuhlsbüttler Str. 415a 22309 Hamburg Geschäftsführung: Michael Hübner Amtsgericht Hamburg HRB 150340 Steuernummer: 49/748/01324 USt.-ID: DE 296 316 892 Finanzamt: Hamburg-Nord 
  28. 2 points
    ausblenden ist ja nicht ausschalten. von daher müst ihr das wenn im template ausbauen. aber vorsicht für zahlungsdienstleister ist es pflicht bzw wird es ab dem 01.09.2019 pflicht. gesetzänderung betreff zahlungsverkehr
  29. 2 points
    Das ist leider zu oft ein sehr grosses Leid ! Regelmässig bekomme ich Kunden rein, die eine defekte Festplatte haben - und keine Datensicherung. Erst letzte Woche war ich in einem grossen Hotel (!!!!). Seine erstaunte Frage: Wozu denn eine Datensicherung? Das lief doch alles die letzten Jahre! Was ein Glück dass ich das nicht eingerichtet habe - das wäre nur allzu peinlich ! Grundsätzlich richte ich das bei Kunden folgendermassen ein: 2. Festplatte (NICHT PARTITION!!!!!) Trueimage Jede Nacht automatisiertes Backup externe Festplatte - und nach Bedarf ein komplettes Image draufkopieren, in den Tresor legen - oder nach Hause. Letzteres weil: In einem Fall wurde bei einem Kunden von mir (auch ein grosses Hotel) im Büro eingebrochen und der PC geklaut. Damit natürlich auch die Backupfestplatte. Hier hatten wir Jahrelang immer eine Sicherungskopie des Backups im Tresor liegen. Irgendwann wurde ich angewiesen den "Mist aufzuhören". Kostet nur unnötig Geld - und hat bisher nie einer gebraucht. ... Mehr brauch ich wohl nicht zu sagen! 2 Dinge sind mir auf Kundenrechnern immer äusserst Wichtig: tägliches Backup (je nach angefallener Datenmenge dann eh etwas Professioneller mit mehrfachen Backups) - inkl. einer externen Backupkopie - z.B. zuhause (weil der Betrieb auch mal abflammen kann). Lieber ein Backup was 3-4 Wochen alt ist - als gar keins mehr. Von Cloudspeicherungen halte ich nicht viel. Meine Daten gehören nicht ins Netz - aber da hat jeder seine eigene Meinung. Die andere Sache ist ein gescheiter Virenscanner inkl. Malwarebytes. Und wenn ich von gescheit rede, rede ich von: 1. Norton 2. Kaspersky 3. McAffee Alles andere ist wie mit einem Dreirad seinen Grosseinkauf zu machen. Für kein Geld kann es auch keine Leistung geben - zumindest SEHR unwahrscheinlich und selten. Vario ist da eine sehr grosse Ausnahme - was mir heute irgendwie noch leicht im Nacken sitzt Das was wirklich am schlechtesten - aber leider am beliebtesten ist - ist der rote Regenschirm ... is halt Kostenlos. Mir bringt es Umsatz - denn genau diese PCs sind es, die mir Virenverseucht in den Laden gebracht werden. Kein Gärtner wird mit einer 5 € Schippe aus einem Lebensmittelmarkt mit 4 Buchstaben vom Wühltisch seine Professionellen Arbeiten beim Kunden ausführen. Deswegen auch hier der Aufruf: Wer ordentlich arbeiten möchte - muss einfach ein wenig Geld in die Hand nehmen. Und das ist es auch Wert. Im Durchschnitt sind die einmaligen Einrichtungskosten mit Material für ein ordentliches Backupsystem bei mir zwischen 250-500 € Dagegen googelt mal was eine Datenrettung bei seriösen (!) Firmen kostet. Mit einem Virenversuchten PC nicht anders. Auch wenn hier die Kosten Jährlich sind - aber es rentiert sich. Bei beiden Umständen kommt noch Verdienstausfall hinzu weil der PC länger weg ist und vielleicht sogar erst Ersatzteile gekauft werden müssen. Ein Auto bringt man warum zur Wartung? Wer erst dann in die Werkstatt fährt (sorry, sich abschleppen lässt) wenn der Zahnriemen gerissen ist ... der hat auch schlussendlich WESENTLICH höhere Kosten. Bis München habe ich einige Wartungsverträge, die sogar Fehler im Ansatz erkennen, damit man rechtzeitig eingreifen kann bevor das grosse Desaster passiert. Bei einem angehenden Festplattendefekt z.B. lassen sich noch leicht die Daten auf eine neue Festplatte klonen. Aber je mehr die Platte kaputt geht - umso schwieriger wird es. Ich denke Vario kann - was das betrifft - sicher ebenfalls ein Lied von singen. Deswegen am besten jemanden vom Fach suchen der z.B. eine Wartung regelmässig übernimmt und auch Backups kontrolliert. Selbst wenn man sich selber gut auskennt - die Erfahrung zeigt jedoch, das man meist zu Faul ist um das regelmässig selber zu machen. Es kommt immer irgendwas dazwischen. Buchhaltung, Kunden, Familie, Angebote usw. Wie schnell ist ein halbes Jahr vorbei - und wenn das Betriebssystem beispielsweise nicht mehr bootet - ob Festplattendefekt oder Virus - dann wacht man ziemlich schnell auf und ärgert sich noch mehr über die versch... Zeit ...und unnötigen Kosten. LG: Tammy
  30. 2 points
    Hallo Rene, da schalte ich mich kurz ein. der Lagerort ist in der Tabelle ART_LAG und da genau ART_LAG.Lagerort Die Query muss man noch erstellen: select art_lag.lagerort from art_lag where art_ID=:art_id nun kann man den Lagerort mit der gedrückten linken Maustaste an den gewünschten platz ziehen. Gruß Andreas Z. PS.: Bitte auch beachten: https://youtu.be/zWdSaKO_Qtw https://www.vario-software.de/hilfe-center/tutorials/page/3/
  31. 2 points
    Das haben wir sogar schon fast so wie beschrieben. Parameter > Global > Artikel > Artikel > "Artikel-Nr. automatisch hochzählen" (unten rechts) Anhaken und bei Artikeleinlage "*" als Artikelnr. angeben, bzw. Prefix*. In der Beschreibung steht nur Ziffern, aber es sollte auch mit einem beliebigen Prefix funktionieren.
  32. 2 points
    vielen Dank so klappt es
  33. 2 points
    Hallo stetra, habe die Schnittstelle nun untersucht. Bei Ihnen war eine ältere Version der Schnittstelle (8.0.000.018) installiert - da waren die Anpassungen für das DSGVO Update noch gar nicht drin (kamen erst 8.0.000.021 rein) und spätere Anpassungen für Gambio 3.10 ebenfalls nicht (8.0.000.026). Deswegen allgemein falls jemand ähnliche Probleme hat: Bitte erst die VARIO aktualisieren, danach die Schnittstelle nochmal ausspielen, da die Version der Gambio Schnittstelle an die VARIO gebunden ist. Mit der aktuellen Version (8.0.000.036) funktioniert aber nun auch der Artikelimport und Bestellexport wieder (Nur diese beiden getestet, der Rest sollte ebenfalls klappen)
  34. 2 points
    Ich habe zum Testen erstmal mit einem kleinen billigen BOX PC als Server angefangen. Da ich jetzt nach knapp einem Jahr mit Vario weis, wohin die Reise geht habe ich mir jetzt einen richtigen Server mit Raid System, USV etc bestellt der die Tage eingerichtet wird. Rein von der Funktion tuts bei mir der leistungsschwache PC als Server, nur bietet er keinerlei Sicherheit. Mit ausreichend leistungsstarker und ausfallsicherer Serverhardware bin ich für mein kleines Unternehmen (3 Arbeitsplätze, online shop und Lagerverwaltung, 1500 Belege im Jahr) mit 3500€ inclusive Einrichtung durch Fachfirma gut bedient.
  35. 2 points
    Hallo Zusammen leider kam keine brauchbare Antwort für den Post, daher musste man selber nach einer Lösung suchen. Anbei diese: Diese gilt für alle die Generische Filiale benutzen und oder Zugriff auf die Datenbank haben. Ich habe mir Freie Felder angelegt und habe diese dann begrenzt. Sprich ebay bekommt max. Anzahl an Zeichen also 80 Zeichen. Amazon kann 250 Zeichen Real kann mehr als 500 Zeichen Jeden Muss wissen wie viele er braucht. Ich habe mich bei Amazon und Real auf 250 Zeichen festgelegt. Unter Artikel Stammdaten im Feld ArtikelText schreibe ich die volle Zeichnung, diese kann unendlich lang sein. Habe natürlich auch die Vorlagen in der Rechnung und Auftrag angepasst so wie Lieferschein, dass dort auch ART.ARTIKELTEXT genommen wird und nicht ART.ATIKELBEZEICHNUNG1 Was soll gemacht werden: Ich möchte dass SQL läuft der die Felder begrenzt. Sprich auch wenn mein Titel jetzt 120 Zeichen lang ist denoch nur 80 für Ebay genommen wird. Sonst gibt es Fehler beim Replizieren. Sprich soll einfach abgeschnitten werden hinten in meinem Fall. Sprich von Zeichen 1 bis 80. Alles was danach kommt ist egal. Wird halt nicht angezeigt. Andere Filialen bekommen sep. Titel auch über die FFelder. Somit kann ich für jeden Portal selbst den Titel steuern. Sprich ebay hat vorne Artikelnummer in der Bezeichnung und danach den Artikeltext. Shop hat nur Artikeltext usw. So alles manuel zu kopieren und zu ergenzen ist sehr zeitaufwendig. So anbei der Script für die Generische Filiale die das für mich macht: <SQLS> <QUERY_ART> <SQL> <![CDATA[ MERGE INTO ART_FF USING ART ON (ART_FF.ARTIKELNR = ART.ARTIKELNR) and ART.ARTIKELART ='5' -----> wäre Bedienung dass die Regel nur auf Baugruppenartikel sich bezieht WHEN MATCHED THEN UPDATE SET ART_FF.FELD161 = SUBSTRING(ART.ARTIKELTEXT from 1 for 80), -----> Feld161 kann gerne durch anderes ersetzt werden. From 1 for 80 bedeutet das es bei Zeichen 1 anfängt und bei 80 endet. Mann könnte auch sagen from 3 for 83 usw. ----- hier habe Titel für ebay ART_FF.FELD162 = ART.ARTIKELTEXT, -----> Wäre bei mir Amazon ART_FF.FELD163 = ART.ARTIKELTEXT ----> hier ist real ]]> </SQL> </QUERY_ART> </SQLS> Einmal ausführen und Artikel gehen ohne Probleme durch. Unter Artikel im Menüpunkt veröffentlichen auf nochmals veröffentlichen. Artikel selektieren und im Menüpunkt Artikelbezeichnung {ART_FF.Feld161} oder je nachdem eintragen. Sprich mit der Artikelnummer wäre dass dann {ART.ARTIKELNR} {ART_FF.FELD161} die Filiale wählen und alles aktualisieren. Und siehe her alle Artikel gehen sauber durch. Keine Fehlermeldungen dass die Bezeichnung zu lang wäre. Achtet nur noch auf die Länge der Artikelnummer, muss natürlich auch um die Anzahl gekürzt werden wenn Ihr diese davor haben wollt. Es bleibt halt bei 80 Zeichen.
  36. 2 points
    Deshalb ist eine brauchtbare Löung, den Clienten auf dem Server laufen zu lassen und per Teamviewer damit zu arbeiten. Unterbrechnungen zwischen Client und Datenbank sind somit ausgeschlossen.
  37. 2 points
    Hallo Vario-Team, nachdem ich ende letzten Jahres doch reichlich Probleme hatte, habe ich meinen Shop etwas überarbeitet, Vario komplett gelöscht und heute neu installiert. Abgesehen davon, das die Verbindung zum Gambio-Shop erst beim 5. Anlauf funktioniert hat, ging die ganze Übertragung der Artikel aus dem Shop zur Vario ohne irgendwelche Probleme. Ich freue mich jetzt richtig darauf in den nächsten Tagen weiter zu testen, wie das mit dem Abrufen der Bestellungen, Anlegen und Übertragen von Artikeln etc. läuft und was es sonst noch so zu entdecken gibt. So macht das Arbeiten mit Vario jedenfalls Spaß
  38. 2 points
    Hallo Snyer, gucken Sie mal unter 2.6.1, hier können Sie "Abrufaufträge" anlegen. Jedes Mal wenn z. B. 10 Artikel abgerufen werden, wird automatisch ein Auftrag über die abgerufene Menge angelegt, dieser kann dann wie üblich übernommen werden. Wenn die reservierten Artikel bereits im Voraus bezahlt sind, können Sie am einfachsten einen Rabatt von 100% im Vertragsfuß hinterlegen. Gruß, Catrin Reuber
  39. 2 points
    allerdings achtung bei ebay nicht erlaubt und man sollte es nur bei eigenen bildern machen wegen den lizenz rechten
  40. 2 points
    mmhhh untypische ftp config. wenn sie sich per Filezilla zum Beispiel sehen sie wo man ist. als beispiel /html/ sichbbar dann tragen sie bei der Vario auch nur "/html/" oder direkt die Verzeichnisse vom Shop dann nur ein "/" hinterlegen
  41. 2 points
    Hallo Kuttercastle, wir können in der Vario eine Skalierung aktivieren. Hierzu wird in der Vario Verknüpfung am Ende der Zusatz -efs eingetragen. Siehe Sreenshot 1 Danach startet man die Vario und geht in die Parameter. Siehe Screenshot 2 Dort muss man ein wenig ausprobieren, da es mit der Monitor Größe zu tun hat. In meinem Beispiel habe ich 30 % ausgewählt. Die Parameter speichern und die Vario schließen. Vario neu starten und mal einen Artikel oder eine Adresse öffnen. Hier kann schon 1 % viel ausmachen. Bei mir sieht es nach der Einstellung mit 30 % wie im Screenshot 3 aus.
  42. 2 points
    Guten Tag Steven S. bitte gucken Sie in den Parametern und tragen Sie die "Eigene Adresse" ein und im Belegfuß Ihre Bankdaten. Gruß, Catrin Reuber
  43. 2 points
    Hat sich erledigt. Ich habe den Ordner "Vario7" im Shop gelöscht und die Schnittstelle noch einmal ganz neu installiert. Nun werden die Umlaute richtig übernommen.
  44. 2 points
    Hallo Zusammen, bitte prüfen Sie ob Ihre eingesetzte VARIO-Version mindesten der 8.0.35.8.2 entspricht. Über den Menüpunkt Extras->System->Auf-Programmupdate-prüfen können Sie auf die neueste Version aktualisieren. Die aktuelle Version löst das gemeldete Problem der Umlaute. Wichtig: Wenn die Schnittstelle über das Programm aktualisiert wird, dann werden die drei folgenden neuen Konfigurationsdateien mit dem Suffix "_neu" auf dem Webserver abgelegt, damit bestehende Konfigurationen nicht überschrieben werden. admin/vario7/configure.inc_neu.php admin/vario7/configure_export.inc_neu.php admin/vario7/configure_import.inc_neu.php Löschen Sie die alten Konfigurationsdateien in dem selben Verzeichnis und entfernen Sie bei den neuen Dateien den Suffix "_neu". Wenn Sie diese Dateien vorab händisch angepasst haben, übernehmen Sie bitte Ihre Anpassungen in die neuen Dateien. Anschließend sollten die Umlaute, nach erneuter Replikation, korrekt angezeigt werden. Vielen Dank an @Sascha für die gemeinsame Prüfung der Lösung. Viel Erfolg und freundliche Grüße
  45. 2 points
    Hallo Syner, Zu 1: Sowas in der Art wie COUNT funktionion gibt es leider nicht. Da hier auch keine Schleifen oder Anweisungen möglich sind, können Sie den HTML bereich auch nicht dynamisch aufbauen lassen. Sie können aber selbst eine feste Anzahl von Bildern definieren (z.B. 6) und für die 6 das CSS usw. bereitstellen. Für den Fall, dass Sie z.B. in einen Artikel nur 3 Bilder haben können Sie die Inputs und Labels (So wie ich das aus dem Codeschnipsel entnehmen kann, sollen diese zur Auswahl eines Bildes dienen) mit z.B. einen data - Attribut versehen (z.B. data-img) und dort den Platzhalter den Bildes rein zu machen (z.b. {BILD1}). Nun können Sie die Blöcke, bei denen das data - Attribut leer ist via CSS einfach ausblenden: #nmb-gallery .nmb-gals-target[data-img=""], #nmb-gallery label[data-img=""] { display: none; } Zu 2: Hier können Sie z.B. freie Felder verwenden und im eBay Template darstellen. Falls Sie immer eine feste Anzahl von gesonderten Merkmalen pro Artikel haben, können Sie z.B. Feld 1 - 3 für die Merkmale reservieren und diese dann via Platzhalter an der Stelle einfach ausgeben lassen. Falls die Anzahl unterschiedlich ist so ist das Vorgehen dasselbe wie mit den Bildern: Maximalanzahl von technischen Merkmalen definieren (z.B. 5), den Inhalt an ein data - Attribut übergeben (z.B. data-tec) und via CSS die Stichpunkte ausblenden, für die keine Werte hinterlegt sind.
  46. 2 points
    Hallo, Sie können aus der Vario auch direkt über SMTP die Mails verschicken:
  47. 2 points
    Immer diese kleinen Haken. Auf der Kassenseite war Passive nicht gesetzt. Jetzt ist von der Importseite her alles sehr schick. Vielen Dank für die schnelle und kompetente Hilfe!
  48. 2 points
    Hallo RTGost, Hallo meicker, hier finden Sie die Anleitung zur Einrichtung eines Mandanten in Vario. Freundliche Grüße aus Neuwied, C. Reuber
  49. 2 points
    Hallo Tierurnen-profi.de, liebe Gambio-Gemeinde, am Donnerstag, den 24.08.2017 um 16:00 findet ein kostenloses Webinar zu dem Thema "Gambio an VARIO anbinden" statt. Parallel werden wir auch in wenigen Tagen ein Tutorial veröffentlichen, welches die Gambio-Anbindung zeigen wird. E-Mails mit Webinar-Einladungen und entsprechende Hinweise auf unserer Internetseite werden in Kürze versendet und veröffentlicht. Seien und bleiben Sie neugierig. VARIO freut sich auf Sie. Ihr Andreas Büsch, VARIO Berater
  50. 2 points
    Hallo SuSa12, grundsätzlich ist der Zugang von Warenbeständen über das Bestellwesen, also die Erfassung von Bestellungen und Eingangslieferscheinen in Vario abzubilden. Dies ist über den Menüpunkt 4.1. Bestellungen verwalten durchzuführen. Erfassen Sie hier Ihre neue Bestellung oder gegebenenfalls Eingangslieferschein und tragen Sie auf dem Reiter Positionen alle zu buchenden Artikel mit Mengen ein. Mit dem Buchen des Einganglieferscheines werden alle Bestandsmengen zugebucht. Alternativ, wenn es sich um eine Erstbefüllung von Bestandsmengen handelt, können Sie auch über den Menüpunkt 5.1.1. Lagerzugang / Abgang manuell über den Reiter Sonderfunktionen eine Lagerbewegung aus einer Datei einlesen. Achten Sie darauf, dass es sich um eine CSV Datei handelt und die Pflichtspalten Artikelnummer, Lagernummer und Bestand Zu- oder Abgang enthalten sind. Optional sind Angaben zu Lagerplatz, Seriennummer Lieferantennummer, EK, Verfallsdatum Wareneingangsdatum und Bemerkungen möglich. Sehen Sie hierzu auch unser Beispiel aus unserer Hilfe, welche sich über die F1 Taste im Menü 5.1.1. jederzeit aufrufen lässt. Beispiel: ArtikelNr;Zugang;Lager;Bemerkung;SerienNr;Lieferanten-Nr.;EK;Lagerplatz 1084;2;1;"Testbuch 1 2";"" 1085;3;1;"Testbuch 2 3";"" 1086;1;1;"Testbuch 3 1";"K725XAA-LA";70010;50.47;"01/03/C/8" Ich hoffe, dies konnte Ihnen weiterhelfen. Mit freundlichen Grüßen Ihr Vario Team
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+02:00 eingestellt
×
×
  • Neu erstellen...